auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | KIA Übersicht | KIA Archiv | KIA cee’d | KIA Optima | KIA Sportage | KIA Sportage Interieur | KIA DCT-Getriebe | KIA Optima GT |
   
 
 
 
KIA Picanto   KIA Picanto

Frech, flott und vielseitig wie ein Van.

Sparsame Kraftwerke: neuer Diesel mit 75 PS und spritziger Benziner.
Außen Kleinwagen, innen XXL - größtes Raumangebot seiner Klasse.
Sympathisches Einstiegsmodell verkörpert ideal das KIA-Image.

KIA Picanto

Als exakt aufs A-Segment zugeschnittenes Modell zeigt der kecke Kleinwagen einmal mehr, dass KIA Autos entwickelt, die speziell auf den Bedarf des europäischen Marktes abgestimmt sind. Der Picanto überzeugt seine Käuferinnen und Käufer durch Stil und Raffinesse. Denn er bietet eine perfekte Kombination aus spannendem Design, beeindruckenden Fahrleistungen, niedrigem Verbrauch, sehr geringen Emissionen - und einem Raumangebot, das in dieser Klasse bisher nicht zu finden ist. Kurz: Ein attraktives Auto, das Lebensfreude ausstrahlt und außen klein, aber innen XXL ist. In dem 3,50 Meter kurzen Picanto haben vier Erwachsene bequem Platz, und darüber hinaus ist der kleine KIA innen derart variabel, dass er das Etikett "Mini-MPV" verdient hätte.

Freches, attraktives Design, zweifarbiges Interieur, Lederlenkrad ab Werk
Schon in seinem frischen und frechen Erscheinungsbild zeigt sich der KIA Picanto deutlich vom europäischen Geschmack beeinflusst: Designer Kang Lee hat ihm einen markanten und attraktiven Look gegeben. Die Frontansicht wird geprägt von einem trapezförmigen Kühlergrill mit vertikalen Streben und Scheinwerfereinheiten mit Multifokus-Reflektoren, die eine optimale Fahrbahnausleuchtung gewährleisten. Zudem strahlen diese großen "Augen" des Picanto Fröhlichkeit und Agilität aus. Am Heck verleihen die geschwungene Heckscheibe, die großen Rücklichteinheiten und die voluminösen Stoßfänger dem Picanto eine für die Kleinwagenklasse ungewohnt robuste und qualitativ hochwertige Anmutung.

Auch im Innendesign orientiert sich der Picanto an den Erwartungen von Kleinwagen-Käufern in Europa. Klare Linien und Flächen sorgen dafür, dass der Innenraum zeitlos frisch und modern wirkt. Das zweifarbige Interieur betont die Geräumigkeit und ergibt zusammen mit den Stoffbezügen und dem serienmäßigen Lederlenkrad (samt Lederschaltknauf) das stilvolle, komfortable Ambiente für ein entspanntes Fahrerlebnis.

Außen Kleinwagen - innen Van
Vielseitigkeit war ein zentrales Entwicklungsziel, das die KIA-Designer bei der Gestaltung des Picanto verfolgten. Mit Blick auf aktive Konsumenten und Familien mit kleinen Kindern sollte das neue Fahrzeug ganz unterschiedliche Kundenwünsche erfüllen.

Das üppige Raumangebot für die Insassen wird ergänzt durch 19 Stau- und Ablagemöglichkeiten. Der Kofferraum fasst bei Normalstellung der Sitze 127 Liter. Rücksitzbank und -lehne sind im Verhältnis 60:40 geteilt und umklappbar, was diverse Fond-Konfigurationen erlaubt, zudem ist die Neigung der Rücksitzlehne dreifach verstellbar. Bei vollständig eingeklappter Rückbank steht ein maximaler Laderaum von 868 Litern Volumen zur Verfügung. Die groß dimensionierte Heckklappe macht das Be- und Entladen des KIA Picanto besonders bequem.
 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
  nach oben  | KIA Übersicht | KIA Archiv | KIA Carnival Service | KIA Borrego FCEV | KIA - Design Award | KIA Magentis 2009 |
| KIA Studie Soul’ster | KIA Mobilitäts-Garantie | KIA Absatz | KIA Magentis Garantie | KIA N° 3 | KIA cee’d ISG |
| KIA Umweltfreundliche Technologien | KIA cee’d facelift | KIA Dresscode Herbst | KIA Venga | KIA EcoDynamics |
| KIA IAA 2009 |
 
  © baba grafik & design