auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Mercedes-Benz Übersicht | Mercedes-Benz Archiv | Mercedes-Benz Concept IAA | Mercedes-Benz C-Klasse Coupé |
| Mercedes-Benz AMG GT S | Mercedes-Benz Absatz | Mercedes-Benz Vision Tokyo | Mercedes-Benz Tokyo Motor Show |
   
 
 
 
Mercedes-Benz myCOMAND  

Mercedes-Benz Infotainment

myCOMAND: Wireless High-Speed Internet für das Auto der Zukunft.


Mercedes-Benz Infotainment

Das vollständig Internet-basierte Infotainmentsystem myCOMAND von Mercedes-Benz hat seinen ersten Praxistest auf der Straße bestanden. Während des Nokia Siemens Networks Solutions Forums 2009 in München wurde myCOMAND an einem drahtlosen 4G LTE-Hoch geschwindigkeits-Mobilfunknetz (Long Term Evolution, LTE) in Betrieb genom men. Die Testfahrt mit dem S-Klasse-Prototyp zeigte ein viel versprechendes Ergebnis: Sämtliche myCOMAND-Funktionen liefen gleichmäßig und leistungsstark, mit nochmals gesteigerter Geschwindigkeit und höherer Auflösung sowie optimierter Qualität. Das zeigt: Mit der Einführung von leistungsstarken Mobilfunknetzen wie LTE ist auch im fließenden Verkehr gewährleistet, dass internetbasierte Services stabil und in vollem Umfang im Auto eingesetzt werden können. Mit dieser ersten Erprobung wurde ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Serieneinführung der myCOMAND-Funktionen und -Anwendungen erreicht.

Das Forschungsprojekt myCOMAND für ein vollständig neues, Internet-basiertes Infotainmentsystem im Auto startete im Jahr 2008. Das Konzept: Über eine Internetverbindung werden sämtliche Daten und Funktionen wie Navigation, Radio, Telefonie und viele mehr kontinuierlich aktualisiert und so auf dem neuesten Stand gehalten. Die attraktiv gestaltete Oberfläche ermöglicht eine intuitive Bedienung.

Bisher wurden die myCOMAND-Funktionen über verkabelte Verbin dungen oder Drahtlosverbindungen mit niedrigerer Bandbreite wie UMTS getestet. Um das volle Potenzial von solch neuartigen Telematik- und Infotainment-Anwendungen im Auto auszu schöpfen, muss jedoch eine Internetverbindung mit einer höheren Bandbreite zur Verfügung stehen, als dies heute der Fall ist. Dies ist eine der technischen Voraussetzungen für die Se rieneinführung von Funktionen, wie myCOMAND sie bietet.

Mobilfunknetzanbieter und Technologie-Experten gehen davon aus, dass es noch einige Jahre dauern wird bis das Internet in diesem Abdeckungsgrad und dieser Leistungsfähigkeit zur Verfügung stehen wird. Mercedes-Benz beweist jedoch bereits heute, dass kürzere Latenzzeiten und eine höhere Bandbreite die schnelle und komfortable Nutzung der Internet-basierten Funktionen von myCOMAND ermöglichen können.

Auf dem Testgelände in München wurde ein LTE-Netzwerk eingerichtet, das Bandbreiten von 5 bis 25 Mbps ermöglicht, wenn mehrere Fahrzeuge mit einer durchschnittlichen Ge schwindigkeit von 40 km/h unterwegs sind. Das entspricht einer bis zu achtmal größeren Bandbreite als bei heutigen Telekommunikationsnetzen. Dieser Leistungsanstieg ist bedeutend: Die meisten myCOMAND-Funktionen laufen gleichmäßiger, Karten werden schneller geladen, Audio- und Video-Streaming mit höherer Qualität wird ermöglicht und Bilder auf Straßenebene mit brillanter Auflösung können schnell geladen werden.

myCOMAND: Vielfältige persönliche Services und grenzenlose Unterhaltung
„Diese Internet-basierte Lösung bietet in puncto Information und Unterhaltung entscheidende Vorteile gegenüber den heute üblichen Systemen im Auto“, erläutert Johann Jungwirth, Leiter des Mercedes-Benz Forschungs- und Vorentwicklungslabors in Palo Alto, Kalifornien. Per Internet aktualisiert sich myCOMAND bei jedem Motorstart automatisch und bringt die Software somit fortlaufend auf den neuesten Stand. Auch alle abgerufenen Daten und Informationen sind stets aktuell und stehen den Insassen immer zur Verfügung, ohne dass kompli zierte Bedienungsschritte notwendig sind. Verglichen mit aktuellen mobilen Geräten, aber auch mit den heute verfügbaren Festeinbauten, werden die Funktionen und Inhalte mit myCOMAND über das Internet nicht nur aktuell gehalten, sondern gleichzeitig auch wesentlich benutzerfreundlicher und damit sicherer integriert. Das System bietet dem Fahrer je nach Situation individuell passende Internet-Services an und sorgt so für eine zuverlässige und sichere Benutzerführung.

Foto: Mercedes-Benz myCOMAND
 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design