auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Honda Übersicht | Honda Archiv | Honda Tokyo Motor Show | Honda Civic Tourer Active Life | Honda Jazz |
| Honda HR-V Auszeichnung | Honda VTEC TURBO | Honda Clarity Fuel Cell | Honda Civic Type R Finale | Honda Zuverlässigkeit |
   
 
 
 
Honda Rennmotor HR412E   Honda Rennmotor HR412E

Herzstück des neuen Civic WTCC: Rennmotor HR412E.

Honda Rennmotor HR412E

Honda hat den Rennmotor HR412E vorgestellt, mit dem der neue Civic WTCC in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft an den Start gehen wird.

Der HR412E, der im Honda Forschungs- und Entwicklungszentrum im japanischen Tochigi entwickelt wurde, ist ein maßgeschneiderter 1.6-Liter-Vierzylinder-Benziner mit Turbolader und Direkteinspritzung, der dem FIA-Reglement für die WTCC entspricht.

„Bei der fortwährenden technischen Weiterentwicklung des Verbrennungsmotors ist der thermische Wirkungsgrad der wesentliche Schlüssel zum Erfolg. Ein Rennmotor bildet da keine Ausnahme. Der HR412E ist das Resultat eines solchen Denkprozesses: Ziel ist höhere Effizienz", so Daisuke Horiuchi, WTCC Development Project Leader bei Honda R&D.

Der HR412E läutet eine neue Generation leistungsstarker Honda-Rennmotoren ein. „Alle Ingenieure im Forschungs- und Entwicklungszentrum in Tochigi haben hart an der Entwicklung eines Rennmotors gearbeitet, der unseren Piloten hervorragende Fahreigenschaften bietet, ohne Kompromisse bei der Leistungsfähigkeit einzugehen", erklärte Horiuchi. „Wir sind davon überzeugt, dass die Innovationen, die zu diesem revolutionären Motor geführt haben, auch Vorteile jenseits der Rennstrecke bieten und dazu beitragen werden, die Effizienz unserer Serienmotoren zu verbessern."

Der Rennmotor wurde an das Honda Racing Team JAS in Mailand (Italien) geliefert, das den neuen Civic WTCC entwickelt. Erste Tests wurden bereits erfolgreich abgeschlossen.

Vergangene Woche wurden der Italiener Gabriele Tarquini und der Portugiese Tiago Monteiro als Honda WTCC-Werksfahrer nominiert. Als Teil des Entwicklungsprogramms wird der ehemalige Formel-1-Fahrer Monteiro bereits in diesem Jahr die WTCC-Läufe in Suzuka (19.-21.10.), Shanghai (2.-4.11.) und Macao (15.-18.11.) bestreiten. Honda R&D und Mugen werden die Einsätze vor Ort unterstützen. 2013 werden dann beide Fahrer an der gesamten WTCC-Saison teilnehmen.

Foto: Honda Rennmotor HR412E

 
 
 
 
   
 
   
 
 

 
  © baba grafik & design