auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Honda Übersicht | Honda Archiv | Honda Tokyo Motor Show | Honda Civic Tourer Active Life | Honda Jazz |
| Honda HR-V Auszeichnung | Honda VTEC TURBO | Honda Clarity Fuel Cell | Honda Civic Type R Finale | Honda Zuverlässigkeit |
   
 
 
 
Honda Accord Tourer   Honda Accord Tourer

Debüt des neuen 2.2 Liter i-DTEC Dieselmotors mit 150 PS und 350 Nm.

Honda Accord Tourer

Sportliches Design, ein einzigartiges Sicherheitspaket, exzellente Fahreigenschaften sowie umweltschonende Motoren, die alle schon jetzt die zukünftigen Euro 5 Emissionsgrenzwerte erfüllen: Durch die Kombination dieser Kernwerte dokumentiert Honda mit den neuen Modellen Accord und Accord Tourer erneut seinen Anspruch als ernstzunehmende Alternative im D-Segment.

Dem Wunsch vieler Kunden entsprechend verfügt der neue Accord im Vergleich zum Vorgänger über einen noch sportlich-eleganteren Charakter. Markant geformte Radläufe betonen die stattliche Spurweite der deutlich breiteren und etwas flacheren Karosserie. Durch seine straffe, athletische Form und insbesondere seine imposant gestaltete Frontpartie ist der neue Accord zudem unverwechselbar. Und auf den ersten Blick als Honda zu erkennen. Deutlicher als die Limousine unterscheidet sich der neue Tourer von seinem Vorgänger. Immer noch vielseitig und vorbildlich variabel präsentiert sich der neue Tourer optisch nicht länger nur als praktischer Lademeister, weil sein Design - insbesondere auch im Heckbereich - deutlich ansprechender und dynamischer wirkt.

Bei dem neuen Honda i-DTEC-Dieselmotor der zweiten Generation konnten die herausragenden Qualitäten des preisgekrönten i-CTDi-Motors nochmals gesteigert werden. Sie untermauern den Anspruch, mit modernster Spitzentechnologie im Bereich der Dieselentwicklung für den Accord eine der stärksten Kombinationen aus dynamischem Fahrverhalten und Umweltverträglichkeit am Markt zu bieten.

Wie die erste Generation von Hondas Hightech-Diesel ist auch der neue i-DTEC Motor kompakt, leicht, laufruhig und sehr kultiviert. Durch neueste piezoelektrische mehrstufige Kraftstoffeinspritz-Technologie, eine effiziente Abgasrückführung und einen serienmäßigen Diesel-Partikelfilter konnten die Emissionen nochmals deutlich verringert werden. Gleichzeitig wurden Leistung und Drehmoment zu Gunsten eines sportlicheren Fahrverhaltens gesteigert. Mit einem Plus von 10 PS gegenüber der ersten Generation verfügt der i-DTEC Motor über eine Leistung von 150 PS/110 kW bei weiterhin 4.000 min-1. Das maximale Drehmoment von 350 Nm wird bei 2.000 min-1 erreicht. Die Flexibilität des Motors zeigt sich an der Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 9,7 Sekunden und einem unveränderten Kraftstoffverbrauch von 5,6 l/100 km und CO2-Emissionen von nur 148 g/km (Tourer 5,9 l/100 km und 155 g/km CO2-Emissionen).

Der 2.0 Liter i-VTEC Benzinmotor bietet ähnliche Leistungswerte wie sein Vorgänger - 156 PS bei 6.300 min-1. Zu den wichtigen technologischen Neuerungen zählen Ventile mit größerem Durchmesser, ein optimierter Ventilhub, eine optimierte Ventilsteuerung sowie ein erhöhter Luftdurchfluss. Der Verbrauch der Accord Limousine im Kombibetrieb liegt nun bei 7,2 l/100 km und CO2-Emissionen von 170 g/km im Vergleich zu 7,8 l/100 km des Vorgängermodells (Tourer 7,3 l/100 km und CO2-Emissionen von 173 g/km).

Der 2.4 Liter i-VTEC Benzinmotor ist leistungsstärker und liefert nun 201 PS bei 7.000 min-1 und ein maximales Drehmoment von 234 Nm bei 4.300 min-1 statt bislang 190 PS und 223 Nm bei 4.500 min-1. Diese Leistung ist bei verbesserter Kraftstoffeinsparung - jetzt 8,8 l/100 km (Tourer 9,0 l/100 km) umso bemerkenswerter. Die CO2-Emissionen liegen bei 209 g/km (Tourer 215 g/km).

Erreicht wurden diese Werte durch ein höheres Kompressionsverhältnis von 11,0:1 (bisher 10,5:1), Ventile mit größerem Durchmesser und eine überarbeitete Ventilsteuerung.

Alle drei Motoren sind serienmäßig mit 6-Gang Schaltgetriebe kombiniert, wobei für den 2.0 i-VTEC und 2.4 i-VTEC ein 5-Gang Automatikgetriebe verfügbar ist. Das 5-Gang Automatikgetriebe für die Benzinmotoren verfügt über Schaltwippen am Lenkrad und lässt sich in der Position „S" sequentiell manuell schalten. Alle Modelle mit Schaltgetriebe haben erstmals eine Anzeige mit Schaltempfehlungen in der Mitte des Drehzahlmessers. Die Anzeige „UP" oder „DOWN" informiert den Fahrer über den besten Schaltzeitpunkt, um kraftstoffeffizient unterwegs zu sein. Interne Tests haben gezeigt, dass sich circa 5 Prozent Kraftstoff einsparen lassen, wenn diese Hinweise befolgt werden.

 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design