auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Mazda Übersicht | Mazda Archiv | Mazda Tokyo Motor Show| Mazda MX-5 | Mazda Thailand | Mazda RX-Vision |
| Mazda Winter | Mazda SEMA |
   
 
 
 
Mazda2   Mazda2 Wiederverkauf

Neuer Mazda2 sticht bei der Restwertprognose von EurotaxSchwacke die Konkurrenz aus.

Mazda2 Wiederverkauf

Bereits vor seiner deutschen Markteinführung am 20. Oktober hat das international operierende Marktanalyseunternehmen EurotaxSchwacke die künftige Restwertentwicklung des neuen Mazda2 unter die Lupe genommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Im Wettbewerbsvergleich glänzt der 2er mit Spitzenwerten beim Restwert und liegt im Vergleich mit den relevanten Volumenmodellen deutlich vor VW Polo und Toyota Yaris auf Platz Eins.

Den positiv prognostizierten Wiederverkaufswert verdankt der neuen Mazda2 in erster Linie seinen herausragenden Eigenschaften in puncto Design, Ausstattung und Qualität sowie seinem geringen CO 2-Ausstoß aufgrund der deutlichen Gewichtsreduzierung. Aber auch die hohe Verarbeitungsqualität, die umfangreiche Sicherheitsausstattung sowie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis fielen bei der Bewertung positiv ins Gewicht. So berechneten die Analysten von EurotaxSchwacke auf der Basis von 36 Monaten Laufzeit und einer Laufleistung von 30.000 km für den neuen Mazda2 1.3 l MZR mit 86 PS in der Ausstattung Independence einen Restwert von 64,4% bei Händlerverkauf. Verglichen mit dem Neupreis von 14.200 Euro entspräche dies einem Wiederverkaufswert von 9.145 Euro für dieses Modell.

Auf Basis des Händlereinkaufs bringt es der neue Mazda2 auf eine Restwertprognose von runden 54%, was einem Preis von 7.668 Euro entspricht. Im Gegensatz hierzu erreicht der VW Polo lediglich einen Restwert von 51%. Der Toyota Yaris schafft es auf nur einen Restwert von 50%. Aber auch die restliche Konkurrenz kommen bei gleicher Laufleistung und -zeit nicht an die durch den Mazda2 gesetzte Messlatte heran: Peugot 2007 (51%), Ford Fiesta (50%) und Opel Corsa (53%).

Somit haben potenzielle Käufer ab sofort noch einen weiteren Grund sich für den neuen Mazda2 zu entscheiden, denn im Falle des Wiederverkaufs können Sie mit einem überdurchschnittlich hohen Preis für ihren Gebrauchten rechnen. Und auch Kunden, die sich für ein Leasing entscheiden, profitieren von der Einschätzung durch EurotaxSchwacke, da der geringe Wertverlust zu günstigen monatlichen Leasingraten führt.

* Preise Deutschland

 
 
 
 
  EurtaxSchwacke - professionelle Fahrzeugbewertung online - www.schwacke.de  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design