auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Opel Übersicht | Opel Archiv | Opel EMV-Zentrum | Opel - Job-App | Opel Marktanteil | Opel Astra AirWellness |
| Opel Infotainment | Opel Astra - Goldenes Lenkrad |
   
 
 
 
Opel Flextreme   Opel Flextreme - Red Dot Designpreis

Das Konzeptfahrzeug wurde mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet.
Bild: Opel Flextreme © GM Corp.

Opel Flextreme - Red Dot Designpreis

Das Konzeptfahrzeug Opel Flextreme ist von einer internationalen Jury für sein herausragendes Design ausgezeichnet worden. Bei einer Preisverleihungs-Zeremonie in Singapur erhielt das im Rüsselsheimer Designzentrum entstandene Zukunftsautomobil den Red Dot Design Award.

Der Preis mit dem roten Punkt hat große Tradition und wird seit 1955 unter der Regie des Designzentrums Nordrhein-Westfalen verliehen. Er gehört zu den weltweit prestigeträchtigsten Auszeichnungen auf diesem Sektor. Die Jury besteht aus einem international besetzten Gremium von Design-Experten, die ihre Entscheidung vor allem an den Kriterien Innovation, Funktionalität und formale Qualität festmachen.

„Angesichts der hohen Zahl ambitionierter Bewerber ist ein Erfolg bei diesem Wettbewerb besonders bemerkenswert“, unterstrich Ken Koo, der Leiter der asiatischen Red Dot Jury. Der Flextreme ist eine Zukunftsstudie im Monocab-Segment. Sie verbindet ein alternatives Antriebskonzept mit frischem, selbstbewusstem Design. Mit dem Fahrzeug unterstreicht Opel seine Führungsrolle in einer Fahrzeugklasse, in der die Marke mit den Modellen Zafira und Meriva Akzente gesetzt hat.

Der Flextreme nutzt die neue Opel-Designsprache, die maßgeblich von Designdirektor Mark Adams geprägt wurde und jetzt mit dem neuen Opel Insignia erstmals auch in einem Produktionsfahrzeug umgesetzt wurde. Mit den hinten angeschlagenen Flex Doors, die einfachen Zugang zum Innenraum gewährleisten, einem großen Glasdach und zwei hinteren Türen, die seitlich öffnen und nach oben klappen, setzt der Flextreme die Opel-Tradition besonders flexibler Karosseriekonzepte fort.

Das Konzeptfahrzeug nutzt das innovative GM Elektrofahrzeug-Konzept mit erweiterter Reichweite, das auch schon im Chevrolet Volt präsentiert wurde. Ein Elektromotor, der mit einer Lithium-Ionen-Batterie kombiniert ist, sorgt für eine rein elektrische Reichweite von bis zu 55 Kilometern. Darüber hinaus ist ein 1.3 Liter–Turbodieselmotor an Bord, der die Reichweite verlängert und sich immer dann zuschaltet wenn der Ladezustand der Batterie niedrig wird. Damit ist das Fahrzeug in der Lage, hunderte zusätzlicher Kilometer Laufleistung zu erbringen. „Wir freuen uns sehr über diesen Preis”, sagt Mark Adams. „Er ist eine Bestätigung dafür, dass wir mit Opel den richtigen Design-Weg eingeschlagen haben.“

Red Dot Awards sind bereits an zahlreiche renommierte Unternehmen vergeben worden, darunter Firmen wie Apple und Nokia. Der Opel Flextreme reiht sich damit in eine prominente Reihe von Produkten mit hervorragendem Design ein. Kenneth Parkinson, Vice President Design GM Asia Pacific, nahm den Preis in Singapur stellvertretend für das europäische Designteam entgegen.
 
 
 
 
 
 
 
   
 
  nach oben  | Opel Übersicht | Opel Archiv | Opel Ampera | Opel Insignia Sports Tourer | Opel Insignia - red dot design award |
| Opel Insignia OPC | Opel Insignia ecoFLEX | Opel Vivaro Life | Opel Autogas-Angebot | Opel Kadett Strolch |
| Opel Astra High-Tech Fahrwerk | Opel Astra Zulassungsrekord | Opel IAA 2009 | Opel Astra | Opel Ampera Testbetrieb |
| Opel Logo | Opel Insignia Sports Tourer Award | Opel Werkstatt-Test | Opel Unfall Profi |
 
  © baba grafik & design