auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Mercedes-Benz Übersicht | Mercedes-Benz Archiv | Mercedes-Benz Concept IAA | Mercedes-Benz C-Klasse Coupé |
| Mercedes-Benz AMG GT S | Mercedes-Benz Absatz | Mercedes-Benz Vision Tokyo | Mercedes-Benz Tokyo Motor Show |
   
 
 
 
Mercedes-Benz B-Klasse, B 200 CDI  

Mercedes-Benz B-Klasse 2008

Die neue Generation der B-Klasse: Sports Tourer in Bestform.


Mercedes-Benz B-Klasse 2008


Die seit drei Jahren erfolgreiche B-Klasse hat Mercedes-Benz in Design und Technik überarbeitet. Im Mittelpunkt der Modellpflege standen Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Komfort. Hier wurden weitere Fortschritte erzielt. Die im Detail optimierten Vierzylindermotoren verbrauchen bis zu sieben Prozent weniger Kraftstoff als bisher und zeichnen sich durch geringe Abgas-Emissionen aus, die bis zu 90 Prozent unter den aktuellen EU-Grenzwerten liegen. Für die volumenstarken Modelle B 150 und B 170 entwickelte Mercedes-Benz eine neue ECO Start-Stopp-Funktion, die den Motor zum Beispiel bei Ampelstopps abschaltet - und so im Praxisbetrieb bis zu neun Prozent Kraftstoff einspart. Weitere Neuentwicklungen sind der bivalente Benzin-Erdgas-Antrieb im B 170 NGT BlueEFFICIENCY und der aktive Parkassistent, der bei der Suche nach geeigneten Parklücken und beim Einparken unterstützt.

Die B-Klasse entwickelte sich seit ihrer Marktpremiere im Sommer 2005 zum Vorbild für eine neue Auto-Spezies, die Vorteile verschiedener Fahrzeugkonzepte vereint: Der Viertürer bietet das dynamische Design einer Sportlimousine, die Außenmaße eines Kompaktwagens, das Raumangebot eines Kombi, die Variabilität eines Minivan und die Sicherheit eines Mercedes-Benz. Dass die Produktplaner von Mercedes-Benz mit diesem Konzept richtig liegen und den automobilen Wünschen moderner Menschen entsprechen, zeigt die erfolgreiche Zwischenbilanz der B-Klasse: Seit Mitte 2005 haben sich weltweit über 350 000 Kunden für den Sports Tourer entschieden.

Durch eine neu gestaltete Frontpartie erscheint die B-Klasse souveräner als bisher. Dafür sorgt vor allem die Kühlermaske mit drei graumetallic lackierten, chromverzierten Querlamellen und dem mittig integrierten Mercedes-Stern. Auch der neu gestaltete Stoßfänger, dessen Design den großen unteren Lufteinlass betont, und die modifizierte Motorhaube bestimmen den dominanten Auftritt der B-Klasse. Diese neue Formensprache lässt die Front breit und damit besonders kraftvoll erscheinen und symbolisiert die sportlichen Eigenschaften der B-Klasse deutlicher als bisher. Das Seitendesign wirkt harmonischer und eleganter als bisher: Außenspiegelgehäuse, Türgriffe und Schwellerverkleidungen sind jetzt bei allen Modellvarianten in Wagenfarbe lackiert.

Der dynamische Linienfluss der Front- und Seitenpartie findet in der Heckgestaltung seine Fortsetzung. Die direkte optische Verbindung schaffen die Rückleuchten, deren Oberkanten die seitliche Charakterlinie wie aus einem Guss aufnehmen. Die Rückleuchten lenken den Blick auf die große Heckklappe, die eine ergonomisch verbesserte Chromgriffleiste erhält.

Wie bisher stehen für die B-Klasse sechs Motoren zur Auswahl - zwei Diesel-Direkteinspritzer (80 kW/109 PS und 103 kW/140 PS) mit bis zu 300 Newtonmetern Drehmoment sowie vier Benziner mit einer Spitzenleistung von bis zu 142 kW/193 PS und einem maximalen Drehmoment von 280 Newtonmetern. Mercedes-Benz hat die Vierzylinder-Triebwerke im Detail weiterentwickelt und dadurch den Kraftstoffverbrauch vermindert. Bei den Dieselmodellen verringert sich der NEFZ-Gesamtverbrauch des B 180 CDI und B 200 CDI je nach Reifengröße um bis zu sieben Prozent auf 5,2 bis 5,4 beziehungsweise 5,4 bis 5,6 Liter je 100 Kilometer. Damit stehen die dank eines Lanchester-Massenausgleichs besonders laufruhigen Turbodieselmodelle seltener als bisher an der Tankstelle: Der B 180 CDI kann mit einer Tankfüllung (54 Liter) über 1000 Kilometer zurücklegen.

Bei den vier Benzinern werden im NEFZ-Fahrzyklus je nach Modell und Motorleistung Verbrauchswerte zwischen 6,6 und 8,1 Liter je 100 Kilometer gemessen. Noch wirtschaftlicher sind die BlueEFFICIENCY-Modelle B 150 und B 170 ab Herbst 2008 mit der neu entwickelten ECO Start-Stopp-Funktionunterwegs. Sie schaltet den Motor automatisch ab, wenn das Schaltgetriebe bei niedriger Geschwindigkeit in Leerlaufposition gebracht und gleichzeitig das Bremspedal betätigt wird. Sind die Voraussetzungen für den Motorstopp erfüllt, wird der Fahrer durch eine spezielle Displayanzeige im Kombi-Instrument informiert.
 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design