auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Peugeot Übersicht | Peugeot Archiv | Peugeot Modelljahr 2016 | Peugeot 2008 DKR | Peugeot 208 Autotest |
| Peugeot 208 Urban Move | Peugeot 403 | Peugeot 308 GTi | Peugeot 308 Qualität |
   
 
 
 
Peugeot 1007   Peugeot 1007

Ein völlig neues Fahrvergnügen und nie da gewesene Funktionalität.

Peugeot 1007

Der Zugang zum Innenraum und der Aufenthalt an Bord des 1007 werden den bis zu vier Insassen durch die Sésame-Schiebetüren enorm erleichtert. Dies ist eine der wesentlichen Innovationen des Fahrzeugs.

Ausgeklügelt variabel! Die Vordersitze sind einladend und robust; um den Einstieg nach hinten noch leichter zu machen, verfügen sie über einen großen Verstellweg. Da die B-Säule weit nach hinten versetzt ist,können Kinder,auch wenn die vorderen Plätze besetzt sind,direkt nach hinten schlüpfen. Beim modular ausgelegten Beifahrersitz lässt sich die Rückenlehne auf die Sitzfläche vorklappen und so in eine praktische Arbeitsunterlage verwandeln. Wird dieser Sitz ganz nach hinten geschoben, so entsteht eine ungewöhnlich große Bodenfläche, die durch die niedrige Einstiegshöhe in Verbindung mit der komplett zurückgleitenden Sésame-Tür leicht zugänglich ist und sich für den gelegentlichen Transport schwerer Gegenstände anbietet. Auch die als Einzelsitze ausgestalteten Fondsitze sind besonders variabel:

Beide Sitze bieten einen (für diese Klasse ausgesprochen generösen) Längsverstellweg von 230 mm. Die Neigung der Rückenlehnen kann in zwei Stellungen fixiert werden, außerdem können die Lehnen ebenfalls zum Tisch umfunktioniert werden. Beide Sitze lassen sich mit Hydraulikunterstützung leicht gegen die Vordersitze hochklappen. Die Sitzkinematik ist so ausgelegt, dass sich das Gepäckraumvolumen von 178 dmauf 1048 dm3 (nach VDA-Norm) bzw. von 246l auf 1192l (Messmethode mit Flüssigkeit) erweitern lässt.

In Verbindung mit dem modularen Beifahrersitz machen die nicht komplett herausnehmbaren Fondsitze den 1007 durch ihre zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten fit für vielfältige Einsatzzwecke und ermöglichen vor allem auch den Transport sehr langer Gegenstände.

Der 1007 ist ein praktisches und intelligent durchdachtes Fahrzeug, auch der kleinste Raum wird für praktische Ablagen genutzt: So gibt es ein großes Handschuhfach, Schubfächer unter den Vordersitzen, Staufächer im Zwischenboden und in den hinteren Seitenverkleidungen, Ablagen auf der Armaturentafel und der Mittelkonsole, Befestigungsgurte,Taschen, u.v.m.
 
 
 
 
  Aufkleber24.de  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design