auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Mazda Übersicht | Mazda Archiv | Mazda Tokyo Motor Show| Mazda MX-5 | Mazda Thailand | Mazda RX-Vision |
| Mazda Winter | Mazda SEMA | Mazda MX-5 - Best Cars 2016 |
   
 
 
 
Mazda6 Kombi   Mazda6 Business-Line

Mazda6 maßgeschneidert für Flottenkunden.

Mazda6 Business-Line

Speziell an Gewerbekunden und Fuhrpark-Entscheider richtet sich der neue Mazda6 als „Business-Line“-Modell. Eine auf Vielfahrer zugeschnittene Serienausstattung deckt alle Wünsche ab, während die effizienten SKYACTIV Motoren eine harmonische Kraftentfaltung versprechen und zugleich den Geldbeutel hinsichtlich Kraftstoff-Verbrauch schonen. Auch der Mazda6 „Business-Line“ ist in beiden Karosserievarianten verfügbar: als praktischer Kombi und als sportlich-elegante Limousine mit vier Türen.

Zu den besonderen Ausstattungsmerkmalen des „Business-Line“-Modells zählt das Mazda SD-Navigationssystem mit TomTom-Technologie, einem 5,8 Zoll großen Farb-Touchscreen-Display und einer sprachgesteuerten Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Für Wohlfühlatmosphäre sorgt die Zwei-Zonen-Klimaautomatik, mit der Fahrer und Beifahrer getrennt voneinander ihre Wunschtemperatur einstellen können. Außerdem sind Nebelscheinwerfer und die Geschwindigkeitsregelanlage Cruisematic an Bord. Der Kombi verfügt darüber hinaus über ein Karakuri-Gepäckraumnetz zur Trennung von Fahrgastraum und Kofferraum.

Die „Business-Line“ basiert auf dem Basis-Ausstattungsniveau „Prime-Line“, die neben diversen Sicherheitssystemen unter anderem über ein Audiosystem mit CD-Player, Lenkradbedientasten sowie AUX- und USB-Anschluss, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und einen Touring-Computer verfügt.

Für den Vortrieb stehen zwei sparsame SKYACTIV Motoren zur Auswahl. Den Einstieg in beide Karosserievarianten bildet der 2.0 l SKYACTIV-G Benzinmotor mit 107 kW/145 PS, der sich in der Limousine mit 5,5 Liter je 100 km begnügt (CO2-Emission: 129 g/km). Besonders interessant für Vielfahrer ist der 2.2 l SKYACTIV-D mit 110 kW/150 PS. Mit einen Verbrauch von lediglich 3,9 l/100 km (CO2-Emission: 104 g/km) in der Limousine setzt er neue Maßstäbe im Segment. Dank eines extrem niedrigen Verdichtungsverhältnisses von 14:1 ist die Verbrennung zudem besonders sauber: Schon heute erfüllt das Triebwerk die Abgasnorm Euro 6. Alternativ zum serienmäßigen Sechsgang-Handgetriebe ist der Selbstzünder mit einer ebenso sanft wie souverän schaltenden Sechsstufen-Automatik kombinierbar.

Alle Motorisierungen sind mit dem Mazda Start-Stopp-System i-stop ausgerüstet; in der Dieselvariante ist zudem das neue Bremsenergierückgewinnungssystem i-ELOOP integriert, das aufgrund des Einsatzes eines besonders schnell und effizient arbeitenden Doppelschicht-Kondensators eine Weltneuheit darstellt und insbesondere unter realen Fahrbedingungen mit diversen elektrischen Verbrauchern den Kraftstoffkonsum nochmals reduziert.

In der „Business-Line“-Ausführung ist der neue Mazda6 als Benziner ab April 2013 lieferbar, als Diesel ab Juli 2013. Mit Ottomotor starten die Preise für beide Karosserievarianten bei 22.134 Euro (exkl. MwSt.), die Dieselvariante ist ab 25.076 Euro netto erhältlich.

Foto: Mazda6 Kombi, Preise Mazda Deutschland.

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design