auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Maserati Übersicht | Maserati Archiv | Maserati München | Maserati Neuheiten | Maserati GranCabrio MC |
| Maserati GranTurismo Sport | Maserati Quattroporte S | Maserati Ghibli |
   
 
 
 
Maserati Quattroporte   Maserati Quattroporte

Der Maserati Quattroporte, der die geniale Handschrift von Pininfarina trägt, zeitigt die Renaissance des "Flaggschiffes auf italienische Art".

Maserati Quattroporte

Geschmeidige und zugleich aggressive Linienführungen sowie repräsentative Abmessungen (er ist mehr als fünf Meter lang) lassen sein majestätisches Wesen auf Anhieb in Erscheinung treten.

Er vereint typisch italienische Wertbegriffe wie ausgeprägter Schönheitssinn, freudiger Lebensgenuss, zurückhaltende Eleganz, exzellente Mechanik, echte Sportivität und attraktive Exklusivität.

Zum exklusiven Charakter des neuen Maserati tragen aber auch zahlreiche weitere Elemente bei. So der technisch ausgereifte 90°-V8-Motor mit einem Hubraum von 4,2 Litern und einer Leistung von 400 PS, der mit seinen kompakten Abmessungen und seinem geringen Gewicht eine überlegene Laufkultur zeigt. Außerdem: Das Skyhook-System mit Dämpfungsregulierung, die Stabilitätskontrolle MSP (Maserati Stability Program), die elektronisch gesteuerte Servolenkung und die leistungsfähige Bremsanlage.

Die kompromisslose Technik, die ohne überflüssiges Beiwerk auskommt, die Sinnlichkeit der Formen, die vom berühmtesten Designer der Welt kreiert wurden, das elegante Interieur in Leder und Edelholz, das nach dem Prinzip der „Maßanfertigung“ personalisierbar ist, machen den Maserati Quattroporte einfach unwiderstehlich.

Motor: 8 Zylinder in 90-V-Stellung, Kurbelgehäuse und Zylinderkopf aus Aluminium und modifiziertem Silizium. Einzeln ausgewuchtete, fünffach gelagerte Kurbelwelle aus vergütetem Stahl.
Maximale Leistung max. 400 PS bei 7.000 U/min
Drehmoment max. 46 kgm bei 4.500 U/min
Nockenwellenantrieb: Ventilsteuerung mit vier obenliegenden Nockenwellen, vier Ventile pro Zylinder.
Kontinuierlicher Phasenwandler an den einlassventilseitigen Nockenwellen.

Bremsen: Bremsanlage von Brembo mit vier innenbelüfteten Bremsscheiben; vorn 330 x 32 mm, hinten 316 x 24 mm. Bremszangen vorn fest gelagert, mit vier Kolben mit unterschiedlichem Durchmesser, Bremszangen hinten mit zwei Kolben. Antiblockiersystem ABS Bosch VDC 5.7.
Elektronisch gesteuerte Bremskraftverteilung EBD.

Maserati Car Configurator
 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design