auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Nissan Übersicht | Nissan Archiv | Nissan Tokyo Motor Show| Nissan Markenwert | Nissan Crossover | Nissan Crossover Erfolg |
| Nissan IDS Concept | Nissan Gewinn |
   
 
 
 
Nissan Quashqai CVT   Nissan Quashqai CVT

Nissan CVT-Getriebe mit Vorteilen beim Verbrauch und Komfort. CO2-Emissionen sinken im Schnitt um 3,6 Prozent.

Nissan Quashqai CVT

In der Version mit 2,0-Liter-Benzinmotor rüstet Nissan das neue Crossover-Modell Qashqai auf Wunsch mit einem stufenlosen CVT-Getriebe aus. Egal ob in Kombination mit Front- oder Allradantrieb – in beiden Fällen schont die Automatik im Vergleich zum serienmäßigen Sechsgang-Handschalter die Umwelt und das Portemonnaie.

Das stufenlose Schalten verringert die CO2-Emissionen des komplett aus Aluminium gefertigten Zweiliter-Motors (103 kW/140 PS) von 199 auf 192 g/km – eine Verbesserung um 3,6 Prozent. Analog dazu sinken auch die Verbräuche: Von 6,8 auf 6,5 Liter/100 km außerhalb geschlossener Ortschaften und von 8,2 auf 8,0 Liter/100 km im Gesamtverbrauch (Euro-Mix). Besonders bei Bergauffahrten ergeben sich zusätzlich Komfort-Vorteile: Würde eine Wandlerautomatik auf der Suche nach Antriebskraft durch hektisches Zurückschalten negativ auffallen, behält das CVT-Getriebe die Drehzahl konstant bei und stellt nahezu nahtlos ausreichenden Vortrieb sicher. Dank verringerter Reibung und reduziertem Schlupf ergeben sich die erwähnten Verbrauchs- und Emissionseinsparungen.

Bei einem stufenlosen CVT-Getriebe (Continous Variable Transmission) übernehmen im Gegensatz zu den hydraulisch gesteuerten Planetenradsätzen einer konventionellen Wandlerautomatik zwei axial verschiebbare Kegelscheiben-Paare und ein im Keilspalt der beiden Paare laufendes Schubgliederband aus Stahl die Kraftübertragung. Durch die Veränderung des (seitlichen) Abstands zwischen den Kegelscheiben-Sätzen ist eine theoretisch unendliche Zahl verschiedener Übersetzungen möglich.

Folge: Der Motor läuft immer im idealen Drehzahl- und Drehmomentband, was neben dem Verbrauch auch der Beschleunigungskraft zugute kommt. Wer eine „manuelle“ Gangwahl bevorzugt, kann jederzeit auch in einen halbautomatischen Modus wechseln. Dann wird durch Vor- und Zurückschieben des Wählhebels wie auf dem Motorrad „sequenziell“ zwischen sechs fest programmierten Gängen gewählt.

Nissan plant CVT-Absatz von einer Millionen Einheiten jährlich
Im Rahmen des Umweltschutzprogramms „Nissan Green Programme“ spielt der Einsatz von CVT-Getrieben eine große Rolle. Denn im Vergleich zu Fahrzeugen mit Wandlerautomatik emittieren die stufenlos schaltenden Modelle bis zu zehn Prozent weniger CO2. Bei einem für das Geschäftsjahr 2007 angestrebten Verkaufsziel von einer Millionen CVT-Einheiten ergeben sich gewaltige Einsparpotentiale.
Aber auch im nordostenglischen Qashqai-Werk Sunderland tut Nissan aktiv etwas für die Umwelt: Ein nahegelegener Windpark liefert zehn Prozent der für den Standort benötigten Elektrizität – macht pro Jahr eine Einsparung von 10.000 Tonnen des Treibhausgases CO2.
 
 
 
 
 

Reifen
Direkt.at

Der direkte Weg
zu den günstigen Reifen

Reifendimension:

/

Geschwindigkeits
Index:

Reifenart:

Winter-
Ganzjahres-
Sommerreifen
Alle

Riesige Auswahl

Tiefstpreise

Keine
Versandkosten
innerhalb
Österreichs

Günstiger
Montageservice
über 150 mal


 
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design