auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Lexus Übersicht | Lexus Archiv | Lexus RX Serienproduktion | Lexus RX INRIX | Lexus Tokyo Motor Show | Lexus GS F |
| Lexus RX | Lexus LF-FC Concept | Lexus Marktstart |
   
 
 
 
Lexus RX 450h 2009   Lexus RX 450h 2009

Premiere für die zweite Generation des Hybrid-Pioniers.

Lexus RX 450h 2009

Mit dem neuen RX 450h debütiert in diesem Frühjahr die zweite Hybrid-Generation des seit 1998 gebauten Crossover-Pioniers von Lexus. Der im weltweiten Serienautomobilbau weiterhin einzigartige Premium-Crossover mit Hybridantrieb bietet eine Fülle von innovativen Detaillösungen. Lexus hebt damit die Systemleistung und die Effizienz des nach dem Atkinson-Zyklus arbeitenden Benzintriebwerks auf eine neue Stufe und stellt damit sämtliche Wettbewerber mit Sechszylinder Benzin- und Dieselmotoren klar in den Schatten. Exakte Angaben zu den Verbrauchswerten und CO2-Emissionen des Lexus RX 450h wird Lexus Europe im Rahmen der Presskonferenz auf dem Genfer Automobilsalon am 3. März bekannt geben.

Der Lexus RX 450h kommt deutschlandweit Ende Mai in den Handel und wird ein großes Erbe antreten: Er löst den im Jahr 2005 als weltweit erstes Premiumfahrzeug mit Hybridantrieb vorgestellten RX 400h ab. Weltweit ist der Lexus RX aktuell der meistverkaufte Crossover im Premium-Segment. Mit dem RX 450h bringt Lexus bereits die zweite Hybrid-Generation dieses Modells in Serie, ehe der erste Wettbewerber diese Technik in einem Serienmodell anbieten kann.

Für die Weiterentwicklung des Hybridantriebs hat Lexus das innerhalb des Konzerns über Jahrzehnte kultivierte Prinzip des "Kaizen", der kontinuierlichen Verbesserung bestehender Komponenten und Prozesse, konsequent angewendet. Das Ergebnis dieser Fleißarbeit ist eine nochmalige klare Verbesserung der Treibstoffeffizienz und damit einhergehend auch die Reduzierung der CO2-Emissionen auf einen neuen absoluten Bestwert im Segment. Der modifizierte Antriebsstrang bietet deutliche Effizienz-Vorteile nach dem Kaltstart und im Betrieb bei niedrigen Außentemperaturen. Durch eine neue Auslegung der stufenlosen Kraftübertragung und ein breiteres nutzbares Drehmomentband der Elektromotoren wurde der Fahrkomfort entscheidend verbessert. In der Folge steigen auch die Möglichkeiten, im Alltagsbetrieb kurze Strecken rein elektrisch zu fahren, was sich günstig auf Emissionen und Verbrauch auswirkt. Auch die neuen Fahr-Modi "ECO" und "EV" unterstützen die Effizienzsteigerung des neuen Hybridsystems.

Um die 220 kW / 299 PS Systemleistung des RX 450h zu erzeugen, setzt Lexus auf ein neues V6-Benzintriebwerk und zwei Elektromotoren. Einer davon ist ausschließlich für den Antrieb der Hinterachse zuständig und realisiert so den intelligenten Allradantrieb "E-Four" im RX 450h.
Anders als sogenannte Mild-Hybride, bei denen der Elektromotor nur eine ergänzende Funktion übernimmt, kann das System des Lexus RX 450h sowohl einen rein elektrischen Fahrbetrieb als auch den Antrieb nur über den Verbrenner oder mittels einer Kombination aus beiden realisieren. Möglich macht dies die Leistungsverzweigung über ein Planetengetriebe.

Der Lexus Hybrid Drive der zweiten Generation wurde gegenüber dem Vorgänger in folgenden Punkten weiterentwickelt: Optimierung des Atkinson Zyklus zur Verbrauchsreduzierung des V6-Triebwerks; Gekühlte Abgasrückführung (EGR: Exhaust Gas Recovery); Abgaswärmenutzung (EHR: Exhaust Heat Recovery); Verringerung der Reibungsverluste im Hybridantriebsstrang; Intelligente Getriebesteuerung AI-SHIFT; Neues Hybrid-Steuergerät zur Optimierung von Leistung, Verbrauch und Gewicht; Verbesserter Drehmomentverlauf der Elektromotoren; "ECO"-Modus zur Verbrauchsoptimierung; "EV"- (Electric Vehicle) Modus für reinen E-Betrieb auf Tastendruck.

Das Herzstück des "Lexus Hybrid Drive" ist das kompakte Planetengetriebe mit Leistungsverzweigung zur stufenlosen Kraftübertragung. Für den Einsatz in der zweiten RX Hybrid-Generation wurde es zahlreichen Detailmodifikationen unterzogen. So reduziert nun ein Ölschleuderring die Betriebsverluste der Ölpumpe. Zudem verfügt die Getriebeeinheit nun über einen separaten Ölkühler, und es werden besonders reibungsarme Lager verwendet. Feinschliff an einer Vielzahl weiterer Komponenten sorgt zusammen mit den aufgeführten Verbesserungen für eine Anhebung der Drehmomentkapazität und der Effizienz des Getriebes. Ein neuer zweiteiliger Schwungraddämpfer fängt Drehmomentschwankungen ebenso effektiv auf wie den leichten Start/Stopp-Ruck des Motors. So werden Vibrationen und Geräusche vor allem im Stadtverkehr reduziert, wenn der Verbrennungsmotor häufig automatisch ab- und wieder angeschaltet wird.

Erstmals kommt in einem Hybridsystem die intelligente Schaltsteuerung AI-SHIFT zum Einsatz. Das Kürzel "AI" steht für Artificial Intelligence. Die intelligente Schaltsteuerung erkennt, ob das Fahrzeug sich in der Ebene oder bergauf beziehungsweise bergab bewegt. AI-SHIFT vergleicht die tatsächliche Geschwindigkeit mit der Stellung des Gaspedals und passt die Getriebeübersetzung automatisch diesen Fahrumständen an. So wird für die Bergauffahrt die Drehzahl erhöht während das System bergab automatisch den Vorteil der Motorbremse nutzt.
 
 
 
 
 
 
 
   
 
  nach oben  | Lexus Übersicht | Lexus Archiv | Lexus RX 450h Emissions-Bestwerte | Lexus Cabrio-Technik | Lexus - AMI 2009 |
| Lexus LS Akustik | Lexus LF-A - Nürburgring | Lexus RX 450h Technologien | Lexus IS 250C Feinschliff | Lexus LF-A Rennversion |
| Lexus Vollhybridtechnik | Lexus IAA 2009 | Lexus LF-Ch | Lexus LS | Lexus GS | Lexus Kratzfester Lack |
| Lexus Tokyo Motor Show | Lexus Gebrauchtwagen-Report | Lexus LFA | Lexus RX 450h Leasing |
 
  © baba grafik & design