auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Nissan Übersicht | Nissan Archiv | Nissan Tokyo Motor Show| Nissan Markenwert | Nissan Crossover | Nissan Crossover Erfolg |
| Nissan IDS Concept | Nissan Gewinn |
   
 
 
 
Nissan GT-R   Nissan GT-R Update

Vor Europastart des GT-R: Leistungssteigerung auf 485 PS.

Nissan GT-R Update

Ein Jahr nach dem japanischen Verkaufsstart des GT-R beginnt Nissan jetzt im Werk Tochigi mit der Fertigung des Supersportwagens nach europäischer Spezifikation. Als Folge der Nissan-Kaizen-Philosophie der ständigen Verbesserung fließt ein Bündel kleiner, aber wirkungsvoller Verbesserungsmaßnahmen in die laufende Produktion mit ein. Auch die ersten deutschen GT-R-Kunden werden in den Genuss dieser Optimierungen kommen.

Beispielsweise werden dem 3,8-Liter-Bi-Turbomotor fünf PS mehr eingehaucht, so dass der kraftvolle V6 jetzt 485 PS leistet. Das maximale Drehmoment beträgt weiterhin 588 Nm. Standardmäßig ausgeliefert wird der GT-R in Europa auf Dunlop SP Sport 600 DSST Reifen. Die Pneus wurden speziell für den Nissan-Supersportler entwickelt und versprechen maximalen Grip und große Beständigkeit. Ihr Potenzial bewiesen die Dunlop-Reifen beim „Time-Attack“ auf der Nürburgring-Nordschleife. Der GT-R umrundete den legendären Kurs in der Eifel dabei in einer fabelhaften Zeit von 7 Minuten und 29 Sekunden.

Eine weitere Neuerung betrifft die Felgen. Während die GT-R-Standard- und Premium-Edition auf neuen dunkelgrauen Rays-Alufelgen im Siebenspeichendesign ausgeliefert werden, erhält die Black-Edition die Felgen im selben Design, allerdings – wie sollte es anders sein – in Schwarz. Als Option können GT-R-Kunden künftig als Außenfarbe das neue Brilliant White wählen, ein auffällig sattes Weiß. Im Zuge der Modifikationen wurde auch der Einstiegspreis angepasst. Ab sofort ist der GT-R zum Preis ab 98.895 Euro (inklusive Mehrwertsteuerung und Überführungskosten) bestellbar. In Europa sind bereits 2.500 Bestellungen für den GT-R eingegangen.

Die ersten Exemplare des Supersportwagens mit europäischen Spezifikationen werden ab April 2009 über ein Netz spezialisierter Händler, die Nissan High Performance Center, ausgeliefert.

Foto: Nissan GT-R, Preise Nissan Deutschland
 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design