auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Nissan Übersicht | Nissan Archiv | Nissan Tokyo Motor Show| Nissan Markenwert | Nissan Crossover | Nissan Crossover Erfolg |
| Nissan IDS Concept | Nissan Gewinn |
   
 
 
 
Nissan Navara   Nissan Navara

Nissan Pick-Up erfüllt ab Herbst die Euro-4-Abgasnorm.
Automatik-Modelle mit serienmäßigem Diesel-Partikelfilter.
2,5-Liter-dCi-Motor mit geänderter Leistung von 126 kW/171 PS.

Nissan Navara

Nissan rüstet die Automatik-Versionen seines erfolgreichen Pick-Up Navara zum neuen Modelljahr serienmäßig mit einem Diesel-Partikelfilter aus. Für Varianten mit manuellem Schaltgetriebe ist die DPF-Technik optional im Angebot. Unabhängig ob mit oder ohne Filter erfüllen alle Navara-Modelle ab Herbst die Abgasnorm Euro 4. Im Zuge der umweltfreundlichen Maßnahmen sank die Nennleistung des 2,5 Liter großen Common-Rail-Turbodiesel-Motors gegenüber der bisherigen Ausführung leicht um drei auf 171 PS.

Nissan offeriert den Navara in Deutschland Österreich als allradgetriebene King- und Double-Cab-Version sowie in drei Ausstattungsstufen. Neben einer weiter verbesserten Innenraumanmutung nahm das Unternehmen einige Ausstattungsänderungen vor, von denen vor allem die Einstiegs-Version Business XE profitiert: Unter anderem wird hier die Dach- durch eine Scheibenantenne ersetzt, höheneinstellbare und „aktive“ Kopfstützen steigern die Sicherheit auf den Vordersitzen, und der verchromte Kühlergrill sowie neue Sitzpolstermuster schmeicheln dem Auge. Auch iIn den beiden höheren Ausstattungsstufen Comfort SE und Premium LE schützen die aktiven Kopfstützen Insassen vor dem berüchtigten Schleudertrauma. Desweiteren ist der Handbremshebel jetzt mit griffigem Leder überzogen, und das im Navara Comfort bislang nur optionale Verzurrsystem auf der Ladefläche ist nunmehr ab Werk installiert. Schlechte Zeiten für Raucher: Für sie gibt es Aschenbecher und Zigarettenanzünder fortan nur noch als Nachrüst-Satz über das Zubehörprogramm.

Zu den wichtigsten Extras des Navara zählen weiterhin das fünfstufige Automatikgetriebe (nur für Double Cab Comfort SE und PremiumLE) und die Hinterachsdifferenzialsperre. Dazu kommen Pakete zur Anreicherung der bereits recht reichhaltigen Grundausstattung. das Klimapaket Komfortpaket (Serie bei Comfort und Premium)(nur für XE) umfasst neben einer manuellen Klimaanlage eine Radio/CD-Kombination mit Sechsfach-CD-Wechsler, eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung und einen Frischluftfilter. Das Premiumpaket (nur für Double Cab LE) umfasst Ledersitze, elektrisch verstellbare Fahrer- und Beifahrersitz, Glashub- /Schiebedach. Zum Komfortpaket (nicht für Business, Serie im Premium) gehören Seiten- und Kopfairbags, eine Geschwindigkeitsregelanlage, eine Radio/CD-Kombination mit Sechsfach-CD-Wechsler, ein Bordcomputer und Fernbedienungstasten am Lenkrad. Last but not least lässt sich mit Hilfe des ExecutiveHitechp-Pakets der tägliche Umgang mit dem Premium-Modell noch weiter erleichtern: Darin gebündelt sind ein DVD-Navigationssystem, eine Radio-MP3-CD-Einheit, eine Bluetooth-Schnittstelle zur „drahtlosen“ Bedienung von Mobiltelefonen und eine Spracherkennungs-Funktion.
 
 
 
 
  AutoScout24 - Europas großer Automarkt  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design