auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | KIA Übersicht | KIA Archiv | KIA cee’d | KIA Optima | KIA Sportage | KIA Sportage Interieur | KIA DCT-Getriebe | KIA Optima GT |
   
 
 
 
KIA Picanto   KIA Picanto Erfolgsmodell

Der Kleinwagen-Bestseller wurde in Design und Ausstattung überarbeitet.

KIA Picanto Erfolgsmodell

Kia hat den 2004 gestarteten Picanto gründlich überarbeitet. Das neue Modell, das seit Dezember 2007 im Handel ist, präsentiert sich außen wie innen mit einem eleganteren, dynamischeren Look sowie neuen Ausstattungselementen. Seinen sympathischen Charakter hat der erfolgreiche Kleinwagen bewahrt – Charme, Sportlichkeit und Lebensfreude.

Unverändert gelten die Vorzüge des kleinen Kia: Der Fünftürer liegt mit seinem großen Raumangebot an der Spitze des Segments und bietet vier Erwachsenen bequem Platz und ist zugleich so variabel wie ein Mini-Van. Darüber hinaus glänzt der Picanto durch beeindruckende Fahrleistungen, niedrigen Verbrauch und geringe Schadstoff-Emissionen. Das neue Modell wird mit dem bewährten 65 PS starken 1,1-Liter-Benziner und in den neuen Ausstattungsvarianten START und COOL angeboten.

In der Länge ist das neue Modell um 40 Millimeter auf jetzt 3,54 Meter gewachsen. Unverändert geblieben sind der Radstand von 2,37 Meter, die Türen, die Heckklappe und alle Elemente der Rohkarosserie. Insgesamt zeigt sich der neue Picanto weniger eckig und hat kurvenreichere Konturen als das Vorgängermodell. Die um 30 mm verlängerte Front wirkt dynamischer, das Heck markanter. Neu gestaltet wurden die Motorhaube, die vorderen Kotflügel sowie die Stoßfänger vorn und hinten. Auch die Frontscheinwerfer und Rücklichteinheiten weisen ein völlig neues – ebenfalls runderes – Design auf. Und die seitlichen Blinkleuchten sind in der COOL-Ausführung elegant in die Außenspiegel integriert.

Zu den neu gestalteten Elementen im Innenraum zählen die noch klarer gegliederte Zentralkonsole (in Version COOL in Aluminium-Optik) und die Instrumenteneinheit, die rötlich-orange beleuchtet ist und im Stil der Instrumenteneinheit des Kia cee’d ähnelt. Bei den insgesamt neun Karosseriefarben stehen fünf neue, frische Farbtöne zur Wahl. Außerdem wird die COOL-Ausführung mit neu designten, fünfspeichigen 15-Zoll-Leichtmetallrädern angeboten.

Bei Normalstellung der Rücksitze fasst das Gepäckabteil des Picanto bis zur Fensterunterkante 127 Liter (nach VDA). Wird die im Verhältnis 60:40 geteilte Rückbank vollständig umgeklappt, wächst das Gepäckraumvolumen auf bis zu 882 Liter. Auch bei den meisten anderen Innenraummaßen liegt der Picanto – dank ausgeklügelter Anordnung der Bauteile – an der Spitze seiner Klasse.

Motorisiert ist der Picanto mit dem bewährten 1,1-Liter-Benziner, der standardmäßig mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe kombiniert ist. Optional steht für die COOL-Version auch eine Vierstufen-Automatik zur Verfügung. Mit dem 65 PS starken Vierzylinder gehört der Picanto zu den besonders kraftvollen Fahrzeugen in diesem Segment. Er erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 154 km/h und begnügt sich in der START-Ausführung mit 5,0 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer (CO2-Ausstoß: 118 g/km).

Zum hohen Niveau an aktiver Sicherheit trägt neben dem wirkungsvollen ABS-Bremssystem mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) auch das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) bei. Es wird optional für beide Ausführungen des neuen Picanto angeboten. Die Basis der passiven Sicherheitsausstattung bildet die besonders steif ausgelegte Karosserie mit effektiven Knautschzonen und einer robusten Fahrgastzelle. Hinzu kommen serienmäßig vier Airbags (Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer) sowie Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorn.

Zur Sicherung gegen Unbefugte ist der Picanto mit einer elektronischen Wegfahrsperre ausgestattet. Die COOL-Ausführung verfügt zusätzlich über eine Diebstahlwarnanlage. Kia gewährt für den Picanto eine umfangreiche Garantie: 3 Jahre Fahrzeuggarantie (ohne Kilometerbegrenzung), 3 Jahre Lackgarantie, 3 Jahre Mobilitätsgarantie sowie 6 Jahre Garantie gegen Durchrostung.
 
 
 
 
  Aufkleber24.de  
 
   
 
  nach oben  | KIA Übersicht | KIA Archiv | KIA Carnival Service | KIA Borrego FCEV | KIA - Design Award | KIA Magentis 2009 |
| KIA Studie Soul’ster | KIA Mobilitäts-Garantie | KIA Absatz | KIA Magentis Garantie | KIA N° 3 | KIA cee’d ISG |
| KIA Umweltfreundliche Technologien | KIA cee’d facelift | KIA Dresscode Herbst | KIA Venga | KIA EcoDynamics |
| KIA IAA 2009 |
 
  © baba grafik & design