auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Nissan Übersicht | Nissan Archiv | Nissan Tokyo Motor Show| Nissan Markenwert | Nissan Crossover | Nissan Crossover Erfolg |
| Nissan IDS Concept | Nissan Gewinn |
   
 
 
 
New Nissan Leaf (Japan Market)   Nissan Tokyo Motor Show

Nissan New Leaf mit mehr Reichweite.

Nissan Tokyo Motor Show

Mit dem „Teatro for Dayz“ präsentiert Nissan auf der Tokyo Motor Show (30. Oktober bis 8. November) ein innovatives Konzeptfahrzeug. Eigens für die digitale Generation konzipiert, gibt der voll vernetzte Kastenwagen einen Ausblick auf die Mobilität der Zukunft. Neben der Studie zeigt der japanische Automobilhersteller auf seiner Heimatmesse im Tokyo Big Sight zudem19 Fahrzeuge, darunter auch das Gripz Concept, den elektrischen Leaf mit zusätzlicher Reichweite und den X-Trail Hybrid Mode Premier.

Von Kinderbeinen an mit digitalen Medien und mobilen Endgeräten aufgewachsen, erreicht eine neue Generation demnächst das fahrtüchtige Alter. Wollen diese Heranwachsenden überhaupt noch Auto fahren? Und welches Fahrzeug eignet sich am besten? Nissan hat jetzt eine provokative Lösung entwickelt: Der „Teatro for Dayz“, dessen Name sich aus dem italienischen Wort für Theater und einem in Japan angebotenen Minivehikel zusammensetzt, verbindet markantes Design mit dem Wunsch der „Digital Natives“ nach permanenter Vernetzung.

Das vollelektrische Fahrzeug ist eine Art rollende Batterie auf vier Rädern, die auch mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets auflädt. Das Exterieur und das gänzlich in Weiß gehaltene Interieur dienen als riesige Leinwand: Während der Fahrt zeigt das Armaturenbrett beispielsweise die üblichen Instrumente und Anzeigen, im Stand verwandelt es sich jedoch in einen Touchscreen – auch in die Kopfstützen der Vordersitze und die Türverkleidungen sind Displays eingebaut. Sie gewähren Zugang zur digitalen Welt, womit sich Online-Games spielen und soziale Medien nutzen lassen. Eine Onboard-Kamera liefert auf Wunsch auch Bewegtbilder direkt aus dem Fahrzeug, einer Videobotschaft oder dem Selfie von unterwegs steht nichts mehr im Wege. Mittels zweier weiterer LED-Displays außen können die Insassen zudem mit Passanten am Straßenrand kommunizieren und Inhalte teilen.

Ob der „Teatro for Dayz“ nun Auto oder Computer ist, entscheiden die Insassen letztlich selbst. Nissan versteht die Studie als Vision und Kreativitätsbeweis der nächsten Generation.

Nissan Gripz Concept: hybrides Sport-Crossover
Der gemeinschaftlich von Designern in Europa und Japan entworfene Nissan Gripz Concept wirft ebenfalls einen Blick in die Zukunft: Die Studie, die auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt ihre Weltpremiere feierte und nun erstmals in Japan präsentiert wird, verbindet die praktischen Fähigkeiten eines kompakten Crossover-Modells mit der aufregenden Performance eines Sportwagens.

Angetrieben von einem Prototyp-Hybridsystem, das den Elektromotor des Nissan Leaf mit einem effizienten Benziner kombiniert, vereint das Fahrzeug ein ebenso leises wie ansprechendes Fahrerlebnis und herausragende Effizienz.

Optisch greift der Gripz Concept die neue Nissan Designsprache „Emotional Geometry“ auf, die starke Kontraste auf einer dynamischen und spannungsgeladenen Oberfläche erzeugt. Das Interieur dominiert eine Armaturentafel, die wie der Flügel eines Segelflugzeugs geformt ist. Dieses elegante Design verbindet Stärke mit Einfachheit und bringt damit das Wesen des Konzeptfahrzeugs auf perfekte Art und Weise zum Ausdruck.

Nissan Concept 2020 Vision Gran Turismo: neue Farben, mehr Präsenz
Maximalen Fahrspaß verspricht das Nissan Concept 2020 Vision Gran Turismo: Der Supersportwagen, der ursprünglich für das PlayStation-Spiel Gran Turismo entworfen wurde, lässt virtuellen Rennspaß Wirklichkeit werden. Die nun feuerrote Studie präsentiert sich in Tokio mit dem typischen Nissan V-Motion Kühlergrill – und animiert zum Träumen.

Nissan Leaf: mehr Reichweite
Sein Debüt in Japan gibt auch der Nissan Leaf mit erhöhter Reichweite. Mit der auf 30 kWh erstarkten Lithium-Ionen-Batterie fährt das mit mehr als 180.000 Einheiten meistverkaufte Elektroauto der Welt nun bis zu 255 Kilometer mit nur einer Batterieladung. Um auf den längeren Touren sicher unterwegs zu sein, sind fortschrittliche Sicherheitssysteme wie ein Notbremsassistent und ein Spurverlassens-Warner in Japan fortan serienmäßig an Bord.

Nissan präsentiert außerdem den Nissan X-Trail Hybrid Mode Premier und den Juke 16GT Four Personalization. Ein Hingucker sind auch Sondermodelle wie der Skyline 350GT Hybrid Type-SP Cool Exclusive, der Fuga 370GTZ Type-S Cool Exclusive und der Serena Highway Star V Selection.

Foto: New Nissan Leaf (Japanischer Markt)

 
 
 
 
  Car_120x600  
 
   
 
 
/
 
 

 

 
  © baba grafik & design