auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Mercedes-Benz Übersicht | Mercedes-Benz Archiv | Mercedes-Benz Concept IAA | Mercedes-Benz C-Klasse Coupé |
| Mercedes-Benz AMG GT S | Mercedes-Benz Absatz | Mercedes-Benz Vision Tokyo | Mercedes-Benz Tokyo Motor Show |
   
 
 
 
Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé Black Series  

Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé

Die stärkste C-Klasse aller Zeiten.


Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé


Spektakuläres Design, Technik-Transfer aus dem Motorsport und Fahrdynamik auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé Black Series verkörpert wie kein anderes AMG Modell den neuen AMG Markenclaim Driving Performance. Mit einer Höchstleistung von 380 kW (517 PS) und einem maximalen Drehmoment von 620 Newtonmetern ist das neue High-Performance-Fahrzeug die stärkste C-Klasse aller Zeiten. Der AMG 6,3-Liter-V8-Motor begeistert durch kräftigen Durchzug, hohe Drehfreude und garantiert hochkarätige Fahrleistungen:

Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der C 63 AMG Coupé Black Series in 4,2 Sekunden (alle Daten vorläufig). Für exklusiven Fahrspaß sorgen auch das einstellbare AMG Gewinde-Sportfahrwerk, die AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage und die funktionelle Serienausstattung. Zur weiteren Steigerung der Fahrdynamik stehen auf Wunsch das AMG Track Package mit Sportreifen und aktiver Hinterachsgetriebekühlung sowie das AMG Aerodynamik-Paket inklusive Flics, funktional abgestimmtem Frontsplitter und einstellbarem Carbon-Heckflügel parat.

Breit, tief, bullig und schon im Stand zum Sprung bereit – der C 63 AMG Coupé Black Seriesmacht mächtig Eindruck. Bereits auf den ersten Blick wird offensichtlich: Der C 63 AMG Coupé Black Series ist wie geschaffen für ambitionierte Runden auf einer abgesperrten Rennstrecke. Das neue High-Performance-Fahrzeug erinnert optisch an den Kundensportwagen SLS AMG GT3 und steht für den Technik-Transfer aus dem Motorsport, der für die Mercedes-AMG GmbH seit 44 Jahren zur Unternehmensphilosophie gehört.

Mit dem neuen C 63 AMG Coupé Black Seriespräsentiert AMG einen faszinierenden Sportwagen für leidenschaftliche Enthusiasten PS-starker Fahrzeuge und setzt die 2006 gestartete Black Series Strategie eindrucksvoll fort. AMG, die Performance-Marke von Mercedes-Benz Cars, zeigt damit aufs Neue ihre Kompetenz bei der Konzeption und Entwicklung emotionaler High-Performance-Automobile.
„AMG hat seine Wurzeln im internationalen Motorsport. Der neue C 63 AMG Coupé Black Series ist der beste Beweis für den permanenten Technik-Transfer von der Rennstrecke auf die Straße. Die zahlreichen Erfolge in der DTM, das Kundensportprogramm mit dem SLS AMG GT3 oder unser Engagement in der Formel 1, wo wir seit 15 Jahren das Official F1Ô Safety Car und das Official F1Ô Medical Car stellen, beflügeln unsere Ingenieure und Techniker permanent. Wie kein anderes AMG Modell verkörpert der C 63 AMG Coupé Black Series den neuen AMG Markenclaim Driving Performance“, so Ola Källenius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

Egal aus welchem Blickwinkel, der neue C 63 AMG Coupé Black Series zeigt aus allen Perspektiven seine Nähe zum Motorsport. Die gepfeilte Frontpartie mit dem zentralen Mercedes-Stern im Kühlergrill ist das optische Synonym für den ungestümen Vorwärtsdrang. Eine zuverlässige Durchströmung der groß dimensionierten Kühlmodule ermöglichen die Lufteinlässe in der markanten Frontschürze. Zwei Öffnungen in der Aluminium-Motorhaube unterstützen den Abtransport der Motorwärme. Die schräg gestellten Streben in der Frontschürze betonen die Breite des Fahrzeugs. Der am unteren Ende platzierte schwarze Frontsplitter hilft bei der aerodynamischen Balance des Fahrzeugs.

255/35 R 19 und 285/30 R 19 – so lauten die eindrucksvollen Räderformate, mit denen der C 63 AMG Coupé Black Series an den Start geht. Montiert auf AMG Leichtmetallrädern der Dimension 9x19 (vorn) und 9,5x19 (hinten), füllt die Rad/Reifenkombination die Kotflügel eindrucksvoll aus und hat einen wesentlichen Anteil am dynamischen Auftritt des neuen AMG Sportwagens.

Eindrucksvoll präsentiert sich auch das Heck des Black Series Coupés: Für Breitenwirkung sorgt die neue Heckschürze mit dem expressiven schwarzen Diffusoreinsatz. Ähnlich wie beim SLS AMG GT3, ragt er über das Profil der Heckschürze heraus. Das schwarze Gitter am oberen Ende des Diffusor-einsatzes ist ebenso ein Blickfang wie die AMG Sport-Abgasanlage: Beide verchromten, in der Heckschürze integrierten Doppelendrohre verfügen über einen eckigen Querschnitt. Die in Wagenfarbe lackierte Abrisskante am Kofferraumdeckel reduziert den Auftrieb an der Hinterachse und führt zu mehr Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Exklusiv dem C 63 AMG Coupé Black Series vorbehalten: Das AMG Logo mit dezentem „Black Series“-Schriftzug.

6,3 Liter Hubraum, eine Höchstleistung von 380 kW (517 PS) sowie 620 Newtonmeter Drehmoment aus acht Zylindern – ein erster Blick auf die technischen Daten macht klar, dass die Technik des C 63 AMG Coupé Black Series der Aufsehen erregenden Optik keineswegs nachsteht. Der Hochdrehzahl-Saugmotor M156 wurde für den neuen Zweitürer speziell verfeinert: So kommen Schmiedekolben, Pleuel und die Leichtbau-Kurbelwelle aus dem SLS AMG zum Einsatz. Ein neues Motorsteuergerät flankiert die Maßnahmen. Wie die Fahrleistungen beweisen, hat der leistungsgesteigerte
V8-Motor mit dem Coupé leichtes Spiel: Der Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 ist nach 4,2* Sekunden absolviert (*vorläufige Angabe).

Foto: Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé Black Series
 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design