auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Hyundai Übersicht | Hyundai Archiv | Hyundai Markenentwicklung | Hyundai High Performance | Hyundai IAA |
| Hyundai ix35 Fuel Cell | Hyundai Tucson Crashtest | Hyundai Tucson Restwert | Hyundai i20 - Goldenes Lenkrad |
   
 
 
 
Hyundai H-1 Travel   Hyundai H-1 Travel

Neue Kleinbusvariante startet:
Hyundai H-1 Travel, viel Platz für Passagiere und Gepäck.

Hyundai H-1 Travel

Vollständig neu entwickelt fährt der H-1 Travel als Kleinbusvariante des bereits im Januar 2008 eingeführten Transporters Hyundai H-1 im Juni 2008 in die Schauräume der rund 600 deutschen Vertragspartner der Marke. Der Travel knüpft dabei an die Tradition des ab 1998 in Deutschland erhältlichen H-1 Starex an. Während bewährte Tugenden des praktischen Platzmeisters in vollem Umfang erhalten blieben, verbesserten die Ingenieure und Designer des größten koreanischen Automobilherstellers vor allem das Sicherheits- und Komfortniveau. Auch der 2,5 Liter große Vierzylinder-Turbodieselmotor des H-1 Travel wurde gründlich modifiziert und mobilisiert nun 125 kW (170 PS) Leistung. Damit ist die Neuauflage nicht nur für Familien und Gewerbetreibende ein zuverlässiger Partner, sondern beweist gleichfalls Langstreckenqualität als Personentransporter. Und ebenso wie sein Vorgänger hält der Maxi-Van auch im Jahrgang 2008 die Betriebskosten niedrig: Die unverbindliche Preisempfehlung des Achtsitzers mit zwei seitlichen Schiebetüren, und einer praktischen Heckklappe beginnt bei einem Nettobetrag von 22.990 Euro (brutto: 27.358,10 Euro).

Hohe Alltagstauglichkeit und ein üppiges Platzangebot standen im Lastenheft des H-1 Travel ganz oben. Trotz der großzügigen Länge von 5,13 Metern, einer Breite von 1,92 Metern und einer Höhe von 1,93 Metern passt der Hyundai-Bus in viele Garagen und macht auch vor der Einfahrt in ein Parkhaus keinen Halt. Ein Wendekreis von 11,2 Metern und die feinfühlige Servolenkung erleichtern das Rangieren, wenn es eng wird. Mit einem Kofferraumvolumen von 851 Litern erweist sich der Achtsitzer als wahrer Platzmeister. Die zweite Sitzreihe ist längs verschiebbar und sowohl in der zweiten als auch in der dritten Sitzreihe sind die Lehnen im Verhältnis 60:40 klappbar und neigungsverstellbar. Maximal dürfen 748 Kilogramm zugeladen werden. Darüber hinaus zieht der drehmomentstarke H-1 Travel auch schweres Transportgut: Die maximale Anhängelast beträgt 2.300 Kilogramm.

Zahlreiche sinnvolle und durchdachte Details unterstreichen den serienmäßigen Komfort: Großflächige, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel erleichtern die Übersicht und ein Rückfahrwarnsystem schützt zuverlässig vor Kollisionen. Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber und zahlreiche Ablagemöglichkeiten wie etwa zwei große Handschuhfächer sorgen ebenso für problemlose Nutzung des H-1 Travel im Alltag wie die weit öffnenden, großen Türen und Haltegriffe zur Erleichterung des Einstiegs. Eine Klimaanlage inklusive Pollenfilter und Umluftschalter sowie zusätzlicher Bedieneinheit im Fond schafft ein angenehmes Raumklima.

Mit einem umfangreichen Seriensicherheitspaket schützt der H-1 Travel seine Insassen. So verfügt der praktische Alleskönner von Hyundai ab Werk über das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, das von einer Traktionskontrolle unterstützt wird und über einen Überschlagschutz verfügt. Außerdem ergänzt ein Bremsassistent das leistungsfähige Antiblockiersystem der Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundum. Unter anderem ebenfalls an Bord: Fahrer- und Beifahrerairbag, höhenverstellbare Sicherheitsgurte vorn mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer sowie höhenverstellbare Kopfstützen auf allen Sitzplätzen.

Kultiviert gibt sich der H-1 Travel, wenn es um das Leistungsniveau des modernen Common-Rail-Triebwerks geht, das über ein Fünfgang-Schaltgetriebe die Hinterräder des Lastesels antreibt. Die Höchstleistung beträgt 125 kW (170 PS), die von einem souveränen Durchzug ergänzt wird: 392 Newtonmeter maximales Drehmoment stehen zwischen 2.000 und 2.500 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Derart gut motorisiert, ist der H-1 Travel in 14,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt und mit Geschwindigkeiten von bis zu 180 km/h unterwegs - ohne allzu oft an der Zapfsäule pausieren zu müssen. Denn beim Kraftstoffverbrauch zeigt sich das jüngste Hyundai-Modell von seiner knauserigen Seite: Lediglich 8,5 Liter Dieselkraftstoff fließen pro 100 Kilometer Fahrstrecke durch die Direkteinspritzung des Vierventilers mit variabler Turboladerschaufelgeometrie VGT. Dadurch ergibt sich eine Reichweite von 882 Kilometern.

Dass der H-1 Travel stark, sicher und praktisch ist, demonstriert er bereits auf den ersten Blick: Denn die großzügigen inneren Werte unterstreicht ein völlig neues Design für die Baureihe. Harmonisch in die Linienführung eingearbeitete Details wie etwa die großen Scheinwerfer prägen die Optik des achtsitzigen Kleinbusses. Sie sind senkrecht angeordnet, seitlich weit in die Kotflügel hineingezogen und leiten in die dynamische Seitenpartie über. Dort liefern markante Wölbungen oberhalb der Radhäuser weitere Beispiele für die eigenständige Linienführung, die dem H-1 Travel einen selbstbewussten Charakter verleiht und im Nutzwert-orientierten Kleinbus-Segment für einen sympathischen Auftritt sorgt.

* Preise Hyundai Deutschland
 
 
 
 
  AutoScout24 - Europas großer Automarkt  
 
   
 
  nach oben  | Hyundai Übersicht | Hyundai Archiv | Hyundai Sonata Modifikationen | Hyundai - Mondial de l’Automobile |
| Hyundai i30 Euro NCAP Crashtest | Hyundai i10 Motorisierung | Hyundai Matrix | Hyundai H-1 Motorvarianten |
| Hyundai Edition Plus | Hyundai ix-onic | Hyundai i20 | Hyundai ix55 | Hyundai Genesis | Hyundai i30cw 1.4 |
| Hyundai i30 Spritspartechnik | Hyundai Santa Fe Facelift | Hyundai ix35 | Hyundai IAA 2009 | Hyundai Umwelttechnik |
 
  © baba grafik & design