auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Mercedes-Benz Übersicht | Mercedes-Benz Archiv | Mercedes-Benz Concept IAA | Mercedes-Benz C-Klasse Coupé |
| Mercedes-Benz AMG GT S | Mercedes-Benz Absatz | Mercedes-Benz Vision Tokyo | Mercedes-Benz Tokyo Motor Show |
   
 
 
 
Mercedes-Benz Vision GLK BLUETEC HYBRID  

Mercedes-Benz Vision GLK BLUETEC HYBRID

Mit einem modernen Diesel-Hybridsystem ausgestattete Studie.


Mercedes-Benz Vision GLK BLUETEC HYBRID


Mit der Vision GLK BLUETEC HYBRID ermöglicht Mercedes-Benz in Genf einen weiteren Ausblick auf den neuen Offroader und verdeutlicht aufs Neue die Leistungsfähigkeit der innovativen BLUETEC-Abgasreinigung. Der Vierzylinder-Dieselmotors in der neuen Studie ist mit einem Hybridmodul kombiniert und bietet eine Gesamtleistung von 165 kW/224 PS sowie ein Drehmoment von 560 Newtonmetern. Noch eindrucksvoller ist der NEFZ-Kraftstoffverbrauch des Vision GLK BLUETEC HYBRID: nur 5,9 Liter je 100 Kilometer. So erzielt die Mercedes-Studie im SUV-Marktsegment den weltweit niedrigsten CO2-Ausstoß: nur 157 Gramm pro Kilometer. Durch die hocheffiziente BLUETEC-Abgasreinigung mit AdBlue-Einspritzung erfüllt der GLK BLUETEC HYBRID, die weltweit strengsten Abgasnormen wie die US-amerikanische BIN5 und die EURO 6.

Im Hybrid-Antriebsstrang der Mercedes-Studie übernimmt ein völlig neues Vierzylinder- CDI-Dieselaggregat mit 2,2 Liter Hubraum die Rolle des Verbrennungsmotors. Zu den technischen Besonderheiten des kompakten und laufruhigen CDI-Triebwerks mitschwungradseitigem Nockenwellenantrieb zählen die Common-Rail-Direkteinspritzung der neuesten Generation mit 2000 bar Einspritzdruck und innovativen Piezoinjektoren sowie ein zweistufiges Turboladersystem. Das kompakte Hybridmodul - ein scheibenförmiger Elektromotor zwischen CDI-Motor und Automatikgetriebe - erhöht sowohl die Umweltverträglichkeit als auch die Effektivität des Triebwerks.

Der Elektromotor wirkt gleichzeitig als Lichtmaschine und Anlasser und bietet einen doppelten Vorteil: Zum einen trägt er entscheidend zur Kraftstoffeinsparung bei, andererseits erhöht er durch den sogenannten Boost-Effekt den Fahrspaß noch einmal deutlich. Dabei unterstützt der Elektromotor den Verbrennungsmotor in der verbrauchsintensiven Beschleunigungsphase mit seinem Drehmoment von maximal 160 Newtonmetern. Das Resultat: Die Insassen erleben eine souveräne Kraftentfaltung vom Start weg.

Darüber hinaus bietet das System eine komfortable Start-Stopp-Funktion, die den Motor zum Beispiel bei einem Ampelstopp abschaltet. Bei der Verzögerung des Fahrzeugs drehen sich die Vorgänge um: Der Elektromotor wirkt nun als Generator und speichert die durch Rekuperation gewonnene elektrische Energie in einer leistungsfähigen, aber kompakten Lithium-Ionen-Batterie. Bei Bedarf, zum Beispiel für den nächsten „Boost“, kann diese Energie wieder abgerufen werden. Alle Vorgänge laufen dank des intelligenten Antriebsmanagements vollautomatisch ab.

Mit der Vision GLK BLUETEC HYBRID betritt ein markanter Charaktertyp die SUV-Bühne, der seine besondere Faszination aus dem Wechselspiel des kantigen Ur-Designs der legendären G-Klasse mit den typischen Designmerkmalen moderner Mercedes-Benz Personenwagen bezieht. Straff gezogene Linien und große überspannte Flächen treffen hier auf Karosseriemerkmale funktionaler Geländewagen wie kurze Überhänge, aufrechte Front, schlanke A-Säulen, steile Windschutzscheibe und straffer Dachzug. Die hervorragende Übersichtlichkeit der Karosserie und die gute Rundumsicht zusammen mit der erhabenen Sitzposition erhöhen die Alltagstauglichkeit und sorgen für ein entspanntes Fahren.

Der Vision GLK BLUETEC HYBRID verdeutlicht Möglichkeiten, wie in Zukunft herausragende Fahrleistungen mit sehr günstigen Verbrauchswerten zusammen finden könnten - eine Kombination, die sich nicht nur auf die zukünftige GLK-Klasse beschränken muss.
 
 
 
 
  AutoScout24 - Europas großer Automarkt  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design