auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Lancia Übersicht | Lancia Archiv | Lancia New Ypsilon | Lancia Ypsilon 30th Anniversary | Lancia Ypsilon ELLE |
| Lancia Ypsilon Interieur | Lancia Ypsilon Karosserie-Design | Lancia Ypsilon Infotainment |
   
 
 
 
Lancia Delta Shooting-Brake   Lancia Delta Shooting-Brake

Lancia Delta erweitert das C-Segment und die Klassengrenzen.

Lancia Delta Shooting-Brake

Über reine Produkteigenschaften hinaus ist der neue Lancia Delta auch Symbol und Meilenstein, markiert er doch die neue Vitalität einer Automobilmarke mit großer Historie und ihren Aufbruch in die Zukunft. Vom Charakter her verkörpert er eine moderne Interpretation klassischer Tugenden eines Gran Tourismo, bietet sportliche Eleganz und erfüllt zugleich hohe Ansprüche an Komfort, Variabilität und Nutzwert. Und dies mit einer Stilsicherheit, wie es wahrscheinlich nur italienische Automobile vermögen.

In Format und Packaging positioniert sich das Fahrzeug mit einem Radstand von 2.700 Millimetern, 4.509 Millimetern Außenlänge sowie einer Breiten-/Höhen-Proportion von 1.497 zu 1.499 Millimetern im Grenzgebiet zwischen Kompaktklasse (C-Segment) und Mittelklasse (D-Segment) – und damit als attraktive Kaufoption für eine anspruchsvolle Klientel, die ein außergewöhnliches Raumangebot, Anspruch und Exklusivität zu einem erschwinglichen Preis sucht. Garanten für gehobenen Platzkomfort, Variabilität und flexible Transportkapazitäten sind die geteilt umklappbare, in Längsrichtung verschiebbare Fondbank, neigungsverstellbare Rückenlehnen sowie mindestens 420 Liter Laderaumvolumen (VDA-Norm).

Den meisten Protagonisten des Standard- und Premium-C-Segments hat der Lancia Delta ein Plus an Geräumigkeit in Fond und Kofferraum voraus, kombiniert mit hochwertiger Verarbeitung und der Anmutung einer höheren Fahrzeugklasse; im Vergleich zu den Kombivarianten dieser Kategorie kann er – bei vergleichbarem Raumangebot – seine Exklusivität und Sportlichkeit in die Waagschale werfen. Gemessen an zahlreichen Vertretern im Mittelklasseformat bietet er gleichwertige Technikstandards und Ausstattungsniveaus, zusätzlich allerdings eine deutlich höhere Individualität sowie mehr Möglichkeiten zur Personalisierung – und das zu interessanten Preisen.

Dieses hohe Niveau herrscht auch in der Antriebstechnik: Sämtliche Motorvarianten des neuen Delta verfügen über modernste Turbotechnologie und sind serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert, für verschiedene Motorvarianten stehen wahlweise eine Sechsstufen-Vollautomatik und ein automatisiertes Sechsgang-Schaltgetriebe zur Verfügung. Die Dieselversionen sind ohne Ausnahme mit wartungsfreien Diesel-Partikelfiltern (DPF) ausgerüstet und entsprechen der Abgasnorm Euro 5.

Entsprechend seinem niveauvollen Exterieur hebt sich das Interieur des neuen Delta durch emotionales Design, hochwertige Materialien und innovative Technologien von der Masse ab. Mit Argento, Oro und Platino stehen drei Ausstattungslinien zur Wahl, wobei schon die Basisversion Argento mit einer Sicherheitsausstattung auf dem neuesten Stand der Technik sowie anspruchsvollen Komfort- und Technikfeatures wie LED-Tagfahrlicht und -Rückleuchten, einem in der Mittelarmlehne integriertem Kühl-Staufach, Kurvenlicht sowie einem Radio mit MP3-Player aufwartet.

Darüber hinaus stehen zur Personalisierung drei Interieurfarben sowie vier Innenausstattungen mit den Materialien Stoff, Leder und Alcantara zur Wahl. Den äußeren Auftritt akzentuieren jeweils zwölf Monocolor- beziehungsweise Bi-Colore-Lackierungen sowie vier markant gestylte Leichtmetallräder - eine Kombinationsvielfalt, die sich zu insgesamt 1.080 Versionen summiert und damit für praktisch jeden Kundengeschmack ein individuelles, maßgeschneidertes Modell bereithält.

Zu den wichtigsten Absatzregionen des neuen Lancia Delta zählen neben Italien die Märkte Deutschland, Frankreich und ab 2009 England. Ferdinand Kaiser, Brand Country Manager Lancia: „Der neue Delta ist nicht nur das neueste Produkt im operativen Geschäft von Lancia, sondern als Imageträger auch der Schlüssel für die Wiederbelebung der Marke.“
 
 
 
 
  Konten & Karten der ING-DiBa  
 
   
 
  nach oben  | Lancia Übersicht | Lancia Archiv | Lancia Ypsilon Moda Milano | Lancia Delta Finanzierung | Lancia Jahresbilanz 2008 |
| Lancia per te | Lancia Phedra Limited Edition | Lancia Autosalon Genf | Lancia Thesis Ultima Edizione |
| Lancia Ypsilon Elefantino Editionen | Lancia Delta Topmotorisierung | Lancia Stratos - Silvretta Classic |
| Lancia Delta - Attraktive Finanzierung | Lancia IAA 2009 | Lancia edizione |
 
  © baba grafik & design