auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Nissan Übersicht | Nissan Archiv | Nissan Tokyo Motor Show| Nissan Markenwert | Nissan Crossover | Nissan Crossover Erfolg |
| Nissan IDS Concept | Nissan Gewinn |
   
 
 
 
Nissan Qashqai+2   Nissan Qashqai Motoren

Nissan erweitert Motorenangebot für Qashqai i-Way und Qashqai+2.

Nissan Qashqai Motoren

Ab sofort ist das vor wenigen Wochen eingeführte Sondermodell Qashqai i-Way auch mit zwei weiteren Motoren erhältlich: dem Benzinmotor 1,6 16V (114 PS) und dem Diesel 1,5 dCi (106 PS). Damit reagiert Nissan auf die hohe Nachfrage nach dem attraktiven Sondermodell und ermöglicht den Kunden die Wahl aus insgesamt vier verschiedenen Motoren. Durch die Integration der Basismotoren sinkt zudem der Einstiegspreis für den opulent ausgestatteten Qashqai i-Way. Dieses Sondermodell, das unter anderem serienmäßig das neue Multimediasystem NISSAN Connect, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und das große Panoramadach besitzt, ist nun bereits ab 24.400 Euro erhältlich.

Seit kurzem sind die beiden Einstiegsmotoren – 1,6 16V und 1,5 dCi – auch für den Qashqai+2 verfügbar. Damit kann Nissan 19 Modellvarianten für den beliebten Crossover anbieten und überlässt dem Kunden die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb, Schalt- oder Automatikgetriebe, leistungsstarken oder ökonomisch orientierten Motoren. Die Ergänzung der Palette um die beiden Basismotoren ermöglicht auch beim Qashqai+2 eine weitere Senkung der Einstiegspreise: Der siebensitzige Alleskönner ist nun bereits ab 22.900 Euro verfügbar.

Foto: Nissan Qashqai+2, Preise Nissan Österreich

 
 
 
 
  A.T.U - Auto Teile Unger  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design