auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Hyundai Übersicht | Hyundai Archiv | Hyundai Markenentwicklung | Hyundai High Performance | Hyundai IAA |
| Hyundai ix35 Fuel Cell | Hyundai Tucson Crashtest | Hyundai Tucson Restwert | Hyundai i20 - Goldenes Lenkrad |
   
 
 
 
Hyundai Matrix   Hyundai Matrix

Flexibler Kompaktvan mit zahlreichen Verbesserungen.

Hyundai Matrix

Mit dem optisch modifizierten und technisch verbesserten Matrix des Modelljahrgangs 2009 knüpft Hyundai an eine echte Erfolgsstory an. Denn seit seiner Markteinführung im Herbst 2001 verkaufte sich der pfiffige Kompakt-Van rund 35.000 mal in Deutschland und gehörte damit zu den beliebtesten Modellen der koreanischen Marke. Nun wurde die gefällige und übersichtliche Karosserie behutsam modifiziert und reiht sich mit der neuen Frontpartie nahtlos in die aktuelle Hyundai-Familie ein. Nach wie vor kombiniert der Matrix auf überzeugende Weise Design mit perfektem Nutzen: Kompakt in den Außenmaßen, bietet der unverwechselbar gestaltete Van neben einem hohen Maß an Komfort und Sicherheit ein großzügiges Raumangebot mit hoher Sitzposition und guter Übersichtlichkeit.

Attraktiv macht das smarte Raumwunder mit seiner üppigen Serienausstattung, die nun das elektronische Stabilitätsprogramm ESP umfasst, auch der Preis: Die Basisversion Matrix 1.6 Classic mit 76 kW (103 PS) gibt es schon ab 15.890 Euro. Der stärker motorisierte 1.8 mit 90 kW (122 PS) ist in der Top-Ausstattung Style - unter anderem inklusive Klimaautomatik, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 205/45 R16, Heckspoiler, Farbpaket im Innenraum und Sitzheizung - für 20.490 Euro lieferbar. Der vielseitige Fünfsitzer wird darüber hinaus mit einem kultivierten und durchzugsstarken 1,5-Liter-Vierzylinder-Common-Rail-Diesel mit 81 kW (110 PS) angeboten. Der Einstiegspreis für den Matrix 1.5 CRDi Comfort beträgt 19.990 Euro und umfasst bereits Bordcomputer, Klimaanlage, Nebelscheinwerfer und eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung.

Zeitloses und funktionales Design mit unverwechselbarem Auftritt: Der Matrix bietet in jeder Hinsicht ausgereifte Lösungen. Dafür bürgen die Designer und Ingenieure im Hyundai-Entwicklungszentrum in Namyang (Korea) und dem Europäischen Designcenter in Rüsselsheim, die das Design des Matrix der aktuellen Hyundai-Familie angepasst haben. Das Ergebnis der europäisch-koreanischen Kooperation ist eine sowohl eigenständige wie praktische Formensprache. Die neu gestaltete Frontpartie verleiht dem Matrix einen charaktervollen Auftritt. Lufteinlässe, Nebellampen und Kühlergrill passen sich dem aktuellen Hyundai-Look an. Die vergrößerten Frontscheinwerfer leuchten hinter Klarglas und sorgen für gute Fahrbahnausleuchtung. Charakterlinien auf der Motorhaube und eine tief heruntergezogene Heckschürze tragen zum sportlichen Aussehen bei.

Die für den Matrix typischen, heruntergezogenen Seitenfenster gestatten zusammen mit einer hohen Sitzposition eine hervorragende Rundumsicht. Große Türen mit weitem Öffnungswinkel machen den Einstieg in den Innenraum leicht. Dank des mit 2,60 Metern großzügig dimensionierten Radstandes fällt die Beinfreiheit auch im Fond besonders üppig aus. Mit seinen kompakten Abmessungen lässt sich das Raumwunder entweder mit fünf Personen oder mit bis zu 1.284 Litern Transportvolumen (dachhoch, bei umgeklappter Rücksitzbank und –lehne) entspannt über Autobahnen oder flink und spritzig durch den Stadtverkehr manövrieren und auch in kleinere Parkplatz-Lücken zügig und sicher einparken.

Dabei können sich die Insassen stets auf ein umfangreiches Sicherheitspaket verlassen, das unter anderem eine aus hochfestem Stahl gefertigte Sicherheitskarosserie mit formstabiler Fahrgastzelle und definierten Knautschzonen umfasst. Außerdem zählen höhenverstellbare Kopfstützen und Dreipunkt-Sicherheitsgurte auf allen Sitzplätzen dazu. Für den Fahrer- und Beifahrersitz verfügen die Dreipunkt-Sicherheitsgurte über pyrotechnische Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer. Auf den hinteren äußeren Sitzplätzen bietet der Matrix eine Isofix-Kindersitzbefestigung. Die Airbags für Fahrer und Beifahrer sind mit 60 beziehungsweise 130 Litern Volumen besonders groß dimensioniert: Sie reagieren schneller und minimieren durch einen sanfteren Druckaufbau das Verletzungsrisiko bei einem eventuellen Aufprall. In die Sitzlehnen integrierte Kopf-/Seitenairbags ergänzen den Insassenschutz zusätzlich: Aufgrund ihrer Größe und Form schützen die 20 Liter großen Sidebags sowohl das Becken als auch die Brust und den Kopfbereich. In die Sitze integrierte Stützrampen helfen, ein Durchrutschen unter dem Beckengurt zu vermeiden. Zuverlässig arbeitende Bremsen mit elektronisch geregeltem Vierkanal-Antiblockiersystem und elektronischer Bremskraftverteilung sowie Bremsassistent sorgen für nachhaltige Verzögerung.

Immer serienmäßig an Bord ist das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, das die Motorleistung reduziert und einzelne Räder abbremst, wenn das Auto zu schnell in eine Kurve geht oder einem Hindernis ausweichen muss. Der Kraftstofftank aus Kunststoff befindet sich unter der Rücksitzbank im aufprallgeschützten Bereich, ein Sensor sorgt bei einem Unfall für die automatische Abschaltung der Kraftstoffpumpe.

* Preise Hyundai Deutschland
 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design