auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Hyundai Übersicht | Hyundai Archiv | Hyundai Markenentwicklung | Hyundai High Performance | Hyundai IAA |
| Hyundai ix35 Fuel Cell | Hyundai Tucson Crashtest | Hyundai Tucson Restwert | Hyundai i20 - Goldenes Lenkrad |
   
 
 
 
Hyundai ix35 Fuel Cell   Hyundai ix35 Fuel Cell

Hyundai ix35 Fuel Cell als Innovation des Jahres ausgezeichnet.

Hyundai ix35 Fuel Cell

Im Rahmen der 66. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt hat das Fachmagazin AUTO TEST, Europas Kaufberater Nr. 1, die AUTO TEST SIEGER des Jahres 2015 bekanntgegeben. Der Hyundai ix35 Fuel Cell wurde von der Redaktion als „Innovation des Jahres“ ausgezeichnet. Sie würdigt damit die Pionierleistung von Hyundai als erster Hersteller weltweit ein Fahrzeug mit dem umweltfreundlichen Brennstoffzellenantrieb serienmäßig für Endkunden verfügbar zu machen.

„Hyundai hat mit dem ix35 Fuel Cell als erster Hersteller Zukunftstechnik serienmäßig und zuverlässig auf den Markt gebracht. Das zu einem durchaus erschwinglichen Preis. Dadurch rückt die Brennstoffzellentechnologie noch stärker ins Bewusstsein potentieller Kunden“, sagt Michael Iggena, Stellvertreter des Chefredakteurs der Zeitschrift Auto Test.

Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland, freut sich: „Mit der serienmäßigen Einführung des ix35 Fuel Cell als erster Hersteller sind wir einen mutigen Schritt gegangen. Wir freuen uns, dass diese Vorreiterrolle anerkannt wird und diese Innovation als zukunftsfähiger alternativer Antrieb weitere Aufmerksamkeit erhält. Gemeinsam mit verschiedenen Initiativen arbeitet Hyundai daran, die Bekanntheit und die Infrastruktur der Brennstoffzellentechnologie zu verbessern, um die nachhaltige Technologie so einem immer größeren Kundenkreis zugänglich machen zu können.“

Hyundai ist der weltweit erste Automobilhersteller, der bereits 2013 die Serienproduktion eines Brennstoffzellen-Fahrzeugs gestartet hat und der das elektrisch angetriebene Fahrzeug auch für Endverbraucher verfügbar macht. Der ix35 Fuel Cell ist mittlerweile bereits in 11 europäischen Ländern zum Kauf erhältlich. In Deutschland kostet das Brennstoffzellen-Fahrzeug 65.450 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Hyundai gewährt dabei eine Garantie von fünf Jahren und einer Laufleistung bis 100.000 Kilometer.

Der ix35 Fuel Cell ist mit einem 100 kW (136 PS) starken Elektromotor ausgestattet und erreicht damit eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Das Fahrzeug erzeugt keine schädlichen Emissionen - nur Wasserdampf kommt aus dem Auspuff - und hat eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern mit nur einer Tankfüllung Wasserstoff.

Ein Drehstrom-Asynchron-Motor bringt die Kraft von 100 kW (136 PS) an die Räder des frontgetriebenen ix35 Fuel Cell. Die Elektrizität liefert das bordeigene Kraftwerk: die Brennstoffzelle. Sie sitzt gemeinsam mit dem Elektromotor unter der vorderen Haube. In der Brennstoffzelle wird der gasförmige und mit 700 bar in den bordeigenen Spezialtanks gespeicherte Wasserstoff mit dem Sauerstoff aus der Luft zusammengebracht. Bei der chemischen Reaktion beider Stoffe entsteht Elektrizität, die den Elektromotor antreibt. Zusätzlich sorgt ein ultraleichter, kompakter Lithium-Polymer-Akku mit hoher Ausgangsspannung für eine effiziente Stromversorgung. Ein Teil des vom Brennstoffzellenblock erzeugten Stroms wird hier vorübergehend gespeichert. So gibt der Strom aus dem Akku einen Extraschub Energie, beispielsweise bei der Beschleunigung.

Foto: Hyundai ix35 Fuel Cell
 
 
 
 
  Car_120x600  
 
   
 
 
/
 
 

 

 
  © baba grafik & design