auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Lexus Übersicht | Lexus Archiv | Lexus RX Serienproduktion | Lexus RX INRIX | Lexus Tokyo Motor Show | Lexus GS F |
| Lexus RX | Lexus LF-FC Concept | Lexus Marktstart |
   
 
 
 
Lexus IS 250C   Lexus Cabrio-Technik

Cabrio-Technik vom Feinsten im neuem Lexus IS 250C.

Lexus Cabrio-Technik

Mit dem neuen IS 250C erweitert Lexus im Sommer 2009 die Produktpalette in Deutschland und Europa um ein besonders emotionales Modell. Das viersitzige Cabriolet mit Leichtmetallklappdach kombiniert maximalen Spaß am Fahren unter freiem Himmel mit der Fahrdynamik einer geschlossenen Sportlimousine und dem für Lexus typischen hohen Komfortniveau.

Lexus hat für den IS 250 C ein dreiteiliges Klappdach aus Leichtmetall entwickelt. Es öffnet und schließt vollautomatisch in 20 Sekunden, schneller als bei jedem anderen viersitzigen Cabrio mit Metalldach. Die hohe Karosseriesteifigkeit und aufwändige Maßnahmen zur Geräuschdämmung stellen optimalen Fahrkomfort sicher, die sportive Fahrwerksauslegung verleiht dem offenen Viersitzer jene Agilität und Handlichkeit, für die schon die IS 250 Limousine bekannt ist. Der aus der Limousine übernommene Antriebsstrang garantiert die für Lexus typische Kombination aus Fahrkultur und Dynamik. Das ebenso laufruhige wie drehfreudige Sechszylinder-Triebwerk schickt 208 PS (153 kW) über eine Sechsstufen-Automatik an die Hinterräder.

Das besonders ausgefeilte Aerodynamik-Konzept macht den IS 250C zum Lexus unter den Cabriolets. Vom Anstellwinkel der Windschutzscheibe über die glattflächige Karosserie bis zu den markanten Finnen des Kofferraumdeckels folgt das Karosseriedesign konsequent dem Ziel, eine für Cabriolets außergewöhnlich gute Windschlüpfrigkeit zu erzielen. Sogar der Unterboden des Fahrzeugs wurde unter aerodynamischen Gesichtspunkten gestaltet. Motor, Antriebsstrang, Tank und hintere Radaufhängungen wurden verkleidet, um dem Wind so wenig Angriffsfläche wie möglich zu bieten. Auch der Frontspoiler, Luftleitbleche vor allen vier Rädern sowie ein Heckdiffusor mit vertikalen Luftleitblechen tragen dazu bei, dass der IS 250C bei geschlossenem Dach den exzellenten Luftwiderstandsbeiwert von cW 0,29 erreicht.

Die strömungsgünstige Karosseriegestaltung ist ein wichtiger Faktor für die Wahrung der Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten und für die Verringerung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen. Die Lexus Ingenieure betrieben aber auch deshalb einen solch großen Aufwand in Sachen Aerodynamik, um die Verwirbelungen bei geöffnetem Dach möglichst gering zu halten. So trägt das Design des oberen Frontscheibenrahmens dazu bei, die Turbulenzen auf Kopf- und Schulterhöhe sowie im Hüftbereich auf ein Minimum zu reduzieren. Auch bei Fahrten unter freiem Himmel genießen die Passagiere im IS 250C daher jenes Komfortniveau, das man von Fahrzeugen der Marke Lexus erwarten darf.

Der offizielle Verkaufsstart für den Lexus IS 250C in Deutschland ist auf den 3. Juli terminiert. Bestellungen nehmen die Lexus Foren bereits jetzt entgegen.
 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design