auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Lexus Übersicht | Lexus Archiv | Lexus RX Serienproduktion | Lexus RX INRIX | Lexus Tokyo Motor Show | Lexus GS F |
| Lexus RX | Lexus LF-FC Concept | Lexus Marktstart |
   
 
 
 
Lexus IS 2009   Lexus IS 2009

Lexus IS im Modelljahr 2009: Sportlicher Feinschliff für Technik und Design.

Lexus IS 2009

Der Lexus IS gehört zu den sportlichsten Angeboten in der Klasse der Premium-Limousinen. Im Zuge der Modellüberarbeitung wurden seine Stärken auf dem Gebiet der Fahrdynamik weiter herausgearbeitet. Zugleich bietet die durch Feinschliff am L-finesse Design optisch dezent aktualisierte Einstiegsbaureihe von Lexus mehr Sicherheit und Komfort denn je.

Der IS 250 verfügt nun serienmäßig über ein Sechsstufen-Automatikgetriebe, das typischen Lexus Komfort mit hoher Fahrdynamik und niedrigen Verbrauchswerten vereint. Kleine technische Änderungen erhöhen den Spaßfaktor dieses Getriebes: So wurde zugunsten der Freude an einer sportlich-aktiven Fahrweise die Schaltverzögerung beim manuellen Herunterschalten über die Schaltwippen am Lenkrad verkürzt. Auch das manuelle Sechsgang-Getriebe des IS 220d bietet jetzt noch bessere Rückmeldung beim Gangwechsel: Die Schaltvorgänge gehen geschmeidiger vonstatten und erfordern geringere Betätigungskräfte. Die wahlweise angebotene, sportliche Hinterachsübersetzung besitzt nun ein Übersetzungsverhältnis von 2,9 : 1 (vormals 3,2 :1).

Dadurch konnte der CO2-Ausstoß des IS 220d in dieser Konfiguration um rund acht Prozent gesenkt werden. Weiterhin steht alternativ dazu eine verbrauchsoptimierende Hinterachsübersetzung von 2,4 : 1 zur Verfügung - ein einzigartiges Angebot im Markt.

Das Fahrdynamik-Management VDIM (Vehicle Dynamics Integrated Management) kommt nun in allen IS Modellen serienmäßig zum Einsatz. VDIM steigert die Sicherheit und die Fahrfreude gleichermaßen. Durch die Vernetzung der elektronischen Regelsysteme und der elektrischen Servolenkung wird das Fahrverhalten durch proaktive Eingriffe des VDIM stabilisiert, bevor eine kritische Fahrsituation entsteht. Weil der regelnde Eingriff sehr sanft erfolgt, bleibt das Fahrverhalten des Lexus IS selbst beim Erreichen des Grenzbereichs vorhersehbar und leicht beherrschbar.

Weiterentwickelt wurde das im Lexus IS erstmals in dieser Klasse angebotene Pre-Crash Safety System PCS. Vor einer als unvermeidlich erkannten Kollision löst das System eine Notbremsung aus und strafft die Gurte von Fahrer und Beifahrer, um das Verletzungsrisiko zu senken. Die Pre-Crash-Funktion der Sicherheitsgurte wird jetzt auch bei vom Fahrer selbst eingeleiteten Notbremsungen automatisch aktiviert. Lexus kombiniert das PCS System grundsätzlich mit dem Tempomat inklusive automatischer Regelung des Sicherheitsabstands ACC (Adaptive Cruise Control).

Feinarbeiten an der Frontpartie belegen den Sinn der Lexus Designer fürs Detail: Mit kleinen Retuschen an Scheinwerfern und Kühlergrill gelang es, die kraftvolle und agile Anmutung des IS weiter zu steigern und die Elemente der Lexus Designsprache "L-finesse" noch stärker zur Geltung zu bringen. Der untere Rand des Kühlergrills wurde leicht nach vorne gezogen und abgesenkt, der Lufteinlass im unteren Stoßfänger verbreitert. Das markante "Kirikaeshi"-Pfeilspitzenmotiv der Kühlergrill-Einfassung kommt nun noch wirkungsvoller zum Ausdruck. Neu sind auch die Außenspiegel, die die jetzt über integrierte Blinker verfügen und beim Ver- und Entriegeln der Türen automatisch herangeklappt beziehungsweise ausgefahren werden. Am Heck unterscheidet sich der neue IS vom Jahrgang 2009 durch die größeren Rückleuchten mit neuer Grafik und einen neuen hinteren Stoßfänger samt Diffusor, der das Heck breiter und flacher wirken lässt.

Auch die aerodynamischen Eigenschaften des Lexus IS, der sich durch einen hervorragenden Luftwiderstandsbeiwert von cW 0,27 auszeichnet, wurden weiter verbessert. Eine neu konstruierte untere Motorverkleidung, eine neue Form der hinteren Unterboden-Verkleidung sowie neue Luftleitbleche optimieren das Strömungsverhalten, sorgen für mehr Abtrieb und erhöhen so die Fahrstabilität bei höheren Geschwindigkeiten.

Der neue Lexus IS kommt mit einer ausgesprochen attraktiven Preisgestaltung in den Handel: der Grundpreis für den IS 220d beträgt 29.810 Euro, der IS 250 mit serienmäßiger Sechsstufen-Automatik startet bei 34.300 Euro.

* Preise Lexus Deutschland
 
 
 
 
 
 
 
   
 
  nach oben  | Lexus Übersicht | Lexus Archiv | Lexus RX 450h Emissions-Bestwerte | Lexus Cabrio-Technik | Lexus - AMI 2009 |
| Lexus LS Akustik | Lexus LF-A - Nürburgring | Lexus RX 450h Technologien | Lexus IS 250C Feinschliff | Lexus LF-A Rennversion |
| Lexus Vollhybridtechnik | Lexus IAA 2009 | Lexus LF-Ch | Lexus LS | Lexus GS | Lexus Kratzfester Lack |
| Lexus Tokyo Motor Show | Lexus Gebrauchtwagen-Report | Lexus LFA | Lexus RX 450h Leasing |
 
  © baba grafik & design