auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Maserati Übersicht | Maserati Archiv | Maserati München | Maserati Neuheiten | Maserati GranCabrio MC |
| Maserati GranTurismo Sport | Maserati Quattroporte S | Maserati Ghibli |
   
 
 
 
Maserati Quattroporte Automatic   Maserati Quattroporte Automatic

Ein Fahrzeug das Kraft und Leistung in sinnlicher Form miteinander vereint.


Maserati Quattroporte Automatic

Ein Fahrzeug das Kraft und Leistung in sinnlicher Form miteinander vereint. Ein Fahrzeug, an welchem jedem Detail die größtmögliche Sorgfalt gewidmet wird. Stilelemente einer Marke, die auf eine legendäre Herkunft verweisen. Unverkennbar italienisch, unverkennbar Pininfarina, unverkennbar Maserati: das ist der Stil des Quattroporte.

Der V8-Motor, bei dem die Zylinder mit einem Lack im klassischen Maserati-Blau überzogen sind, zeichnet sich durch eine gleichmäßige und progressive Leisungskurve aus. So wird das maximale Drehmoment von 460 Nm bei 4.250 U/min abgegeben, wobei 75 % dieses Drehmomentmaximums aber bereits bei 2.500 U/min zur Verfügung stehen. Der Motor, der ein spontanes und progressives Ansprechverhalten aufweist, entfaltet bei 7.000 U/min seine Maximalleistung von 400 PS (295kW). Die Ventilsteuerung erfolgt über vier kettengesteuerte, obenliegende Nockenwellen, jeweils zwei pro Zylinderreihe. Die vier Ventile werden über Hydrostößel gesteuert.

Die selbsttragende Stahlkarosserie mit einer Motorhaube und einem Kofferraumdeckel aus Aluminium entspricht den strengsten, passiven Sicherheitsstandards sowie den aktuellsten Normen für den Aufprallschutz. Die Sicherheitsausstattung des Quattroporte umfasst eine leistungsstarke Bremsanlage, die mit fortschrittlichsten elektronischen Kontrollsystemen ausgestattet ist. Diese ermöglicht dem Fahrzeug aus einer Geschwindigkeit von 100 km/h nach 35,3 m zum Stillstand zu kommen. Damit befindet sich die Bremsleistung auf dem Niveau reiner Sportwagen. Ein weiterer Beweis für das sportliche Herz, das jedes Fahrzeug aus dem Hause mit dem Dreizack auszeichnet.

Maserati Quattroporte Automatic Sport GT S
Der Maserati Quattroporte Automatic Sport GT S wurde für Kunden entwickelt, die ein Höchstmaß an Fahrdynamik fordern, gleichzeitig aber nicht auf den typischen Komfort eines Maserati Quattroporte verzichten möchten. So kennzeichnet den Sport GT S ein rot kontuierter Dreizack am Kühlergrill, der typisch für die Rennfahrzeuge der Vergangenheit ist; Fenstereinfassungen und Auspuffrohre in »Dark Chrome«; ein Maschengittergrill; Türgriffe in Wagenfarbe; Sportsitze für Fahrer und Beifahrer in Leder und Alcantara sowie zahlreiche Carbon-Einlagen.

Maserati Quattroporte Automatic Executive GT
Die Version Executive GT zeichnet sich durch den erhöhten Komfort, die Verwendung von Materialien, sowie durch Stilelemente, die das elegente Design unterstreichen, aus. Erkennbar ist der Executive GT am verchromten Kühlergrill, verchromten seitlichen Luftauslässen und an den kugelpolierten 19-Zoll-Felgen. Im Interieur begeistert er durch eine noch reichhaltigere Komfortausstattung und eine besonders luxuriöse Detailverarbeitung, wie dem Dachhimmel aus Alcantara oder dem Lenkrad aus Holz und Leder.

Maserati Car Configurator

 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design