auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | KIA Übersicht | KIA Archiv | KIA cee’d | KIA Optima | KIA Sportage | KIA Sportage Interieur | KIA DCT-Getriebe | KIA Optima GT |
   
 
 
 
KIA cee’d ISG   KIA cee’d ISG

Kia cee’d mit Start-Stopp-System ISG ab sofort im Handel.

KIA cee’d ISG

Kia Motors bietet den Kia cee’d ab sofort mit der Start-Stopp-Funktion ISG an (ISG = Intelligent Stop & Go). Das System verringert den Kraftstoffverbrauch und den Schadstoffausstoß im Stadtverkehr um bis zu 15 Prozent, im kombinierten Verbrauch (inkl. Landstraße und Autobahn) spart es bis zu sechs Prozent Kraftstoff. ISG ist optional für die neuen cee’d-Ausführungen Vision und Spirit mit 1,4- oder 1,6-Liter-Benzinmotor zu einem Aufpreis von 300 Euro verfügbar. Die im slowakischen Zilina produzierten ISG-Versionen sind die ersten Kia-Serienmodelle, die mit der umweltfreundlichen Zukunftstechnologie des Autoherstellers ausgestattet sind.

Die neuen Varianten Vision und Spirit sind für alle Karosserieversionen der cee’d-Familie erhältlich: den Fünftürer, den Kombi cee’d Sporty Wagon und den Dreitürer pro_cee’d. Die Ausführung Vision basiert auf der LX-Version, erweitert unter anderem um Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, Sitzheizung vorn und ein Ablagefach im Gepäckraumboden. Gegenüber den entsprechenden Sonderausstattungen beträgt der Kostenvorteil ca. 300 Euro.

Die Spirit-Version baut auf der EX-Ausführung auf und ergänzt sie unter anderem durch Klimaautomatik, Sitzbezüge in Stoff/Leder-Kombination mit Sitzheizung vorn, Parksensoren hinten sowie abgedunkelte Scheiben ab der B-Säule (Privacy Glass). Hier summiert sich der Preisvorteil auf 670 Euro. Weitere Details sind der Ausstattungsliste zu entnehmen. Wie für alle cee’d-Modelle gewährt Kia auch für die neuen Ausstattungsvarianten, die optional mit dem umweltschonenden ISG-System ausgerüstet werden können, die 7-Jahres-Garantie.

„Der Kia cee’d hat sich als ernstzunehmender Mitbewerber der führenden Modelle in der Kompaktklasse etabliert“, sagt Göran Tamm, Leiter Marketing von Kia Motors Deutschland. „Wir sind stolz darauf, die ISG-Technologie unserer 2008 in Genf vorgestellten Umweltstudie eco_cee’d nur ein Jahr später in einem Serienmodell präsentieren zu können. Diese schnelle Umsetzung zeigt, wie dynamisch Kia an umweltgerechten Mobilitätskonzepten arbeitet.“

ISG schaltet den Motor aus, wenn das Fahrzeug im Verkehr zum Stehen kommt. Betätigt der Fahrer im Stand das Kupplungspedal, wird der Motor sofort wieder gestartet. Das Anfahren verzögert sich nicht, da der Startvorgang in derselben Zeit vor sich geht, die sonst zum Einlegen des ersten Ganges benötigt wird. Eine ähnliche ISG-Technologie wird Kia im Verlauf dieses Jahres auch für den überarbeiteten Kia cee’d mit 1,6-Liter-Dieselmotor anbieten, ab 2010 für weitere Kia-Modelle.

* Preise KIA Deutschland
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design