auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Maserati Übersicht | Maserati Archiv | Maserati München | Maserati Neuheiten | Maserati GranCabrio MC |
| Maserati GranTurismo Sport | Maserati Quattroporte S | Maserati Ghibli |
   
 
 
 
Maserati GranCabrio MC   Maserati GranCabrio MC

Höhere aerodynamische Effizienz im Maserati GranCabrio MC.

Maserati GranCabrio MC

Die Tradition von Maserati in der Konstruktion und Herstellung von faszinierenden, unverwechselbaren Cabriolets gelangt mit dem neuen GranCabrio MC zu höchster Vollendung. Die einzigartige Version übernimmt die Eleganz und den Luxus des GranCabrio, des ersten Maserati Cabriolets mit vier Sitzplätzen, und vereint diese mit der Renntechnik von Maserati Corse.

Die Ingenieure von Maserati haben für den GranCabrio MC Überarbeitungen vorgenommen, die auf eine höhere aerodynamische Effizienz abzielten. Die Eleganz und Klasse des Originalmodells blieben aber gewahrt. Bereits für das zweisitzige Coupé GranTurismo MC Stradale entwickelte Lösungen wurden auf die sinnliche Linienführung des GranCabrio abgestimmt. Gekonnt kombinierte Elemente erschaffen so eine einzigartige Silhouette, die vom Wind geschaffen zu sein scheint.

An der Front dominiert der traditionelle ovale Kühlergrill mit schwarzen Senkrechtstreben, in dessen Mitte der rot konturierte Dreizack platziert ist. Passend zum sportiven Look der Ausstattung Shadow Line, die zahlreiche Karosserieelemente in Schwarz umfasst, weisen die neuen Frontscheinwerfer in LED-Technik mit Tagfahrlicht ein aggressives Finish in Mattschwarz auf, die Heckleuchten, ebenfalls in LED-Technik, haben ein brüniertes Finish.

Das Heck bietet ebenfalls einen Aufsehen erregenden Anblick: Hochgelagerter Zentralauspuff und unteres Stoßfängerprofil für einen verbesserten Abtrieb. Der Spoiler integriert das dritte Bremslicht und erhöht den Anpressdruck bei hoher Geschwindigkeit. Die dynamische Formensprache wird durch die 20-Zoll-Felgen MC Design betont. Sie sind nicht nur leichter, sondern weisen traditionsgemäß auch einen in die Doppelspeichen integrierten Dreizack auf.

Das funktionell-sportliche Design wird durch einzigartige Details wie die neue Dreischicht-Lackierung Bianco Birdcage betont. Die neue Nuance von Maserati verleiht den Karosserieformen mit einem sanften Blauschimmer faszinierende Farbspiele. Die Perleffekte sind eine Hommage an die blau gestreifte weiße Karosserie des Maserati Tipo 61 Birdcage, der in den 60er Jahren bei den wichtigsten Meisterschaften in Übersee zahlreiche Siege einfuhr.

Der Maserati GranCabrio MC überrascht durch sein Design, das die auf den Rennstrecken entwickelte Aerodynamik mit einer außerordentlichen Eleganz vereint. Wahrhaft einzigartig ist das leistungsstärkste Cabriolet von Maserati aber aufgrund der technischen Lösungen, die unter der Karosserie verborgen sind. Der Maserati Achtzylinder wird von einem 6-Gang-Getriebe mit autoadaptiver Steuerung übertragen, das Fahrstil und Fahrbedingungen erkennt. Die Radaufhängungen verfügen über eine Spezial-Einstellung.

Das pulsierende Herz des GranCabrio MC ist der berühmte 4,7-Liter-Motor mit acht Zylindern in V-Stellung. Als stolzer Erbe der Maserati Tradition weist er Innovationen auf, die ihm eine unglaubliche Leistungsstärke und Elastizität sowie eine hohe Laufkultur und Ansprechbereitschaft verleihen. Damit bietet er überragende Fahrleistungen: 460 PS, 289 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Das 6-Gang-Automatikgetriebe ist mit einer autoadaptiven Softwaresteuerung ausgestattet, die den Schaltbetrieb auf den Fahrstil und die Fahrbedingungen abstimmt. Überdies verfügt es über die Funktion MC Auto Shift, die jeweils in Abhängigkeit von den Fahrbedingungen arbeitet und für ein Plus an Fahrspaß sorgt: Im Handschaltmodus kann bis zum Drehzahlbegrenzer geschaltet werden.

Die Doppelquerlenkeraufhängungen verfügen über eine Abstimmung mit strafferen Feder- und Dämpferelementen. Das Sport Skyhook-System ist auch mit kontinuierlicher Dämpferregelung erhältlich. Über die Taste Sport reagiert das Fahrzeug noch präziser und schneller auf Lastbeanspruchungen, wobei Bodenunebenheiten nicht in den Fahrgastraum durchdringen. Das Maserati Stability Program (MSP) erlaubt dem Fahrer mehr Handlungsfreiheit.

Die Bremsanlage von Brembo verfügt über Verbundguss-Bremsscheiben aus Gusseisen und Aluminium. Das Gewicht wird um 15 bis 20 % reduziert und verbesserte Leistungs- und Verbrauchswerte erzielt. Die Monoblock-Bremssättel mit sechs Kolben an den Vorder- und vier Kolben an den Hinterrädern befinden sich an gelochten und gerillten Bremsscheiben. Das sorgt für konstantes Bremsverhalten und kürzere Bremswege, besonders auf nasser Fahrbahn. 

Foto: Maserati GranCabrio MC

 
 
 
 
  Car_120x600  
 
   
 
 
/
 
 

 

 
  © baba grafik & design