auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Mazda Übersicht | Mazda Archiv | Mazda Tokyo Motor Show| Mazda MX-5 | Mazda Thailand | Mazda RX-Vision |
| Mazda Winter | Mazda SEMA |
   
 
 
 
Mazda MX-5 NISEKO   Mazda MX-5 NISEKO

Open Air-Luxus im Sondermodell Mazda MX-5 NISEKO.

Mazda MX-5 NISEKO

Rechtzeitig zum Frühlingsanfang und zum Start der Cabrio-Saison präsentiert Mazda das neue Mazda MX-5 Sondermodell NISEKO (benannt nach einem populären Lifestyle-Skiresort in Japan). Ob als klassischer Roadster mit Stoffverdeck, oder als komfortables Roadster Coupe mit elektrischem Klappdach, die aktuellste Interpretation des erfolgreichsten Roadsters aller Zeiten verbindet den Inbegriff von Fahrspaß unter freiem Himmel mit einer besonders exklusiven Ausstattung.

Im Vergleich zum Basismodell Emotion trumpft die Sonderedition NISEKO erstmalig bereits für den 1.8 l MZR mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im 10-Speichen-Design sowie mit einer Klimatisierungsautomatik, Nebelscheinwerfern und einer dritten Bremsleuchte und Seitenblinker in weiß auf. Hinzu kommt das sonst aufpreispflichtige Touring-Paket unter anderem bestehend aus zwei zusätzlichen Lautsprechern, Einstiegsleisten aus Edelstahl, CD-Spieler (MP3-fähig), Lenkradbedienung für das Audio-System, Ablagenetz im Beifahrerfußraum und Stoffverdeck mit beheizbarer Heckscheibe aus Glas.

Exklusiv an Bord des Roadsters ist eine dunkelbraune Lederausstattung mit hellblauen Nähten und Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer. Auch das Lenkrad, der Schaltknauf und der Handbremsgriff sind mit dunkelbraunem Leder mit hellblauen Nähten ausgestattet. Passend zum Interieur verfügt der NISEKO über ein dunkelbraunes Stoffverdeck (entfällt beim Roadster Coupe).

Abgerundet wird die Exklusivität dieses Sondermodells mit einer Vielzahl an zusätzlichen Chrom-Applikationen an Frontgrill und Frontscheinwerfereinsatz, Nebelscheinwerfer-Einfassung und auch die Umrandungen der weißen Seitenblinker sind in Chrom gehalten. Weiterhin sind außen die Türgriffblenden und innen die Ringe der Rundinstrumente in Chrom gefasst. Man kann also ohne Übertreibung sagen, dass dieses Sondermodell keine Wünsche offen lässt.

Das Editionsmodell Mazda MX-5 NISEKO ist mit zwei verschiedenen Motorisierungen erhältlich. Zur Wahl stehen der 1,8-Liter-Benziner mit 93 KW (126 PS) sowie der 2,0-Liter-Benziner mit 118 kW (160 PS) - jeweils in Kombination mit 5-Gang-Schalt-getriebe. Fünf Außenfarben, die sehr gut mit dem braunen Leder und beim Roadster mit dem braunen Softtop harmonieren, machen die Edition NISEKO zu einem Designobjekt auf der Straße: Brillantschwarz, Pegasusweiß (nicht für den Roadster Coupe NISEKO verfügbar), Satinsilber Metallic, Mephistograu Metallic und die neue, exklusiv für den NISEKO bestimmte Außenfarbe Pontosblau Metallic.

Der Mazda MX-5 NISEKO 1.8 l MZR wird als klassischer Roadster bereits für 21.700 Euro angeboten (Roadster Coupe mit elektrischem Klappdach: 23.700 Euro), die 2.0 l MZR-Variante ist für 23.400 Euro (Roadster Coupe: 25.400 Euro) erhältlich. Als einzige Option steht die Metallic-Lackierung für 540 Euro zur Verfügung. Somit beläuft sich der Kundenvorteil beim 1.8 l MZR auf bis zu 4.780 Euro. Dieser Wert wird beim 2.0 l MZR noch auf bis zu 5.680 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestattetem Mazda MX-5 Modell gesteigert.

* Preise Mazda Deutschland

 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design