auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Mercedes-Benz Übersicht | Mercedes-Benz Archiv | Mercedes-Benz Concept IAA | Mercedes-Benz C-Klasse Coupé |
| Mercedes-Benz AMG GT S | Mercedes-Benz Absatz | Mercedes-Benz Vision Tokyo | Mercedes-Benz Tokyo Motor Show |
   
 
 
 
Mercedes-Benz Sprinter James Cook Westfalia  

Mercedes-Benz Sprinter James Cook Westfalia

Die unumstrittene Nummer eins.
James Cook erneut Reisemobil des Jahres 2008.


Mercedes-Benz Sprinter James Cook Westfalia

Gute Traditionen soll man pflegen: Der Mercedes-Benz Sprinter James Cook Westfalia ist erneut Reisemobil des Jahres. Die Leser der Zeitschrift „promobil“ wählten ihn mit großem Vorsprung auf Platz eins der Kategorie „Campingbusse über 45.000 Euro“. Mit einem Anteil von 48,1 Prozent der Stimmen verfehlte der James Cook nur knapp die absolute Mehrheit und erreichte das beste Ergebnis aller Reisemobile in der gesamten Wahl. Mit seinem Wert übertraf der James Cook sogar sein bereits ausgezeichnetes Ergebnis aus dem Vorjahr (46,9 Prozent).

Dauersieger bereits 18 mal auf dem ersten Platz
Das herausragende Abschneiden des James Cook ist keine Eintagsfliege: Zusammen mit seinen Vorgängerbaureihen kürten die Leser den James Cook bereits 18 mal zum Sieger seiner Kategorie. Anders formuliert: Der Dauersieger James Cook hat jedes Mal seine Klasse gewonnen, wenn er zur Wahl angetreten ist. Mit dem Erfolg des aktuellen Modells honorieren die Leser das Konzept des James Cook mit zwei sehr unterschiedlich ausgeprägten Fahrzeugvarianten und zahlreichen Möglichkeiten zur Individualisierung.

Sprinter auf Rang zwei der Basisfahrzeuge
Plattform des James Cook und zahlreicher weiterer Reisemobile der gehobenen Klasse ist der Mercedes-Benz Sprinter. Auch er schnitt in der Wahl erfolgreich ab, belegte erneut einen ausgezeichneten zweiten Platz und konnte den Rückstand auf den Sieger erheblich verkürzen. Der Sprinter profitierte bei der Leseraktion unter anderem von seiner unübertroffenen Sicherheitsausstattung und dem komfortabel ausgestatteten Fahrerhaus. Auch ist er als einziges Basisfahrzeug ab Werk in der Kombination von Hinterradantrieb, Tiefrahmenchassis und Einzelradaufhängung an der Hinterachse lieferbar. Ebenfalls als einziges Modell seiner Klasse wird er mit einer besonders komfortablen Getriebe-Wanderautomatik angeboten.

Zahlreiche Reisemobile auf Mercedes-Benz gut platziert
Weitere Auf- und Ausbauten von renommierten Reisemobilherstellern auf Basisfahrzeugen von Mercedes-Benz erreichten ebenfalls herausragende Ergebnisse. Einen Klassensieg erreichte die Hymer S-Klasse auf Sprinter bei den integrierten Reisemobilen über 100.000 Euro. Die Spitzenmodelle der Hymer B-Klasse SL werden ebenfalls auf dem Sprinter aufgebaut – Seriensieger unter den Integrierten bis 100.000 Euro. Hervorzuheben ist auch der zweite Platz des neuen Weinsberg LEV auf Sprinter 4x4 und der dritte Rang des Bimobil EX in der Klasse Pick-up und Allradmobile. In der Kategorie des James Cook wiederholte der La Strada Regent seinen dritten Rang.

In den Importwertungen belegen Esterel, der Le Voyageur Homeur, Rapido Serie 9/90 und Wanner Silverdream Plätze auf dem Siegertreppchen. Alle aufgeführten Reisemobile werden auf dem Mercedes-Benz Sprinter hergestellt, der spektakuläre Bimobil EX basiert auf dem Atego 1023 4x4.
 
 
 
 
  Konten & Karten der ING-DiBa  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design