auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Škoda Übersicht | Škoda Archiv | Škoda Auslieferungen | Škoda Octavia RS | Škoda Citigo | Škoda LittleDriver App |
| Škoda Fabia Cool Edition | Škoda to go Wochen | Škoda Superb Combi - Wertmeister 2016 |
   
 
 
 
Škoda Octavia RS   Škoda Octavia RS

ŠKODA Octavia RS: erstmals mit Allrad und Sechsgang-DSG.

Škoda Octavia RS

Kurz nach der Präsentation der neuen Sonderedition Octavia RS 230* setzt ŠKODA das nächste Ausrufezeichen in Sachen ŠKODA Octavia RS: Der kraftvolle Kompaktsportler wird erstmals mit Allradantrieb angeboten. Der 4x4-Antrieb für die Octavia RS-Dieselmotorisierung 2,0 TDI mit 135 kW (184 PS)* in Verbindung mit Sechsgang-DSG wird ab Mitte Oktober bestellbar sein. Der Preis steht noch nicht fest. Die Kombination aus Allrad und Sportlichkeit macht den ŠKODA Octavia RS als Limousine und als Combi zu einem beeindruckenden Powerpaket. Der 2013 eingeführte Octavia RS der dritten Generation ist mit bis heute mehr als 58.000 verkauften Einheiten ein echtes Erfolgsmodell.

„Mit dem ersten allradgetriebenen ŠKODA Octavia RS erweitern wir unser RS-Angebot um eine weitere, hochattraktive Variante und unterstreichen unsere Kompetenz in Sachen Allradtechnik“, sagt der ŠKODA Vertriebsvorstand Werner Eichhorn. „Der Octavia RS kommt super an, die Verkäufe übertreffen unsere Erwartungen. Die 4x4-Variante wird den Erfolg des Modells weiter vorantreiben“, so Eichhorn.

Der 2013 eingeführte ŠKODA Octavia RS der dritten Generation begeistert die Kunden. Bis heute wurden über 58.000 Einheiten produziert. Der als Limousine und als Combi erhältliche ŠKODA Octavia RS ist ein sportliches und zugleich äußerst praktisches Auto. Zudem steht das Spitzenmodell der Octavia-Baureihe für 114 Jahre erfolgreiche Motorsportgeschichte der Marke. Der Octavia RS der ersten Generation war im Jahr 2000 der erste ŠKODA für Endkunden, der als sportlich getrimmtes RS-Modell auf den Markt kam. Im Zeitraum 2000 bis Ende August 2015 lieferte ŠKODA rund 165.000 Octavia RS der Generationen eins bis drei an Kunden aus.

In der Kombination mit Allradantrieb ist der ŠKODA Octavia RS das perfekte Auto für Alltag und Freizeit und ein echter Allrounder in nahezu jeder Fahrsituation. Power, Technik und Nutzwert sind bestechend. Die Beschleunigungswerte sind exzellent. Mit der attraktiven Kombination aus automatischem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb beschleunigt der Octavia RS TDI mit 135 kW (184 PS)* in nur 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 228 km/h. Das maximale Drehmoment von 380 Nm liegt zwischen 1.750 und 3.250 U/min an. Der kombinierte Verbrauch liegt bei 4,9 l/100 km. Das entspricht einer CO2-Emission von 129 g/km.

Der moderne Allradantrieb führt zu hervorragenden Fahreigenschaften und einem beeindruckenden Traktionsverhalten auch auf schwierigem Terrain. Zum Einsatz kommt moderne Allradtechnik, bei der die Kraftverteilung auf die vier Räder stets situationsabhängig erfolgt. Selbst bei schnellem Anfahren oder Beschleunigen drehen die Räder nicht durch. Neben der beeindruckenden Fahrdynamik führt dies auch zu höchster aktiver Sicherheit.

Der ŠKODA Octavia RS 4x4 überzeugt darüber hinaus mit allen guten Tugenden des frontgetriebenen Octavia RS. Technische Highlights sind das Sportfahrwerk mit Mehrlenkerachse und elektronischer Differenzialsperre XDS+ für dynamisches Kurvenverhalten, die innovative Progressivlenkung sowie zahlreiche Assistenzsysteme für höchste Sicherheit und besten Komfort.

Der kraftvolle Auftritt wird unterstrichen durch sportliche Designelemente, markante Aluräder, einen kernigen Extrasound für Rennsportfeeling und das sportlich gestylte Interieur. Zudem bieten alle Octavia RS-Modelle die starken Eigenschaften des ŠKODA Octavia: höchste Funktionalität, viel Platz und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Bezeichnung RS steht für ŠKODA Erfolge im Motorsport genauso wie für die Leistungskraft und die Emotionen der Marke. Erstmalig als Modellbezeichnung verwendete ŠKODA das Kürzel RS im Jahr 1974: Die Rennwagen ŠKODA 180 RS und ŠKODA 200 RS gelten als die ‚Ur-RS‘. In den 1970er- und 1980er-Jahren war der legendäre ŠKODA 130 RS einer der erfolgreichsten Rennwagen seiner Zeit.

Mit dem Octavia RS 4×4 unterstreicht ŠKODA erneut seine hohe Allradkompetenz. Das 4×4-Angebot des Autoherstellers umfasst nunmehr neun Modelle bzw. Modellvarianten: ŠKODA Octavia 4×4, ŠKODA Octavia Combi 4×4, ŠKODA Octavia RS 4×4, ŠKODA Octavia Combi RS 4×4, ŠKODA Octavia Scout, ŠKODA Yeti 4×4, ŠKODA Yeti Outdoor 4×4, ŠKODA Superb 4×4 und ŠKODA Superb Combi 4×4.

Der ŠKODA Octavia RS 4x4 zeigt zudem die Variantenvielfalt des Octavia der dritten Generation. Insgesamt bietet ŠKODA jetzt 15 Varianten seines Bestsellers: vom sparsamen ŠKODA Octavia GreenLine bis zum Octavia RS 230, dem schnellsten ŠKODA Octavia der Unternehmensgeschichte.

Foto: Škoda Octavia RS

 
 
 
 
  Car_120x600  
 
   
 
 
/
 
 

 

 
  © baba grafik & design