auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Lancia Übersicht | Lancia Archiv | Lancia New Ypsilon | Lancia Ypsilon 30th Anniversary | Lancia Ypsilon ELLE |
| Lancia Ypsilon Interieur | Lancia Ypsilon Karosserie-Design | Lancia Ypsilon Infotainment |
   
 
 
 
Lancia Delta   Lancia Delta

Der neue Lancia Delta: Marken-Flaggschiff im Kompaktformat.

Lancia Delta

Bei seinem Publikumsdebüt auf dem Internationalen Genfer Automobilsalon im März 2008 präsentierte sich der Lancia Delta als ein Meilenstein der Marke, dessen neuartiges Konzept Oberklasse-Attribute ins C-Segment transportierte. Der Innenraum des 4,5 Meter langen Fünftürers bietet höchsten Sitzkomfort, hochwertige Polster- und Bezugsstoffe und verwöhnt die Insassen mit außergewöhnlichem Geräusch- und Reisekomfort.

Der Lancia Delta positioniert sich als kompaktes Flaggschiff, das nach dem Prinzip des Downsizings den Anforderungen an moderne Mobilität und Prestige gleichermaßen gerecht wird. Das heißt: Leistung und Luxus auf hohem Niveau - bei Reduzierung von Kosten, Größe und Verbrauchswerten. Die jüngsten Innovationen der Modellreihe zählen zu diesem Kontext: Der aktualisierte gestaltete Frontgrill unterstreicht die Zugehörigkeit zur neuen Lancia-Familie, während neue Ausstattungs- und Euro 5-Motorvarianten - einschließlich des 77 kW (105 PS) starken 1.6 Multijet-Dieseltriebwerks und der 1.4 TurboJet LPG-Benzin-Autogasversion mit 88 kW (120 PS) - die Effizienz und Umweltfreundlichkeit der Modellreihe dokumentieren. Angeboten wird der Lancia Delta in allen großen europäischen Märkten, in Großbritannien und Irland unter dem Label der Schwestermarke Chrysler.

Nach dem großen Erfolg der Euro 4-Version ergänzt der Lancia Delta mit dem neuen, 88 kW (120 PS) starken 1.4-Liter LPG-Motor in Euro 5-Ausführung die Antriebsvielfalt der Modellreihe. Die bivalente Motorvariante für den Betrieb mit Autogas (LPG) und Benzin ergänzt die bislang aus den Modellen Ypsilon und Musa bestehende Lancia „Ecochic"-Palette, für die das Prinzip gilt: „Umwelt ist ein Luxus, den wir uns leisten möchten." Im Vergleich zu Benzin- und Dieselkraftstoff reduziert Flüssiggas die Partikelemission auf null und den Ausstoß anderer Schadstoffe deutlich - mit rund 15 Prozent weniger Kohlendioxid (CO2), bis zu 20 Prozent weniger Kohlenmonoxid (CO) und bis zu 60 Prozent weniger unverbrannten Kohlenwasserstoffen (CH). Damit trägt LPG zur Verbesserung der Umweltqualität bei und verlängert zugleich die Motorlebensdauer. Weiterer Vorteil: Auf Komfort und Leistung hat der LPG-Betrieb praktisch keinen Einfluss.

Der neue Lancia Delta LPG mit 1.4 TurboJet Bi-Fuel-Motor ist in allen europäischen Märkten in den Ausstattungen Steel, Silver und Gold erhältlich. Wie die Lancia Modelle Ypsilon und Musa in 1.4 8V Bi-Fuel-Ausführung (57 kW/77 PS/Euro 5) ist das auf hohe Zuverlässigkeit ausgelegte Bi-Fuel-Triebwerk des Delta eine Entwicklung von Fiat Powertrain. Es ist ab Werk eingebaut, wobei jedes Fahrzeug zertifiziert, getestet und mit einer Werksgarantie versehen wird. Je nach Land kann diese Antriebsvariante von staatlichen Förderprogrammen profitieren.

Die Ventile und Ventilsitze des 1.4 TurboJet Bi-Fuel-Triebwerks sind in Konfiguration und Material für den Betrieb mit Flüssiggas ausgelegt, die Injektoren verfügen über ein spezielles Filtersystem, sämtliche Zusatzverkabelungen sind ab Werk in die Triebwerks-Peripherie eingebaut. In der LPG-Ausführung entwickelt der Motor eine maximale Leistung von 88 kW (120 PS) bei 5.000 min-1 und ein maximales Drehmoment von 206 Nm bei 1.750 min-1. Die Höchstgeschwindigkeit des Lancia Delta in dieser Antriebsvariante liegt bei 195 km/h, den Sprint von null auf 100 km/h absolviert er in 9,8 Sekunden.

Der LPG-Motor läuft entweder mit Benzin oder mit Flüssiggas. Gestartet wird das Triebwerk im Benzinmodus, nach rund 40 Sekunden schaltet das System automatisch auf Flüssiggasbetrieb um. Über eine Taste im Armaturenbrett ist es jederzeit möglich, während der Fahrt zwischen beiden Betriebsarten zu wechseln. Um einen ungestörten Fahrfluss zu gewährleisten, erfolgt bei geleertem LPG-Tank die Umschaltung auf Benzinbetrieb automatisch. Die Gesamtreichweite beider Systeme summiert sich auf beeindruckende 1.413 Kilometer. Dazu kommt, dass LPG deutlich preisgünstiger ist als Benzin, Diesel oder Methanol und etwa halb so teuer wie bleifreies Benzin. In Italien beispielsweise ist damit eine LPG-Tankfüllung für rund 37 Euro möglich erhältlich (Durchschnittspreis). Mit rund 10.000 Handelspartnern in Europa weist das Vertriebsnetz für die LPG-Variante des Lancia Delta eine ausreichende Dichte auf.

Der ringförmige LPG-Tank mit 52 Liter Volumen ist in der Reserveradmulde des Fahrzeugs untergebracht und schränkt dadurch die Ladekapazität nicht ein. Ein Reifen-Reparaturkit gehört bei dieser Antriebsvariante zur Serienausstattung. Gegenüber einer LPG-Nachrüstung bietet das werksmontierte System zahlreiche Vorteile. So kann sich der Kunde dank der Verwendung speziell geprüfter Materialien, Komponenten und Technologien auf eine Werksgarantie stützen. Da die Modifikationen direkt an der Fertigungsstätte vorgenommen werden, entspricht das Fahrzeug außerdem höchsten Standards hinsichtlich Komfort und Sicherheit - basierend auf einer Vielzahl strenger Tests, denen verschiedene Systemkomponenten unterzogen werden.

Foto: Lancia Delta
 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design