auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Honda Übersicht | Honda Archiv | Honda Tokyo Motor Show | Honda Civic Tourer Active Life | Honda Jazz |
| Honda HR-V Auszeichnung | Honda VTEC TURBO | Honda Clarity Fuel Cell | Honda Civic Type R Finale | Honda Zuverlässigkeit |
   
 
 
 
Honda Legend 2009   Honda Legend 2009

Umfangreiche Neuerungen beim Honda Legend im Modelljahr 2009.

Honda Legend 2009

Der überarbeitete Legend stärkt Hondas Fahrzeugpalette in der Oberklasse und berücksichtigt Rückmeldungen von Kunden zum bisherigen Modell. Die auffälligste Änderung ist das Außendesign des Legend. Neu sind Leuchten, Motorhaube, vordere Kotflügel, Kofferraumdeckel, Stoßfänger und die 18" Leichtmetallfelgen.

Modifizierter V6-Motor: Der neue Motor hat 193 cm3 mehr Hubraum und verleiht dem neuen Legend höheres Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich bei einer gleichbleibenden Leistung von 295 PS. Zusätzlich zum größeren Hubraum von 3,7 Litern wird beim V6 das VTEC-System nun auch bei den Auslassventilen eingesetzt statt bislang nur auf der Einlassseite. Dies führt zu einem 20% höheren Drehmoment im mittleren Drehzahlbereich. Ergebnis sind spürbar mehr Leistung und ein besseres Beschleunigungsvermögen.

Neues 5-Gang Automatikgetriebe mit kürzeren Schaltzeiten: Gekoppelt mit diesem überarbeiteten Motor ist ein neues 5-Gang Automatikgetriebe. Das neue Getriebe spricht selbst im normalen Automatik-Betrieb schneller an und stellt dem Fahrer bei Bedarf das erforderliche Leistungspotential zur Verfügung, was auch manuell über Schaltwippen am Lenkrad abgerufen werden kann. Die Kombination aus optimiertem Getriebe und höherem Drehmoment ermöglicht es dem Legend, in 7,1 s von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen, 0,2 s schneller als beim Vorgängermodell.

Aktive Geräuschreduzierung ANC (Active Noise Cancellation): Ziel der Verbesserungen im Innenraum war, Anstrengungen und Stress für den Fahrer im heutigen Straßenverkehr zu reduzieren. Als eine Maßnahme hierzu wurde der überarbeitete Legend mit einer Reihe Geräusch reduzierender Technologien ausgestattet. So filtert das aktive Geräuschdämmungssystem (ANC) niederfrequente Geräusche durch Wiedergabe der gegenläufigen Wellenform über das Bose Sound-System heraus und neutralisiert sie. Unterstützt wird dies auch durch eine Geräusch dämmende Windschutzscheibe.

Kollisionswarn- und Schutzsystem CMBS serienmäßig: Weiterhin serienmäßig in jedem Legend sind die aktiven Sicherheitssysteme wie das Kollisionswarn- und Schutzsystem CMBS (Collision Mitigation Brake System). Es misst mittels eines Millimeterwellen-Radars den Abstand zum voraus fahrenden Fahrzeug und warnt den Fahrer zunächst vor einer möglichen Kollision. Im Notfall leitet das System eine Notbremsung mit bis zu 60 Prozent der vollen Bremsleistung ein und kann einen Unfall dadurch vermeiden oder seine Auswirkungen zumindest wesentlich mindern. Die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC (Adaptive Cruise Control) nutzt das Millimeterwellen-Radar des CMBS zur Einhaltung eines konstanten Abstands zum voraus fahrenden Fahrzeug - begünstigt damit entspanntes Fortkommen insbesondere auf längeren monotonen Fahrten.

Zur bereits beachtlichen Sicherheitsausstattung von sechs Airbags, VSA-Stabilisierungsprogramm, CMBS und ACE (Advanced Compatibility Engineering) Karosseriestruktur sind nun aktive Kopfstützen hinzugekommen.

Am Fahrwerk des Legend wurde ebenfalls gearbeitet: Das grundsolide und dennoch Fahrfreude bereitende Handling wurde nochmals optimiert. Das moderne SH-AWD Allradsystem blieb unverändert, jedoch wurden bei der Federungsabstimmung mehr Fahrkomfort und besseres Handling erzielt.

Der bereits hervorragend ausgestattete Legend hat mit dem neuen Modell noch einige Ausstattungsdetails hinzu gewonnen. Die äusseren Rücksitzen sind nun beheizbar und an das Bose Sound-System lässt sich per USB ein iPod anschließen. Wie bisher wird es den neuen Legend in Österreich in einer voll ausgestatteten Version mit unter anderem DVD-Navigationssystem, Sicherheitssystemen wie CMBS, Pop-Up-Motorhaube sowie Kurvenlicht geben. Der Preis für den Legend beträgt 70.650 Euro und kann ab sofort bei den österreichischen Honda-Händlern geordert werden.

* Preise Honda Österreich

 
 
 
 
  A.T.U - Auto Teile Unger  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design