auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Nissan Übersicht | Nissan Archiv | Nissan Tokyo Motor Show| Nissan Markenwert | Nissan Crossover | Nissan Crossover Erfolg |
| Nissan IDS Concept | Nissan Gewinn |
   
 
 
 
Nissan Around View Monitor (AVM)   Nissan PACE-Award

Auszeichnung für Innovationskraft: PACE-Award für Einparkhilfe.

Nissan PACE-Award

Innovationskraft und nützliche Automobil-Techniken werden jedes Jahr durch das Fachmagazin Automotive News mit dem PACE (Premier Automotive Suppliers’ Contribution on Excellence) Award ausgezeichnet. Zusammen mit seinen Partnern Xanavi Informatics Corporation und Sony Corporation hat die Nissan Motor Co., Ltd., jetzt den „Collaborator Award“ für die gemeinschaftliche Entwicklung und Markteinführung des Around View Monitor erhalten. Xanavi und Sony bekamen zudem die Auszeichnung in der Produkt-Kategorie für dieselbe Entwicklung.

Als erster Automobilhersteller bringt Nissan den Around View Monitor (AVM) in Serienfahrzeugen zum Einsatz. Die hilfreiche Technik verschafft dem Fahrer auf Wunsch einen Blick wie aus der Vogelperspektive auf sein eigenes Automobil und die unmittelbare Umgebung. Der AVM ermöglicht so ein einfaches und präzises Einparken. Mit vier hochauflösenden 180-Grad-Weitwinkelkameras an der Front, den Seiten und dem Heck bietet AVM Darstellungen vom Fahrzeug und der Umgebung aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Damit wird eine lückenlose Rundumsicht ermöglicht. Auf dem Splitscreen-Bildschirm lässt sich dann auf der einen Hälfte das Fahrzeug von oben oder von der Seite betrachten, während auf der anderen das Bild der Front- oder der Heckkamera abgebildet wird.

Als Nissan 2005 mit der Entwicklung des Around View Monitors begann, suchte der japanische Automobilhersteller die Zusammenarbeit mit Xanavi und Sony, um die Idee schnell zur Marktreife zu bringen. Hierzu entwickelte Sony hochauflösende Weitwinkelkameras mit 1,3 Mega-Pixel, während Xanavi die Software zur Datenverarbeitung entwickelte. Erstmals in Serienmodellen zum Einsatz kam AVM Ende 2007, als der Großraum-Van Elgrand (Japan) sowie der EX35, ein SUV der Nissan-Premiummarke Infiniti, mit dem System ausgestattet wurden.
 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design