auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Nissan Übersicht | Nissan Archiv | Nissan Tokyo Motor Show| Nissan Markenwert | Nissan Crossover | Nissan Crossover Erfolg |
| Nissan IDS Concept | Nissan Gewinn |
   
 
 
 
Nissan X-TRAIL FCV   Nissan X-TRAIL FCV

Nissan X-TRAIL FCV als Shuttle-Limousine für den Großraum Yokohama.
Mit maximal 150 km/h bis zu 370 Kilometer weit. Seit April 2006 bietet Nissan Testfahrten mit Brennstoffzellenautos an.

Nissan X-TRAIL FCV

Als weltweit erster Hersteller hat Nissan in Japan die Brennstoffzellen-Version des X-TRAIL für das Leihwagengeschäft freigegeben. Die X-TRAIL FCV (für Fuel Cell Vehicles) der Verleihfirma Kanagawa Toshi Kotsu Ltd. kommen im Raum Yokohama zum Einsatz und werden von Chauffeuren gesteuert. Damit haben Kunden zum ersten Mal die Möglichkeit, während der Mitfahrt in einem Brennstoffzellen-X-TRAIL die Leistung und die Vorteile der extrem umweltfreundlichen Technologie am eigenen Leib zu erfahren. Die Shuttle-Autos sind rund um die Uhr abrufbar, zu identischen Preisen wie konventionell motorisierte Fahrzeuge.

Jedes Fahrzeug der Flotte ist mit einem Nissan-eigenen Brennstoffzellenpaket und einem Satz kompakter Lithium-Ionen-Speicherbatterien bestückt. Die aktuelle Evolution des X-TRAIL FVC leistet mit bis zu 90 kW (ca. 123 PS) über 40 Prozent mehr als das erste Modell von 2003. Die Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h liegt ebenso wie die Beschleunigung auf dem Niveau vergleichbarer Benzinmodelle. Die Reichweite der „Zero-Emission“-Fahrzeuge beträgt bis zu 370 Kilometer.

Nissan arbeitet seit 1996 an der Brennstoffzellen-Technologie; im Dezember 2002 begannen erste Tests mit dem X-TRAIL FVC auf japanischen Straßen. Im Rahmen des „Nissan Green Program 2010“ will das Unternehmen dazu beitragen, die CO2-Emissionen im Straßenverkehr zu senken. Bereits seit April 2006 haben interessierte Kunden die Möglichkeit, mit in der Nissan-Gallerie im Tokioer Stadtteil Ginza stationierten Brennstoffzellen-Autos Testfahrten zu unternehmen.
 
 
 
 
  Aufkleber24.de  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design