auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Lancia Übersicht | Lancia Archiv | Lancia New Ypsilon | Lancia Ypsilon 30th Anniversary | Lancia Ypsilon ELLE |
| Lancia Ypsilon Interieur | Lancia Ypsilon Karosserie-Design | Lancia Ypsilon Infotainment |
   
 
 
 
Lancia Delta   Lancia Delta 2008

Der neue Lancia Delta ist da: Neues Kompaktklasse-Limousinenkonzept im italienischen Stil.

Lancia Delta 2008

Mit extravagantem Design, einem überdurchschnittlichen Raumangebot und einer Vielzahl technischer Innovationen präsentiert sich der neue Lancia Delta als reizvolle italienische Premium-Alternative.

Markante Designelemente sorgen für einen unverwechselbaren Auftritt: Das „Gesicht“ des neuen Delta prägen ein Front grill mit den Konturen des Lancia-Markenzeichens und ausdrucksstarke Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht; in der Seitenansicht fallen trapezförmige Dachsäulen und die filigrane „Flying Bridge“-Dachkontur ins Auge, in der Rückansicht die gewölbte Heckscheibe und vertikal angeordnete LED-Rückleuchten. Im Innenraum erfreuen hochwertige Materialien, eine optisch „schwebende“ Mittelkonsole und ein Vierspeichen-Lenkrad als Reminiszenz an historische Lancia-Modelle die Sinne.

Auch auf der funktionalen Seite hat der neue Delta viel zu bieten. Mit 4,52 Metern Länge und 2,70 Meter Radstand positioniert sich er sich im oberen Bereich der Kompaktklasse und offeriert Platzverhältnisse im Format der Mittelklasse. Sein Fond bietet nicht nur das größte Raumangebot des Kompaktsegments, sondern dank einer längs verschiebbaren Fondbank sowie neigungsverstell- und umklappbaren Rückenlehnen auch hohe Variabilität. Der Gepäckraum offeriert bereits im Normalzustand ein (VDA-)Stauvolumen von 380 bis 465 Liter (je nach Rücksitzposition), das sich bei Bedarf auf bis zu 1.190 Liter vergrößern lässt. Als Option ist zudem ein verstellbarer Kofferraumboden („Magic Back Box“) verfügbar, der das Be- und Entladen zusätzlich erleichtert.

Drei T-Jet- Benzinmotoren und drei Multijet-Dieselvarianten mit serienmäßigem Partikelfilter und Euro-5-Abgasstatus – alle sechs Triebwerke in Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe –, verbinden Effizienz, Laufkultur und Fahrdynamik mit hoher Wirtschaftlichkeit und mustergültigem Emissionsverhalten.

Die beiden 1.4 T-Jet 16v Turbo-Benziner stehen in den Leistungsstufen 88 kW/120 PS/206 Nm und 110 kW/150 PS/206 Nm zur Wahl. Spitzentriebwerk der Benzinerriege und zugleich Topmotorisierung der Delta-Baureihe ist die mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe kombinierte, 147 kW/200 PS starke Ausführung 1.8 Di T-Jet; auch dieses Triebwerk entspricht bereits den Regularien der kommenden Abgasnorm Euro 5.

Den Einstieg ins Dieselprogramm bildet die 88 kW/120 PS/300 Nm starke Ausführung 1.6 Multijet 16v, deren hubraumbezogene Drehmomentausbeute den Bestwert in der Motorenklasse bis 1,8 Liter Hubraum darstellt. Optional steht für dieses Triebwerk ein automatisiertes Sechsgang-Schaltgetriebe zur Verfügung. Auf der nächsthöheren Stufe positioniert sich mit der 121 kW/165 PS/360 Nm starken Ausführung 2.0 Multijet 16v eine kraftvoll-souveräne und zugleich kultivierte Antriebsvariante, während die Spitzenposition im Dieselangebot des neuen Delta vom 1.9 Multijet Twinturbo (140 kW/190 PS) besetzt wird. Mit 100 PS pro Liter Hubraum bietet dieser Motor spezifische Leistungsdaten, die man bislang nur von sportlichen Benzinmotoren kannte.

Mit Assistenztechnologien neuester Generation bietet der extravagante Italiener Fahrdynamik und aktive Sicherheit auf höchstem Niveau. Oberste Instanz hierbei ist die Fahrdynamikregelung „Absolute Handling System“, die sämtliche Assistenzsysteme wie das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, das ABS-Bremssystem und die aktive Stoßdämpferregelung „Reactive Suspension System“ zusammenfasst und übergreifend koordiniert.

Umfassend sind auch die Maßnahmen zur passiven Insassensicherheit. Das Serienequipment sämtlicher Modelle beinhaltet sieben Airbags, Dreipunkt-Sicherheitsgurte, Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer sowie aktive Kopfstützen an den Vordersitzen, Kindersitz-Befestigungspunkte nach Isofix-Standard und das Brandschutzsystem „FPS“ (Fire Prevention System).

Die hohen Ansprüche seiner Zielgruppe hinsichtlich Dynamik, Komfort und Individualität erfüllt der Delta mit drei Ausstattungen (Argento, Oro und Platino), vier Sitzbezügen (Stoff, Alcantara/Leder, sportliches Leder/Alcantara Starlite, Leder der Edelmarke Poltrona Frau), drei Interieurfarben (schwarz, blau und zweifarbig beige/schwarz), vier Leichtmetallrädern (Größen 16, 17 und 18 Zoll) sowie zwölf Einfarb- und zwölf Zweifarb-Außenlackierungen. Alle möglichen Kombinationen summieren sich auf über tausend Ausführungen, die praktisch aus jedem Lancia Delta ein exklusives Einzelstück machen.
 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
  nach oben  | Lancia Übersicht | Lancia Archiv | Lancia Ypsilon Moda Milano | Lancia Delta Finanzierung | Lancia Jahresbilanz 2008 |
| Lancia per te | Lancia Phedra Limited Edition | Lancia Autosalon Genf | Lancia Thesis Ultima Edizione |
| Lancia Ypsilon Elefantino Editionen | Lancia Delta Topmotorisierung | Lancia Stratos - Silvretta Classic |
| Lancia Delta - Attraktive Finanzierung | Lancia IAA 2009 | Lancia edizione |
 
  © baba grafik & design