auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Hyundai Übersicht | Hyundai Archiv | Hyundai Markenentwicklung | Hyundai High Performance | Hyundai IAA |
| Hyundai ix35 Fuel Cell | Hyundai Tucson Crashtest | Hyundai Tucson Restwert | Hyundai i20 - Goldenes Lenkrad |
   
 
 
 
Hyundai Tucson   Hyundai Tucson Restwert

Neuer Hyundai Tucson zählt beim Restwert zu den Klassenbesten.

Hyundai Tucson Restwert

Unabhängige Rating-Agenturen bescheinigen dem neuen Hyundai Tucson Klassenbestwerte beim Restwert. Für Deutschland prognostiziert EurotaxGlass dem neuen C-Segment-SUV als Diesel nach drei Jahren Nutzung und einer jährlichen Fahrleistung von 30.000 Kilometer einen Restwert von 49 Prozent. Damit liegt der Wiederverkaufswert des Hyundai Tucson acht Prozent über dem des Vorgängermodells ix35.

Für den hohen Restwert sind den Experten zufolge mehrere Eigenschaften verantwortlich, in denen der neue Hyundai Tucson Bestwerte markiert. Dazu zählt besonders die einzigartige Fünf-Jahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung, die die hohe Qualitätsanmutung unterstreicht. Aber auch das in dieser Klasse herausragende Platz- und Kofferraumangebot sowie die vielen praktischen Extras wie die in 10 Stufen einstellbaren Rückenlehnen der hinteren Sitze oder die berührungslos öffnende Heckklappe überzeugen die Analysten.

Sehr positiv bewertet wurden zudem die serienmäßig verfügbaren Sicherheits-Assistenzsysteme. Dazu zählt die aktive Motorhaube genauso wie das autonome Notbremssystem, das den Fahrer bei unerwarteten Notfällen alarmiert und automatisch bremst, falls der Fahrer nicht reagiert. Sogar Fußgänger und Radfahrer erkennt das System, was im Segment eine Neuheit ist. Der neue Hyundai Tucson hat gerade erst die Höchstwertung von fünf Sternen beim Euro NCAP Crashtest erhalten.
Auch mit seinem hochwertigen Exterieur-Design kann der neue Hyundai Tucson bei den unabhängigen Marktbeobachtern punkten. Der Tucson liegt in den Punkten Emotionalität und Attraktivität über seinen Konkurrenten und wird somit auch als zuverlässiger Gebrauchtwagen bei potenziellen Käufern stärker nachgefragt sein.

Betrachtet man die fünf größten europäischen Märkte, schneidet der Tucson ebenfalls überdurchschnittlich gut ab. Im Mittel über alle Märkte erreicht der neue Kompakt-SUV nach drei Jahren einen Restwert von 49 %. Das sind 2,4 % über dem Durchschnitt im C-Segment. In Deutschland, Italien und Spanien wurden die Untersuchungen von EurotaxGlass durchgeführt, in Frankreich von L’Argus und in Großbritannien von CAP Automotive.

Die drei Organisationen erwarten, dass die hohe Restwertprognose die Attraktivität des neuen Hyundai Tucson nochmals steigern wird und das Kompakt-SUV eines der meistverkauften Modelle von Hyundai in Europa werden kann.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Hyundai Tucson in Deutschland startet bei 22.400 Euro für den Tucson Classic blue 1.6 GDi.

Foto: Hyundai Tucson
 
 
 
 
  Car_120x600  
 
   
 
 
/
 
 

 

 
  © baba grafik & design