auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Lancia Übersicht | Lancia Archiv | Lancia New Ypsilon | Lancia Ypsilon 30th Anniversary | Lancia Ypsilon ELLE |
| Lancia Ypsilon Interieur | Lancia Ypsilon Karosserie-Design | Lancia Ypsilon Infotainment |
   
 
 
 
Lancia Phedra   Lancia Phedra

Umfangreiche Sicherheitsausstattung inklusive ESP und Bremsassistent.
Exklusiver Lancia Van definiert höchstes Komfortniveau.

Lancia Phedra

Der große Lancia Phedra gilt als der exklusivste Van auf dem deutschen Markt. Aufgrund seines anspruchsvollen Designs, einer exzellenten Serienausstattung (unter anderem Multizonen-Klimaautomatik, Telematiksystem CONNECT NAV+, Regensensor, Parksensor, Cruise Control), großer Variabilität und vielen innovativen technischen Merkmalen (höchste Sicherheitsstandards inklusive ESP und Bremsassistent, optional elektrisch betriebene Schiebetüren im Fond) konnte sich der Lancia Phedra schnell im gehobenen Bereich der großen Vans etablieren.

Elegant und eigenständig wurde das Design des fünf- bis siebensitzigen MPV (Multi Purpose Vehicle) konzipiert. Es korrespondiert besonders im Frontbereich mit den prägnanten Stilmerkmalen des Lancia Thesis. Der Lancia Phedra besitzt im Vergleich zum Vorgänger (Lancia Z) deutlich größere Karosserie- und Innenraumdimensionen. Mit 4,75 Metern Länge übertrifft der Van seinen Vorgänger um 29,5 Zentimeter. Die Höhe beträgt 1,75 Meter (+ 3,8 Zentimeter), die Breite 1,86 Meter (+ 5,3 Zentimeter) und das maximale Kofferraumvolumen 2.948 Liter.

Der als kompromisslos komfortabler Exklusiv-Van ausgelegte Lancia Phedra ist mit zwei Ausstattungsversionen (Executive, Emblema), zwei Benzin-Motoren und zwei Turbodiesel-Direkteinspritzern (Common Rail) erhältlich. Den Einstieg bei den Benzinern markiert ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 100 kW (136 PS), der nach der Schadstoffnorm D4 klassifiziert ist und damit in Deutschland steuerlich gefördert wird. Als Topmotorisierung bietet Lancia einen 150 kW (204 PS) starken 3,0-Liter-V6-Motor an, dessen Kraftübertragung serienmäßig über ein Automatikgetriebe erfolgt. Beide Benziner sind Vierventiler. Bereits im Lancia Z hat sich der kleinere und sehr kultivierte Common-Rail-Turbodiesel 2.0 JTD bewährt; er leistet 80 kW (109 PS). Neu ist der zweite Turbodiesel des Lancia Phedra, der überaus drehmomentstarke (314 Nm) 2.2 JTD mit 94 kW (128 PS) und Rußpartikelfilter. Für den 2.0 16v und den 2.0 16v JTD steht jeweils optional das Automatikgetriebe "Comfortronic" zur Verfügung.
 
 
 
 
   
 
   
 
  nach oben  | Lancia Übersicht | Lancia Archiv | Lancia Ypsilon Moda Milano | Lancia Delta Finanzierung | Lancia Jahresbilanz 2008 |
| Lancia per te | Lancia Phedra Limited Edition | Lancia Autosalon Genf | Lancia Thesis Ultima Edizione |
| Lancia Ypsilon Elefantino Editionen | Lancia Delta Topmotorisierung | Lancia Stratos - Silvretta Classic |
| Lancia Delta - Attraktive Finanzierung | Lancia IAA 2009 | Lancia edizione |
 
  © baba grafik & design