auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Honda Übersicht | Honda Archiv | Honda Tokyo Motor Show | Honda Civic Tourer Active Life | Honda Jazz |
| Honda HR-V Auszeichnung | Honda VTEC TURBO | Honda Clarity Fuel Cell | Honda Civic Type R Finale | Honda Zuverlässigkeit |
   
 
 
 
Honda Civic Type R Race   Honda Civic Type R Race

Seit seinem Debüt im Breitenmotorsport im Jahr 2002 hat der Civic Type R bewiesen, dass er sowohl ein beliebtes als auch äußerst erfolgreiches Fahrzeug im europäischen Motorsport darstellt.

Honda Civic Type R Race

Mit dem neuen Modell strebt Honda einen noch größeren Erfolg an. Seit Juni 2006 hat JAS Motorsport, der offizielle Partner von Honda im Kundenrennsport, eng mit der Forschungs- und Entwicklungs-abteilung von Honda zusammengearbeitet, um den Civic Type R in den Spezifikationen Gruppe A und N zu entwickeln.

Im Rahmen dieses Programms wurde ein attraktives Angebot an modernen Rennteilen entwickelt, die den Type R wieder zu dem Herausforderer im Breitenmotorsport machen.

Die in Paris präsentierte Rennversion des Type R wurde laut den aktuellen Gruppe A-Regeln entwickelt:
• Leichter Überrollkäfig aus Chrom-Molybdän-Stahl, der maximale Sicherheit für Fahrer und Beifahrer bietet und der Karosserie zusätzliche Stabilität verleiht.
• Ein 6-Gang-Schaltgetriebe, das speziell für den neuen Civic Type R für die Herausforderungen bei Rennen auf Asphalt oder Schotter ausgelegt wurde. Der ergonomisch geformte Schalthebel befindet sich unterhalb des Armaturenbretts in direkter Nähe zum Lenkrad. Der Antrieb erfolgt über verstärkte Antriebswellen und ein hochmodernes Sperrdifferential (Plattentyp mit verstellbarer
Vorspannung).
• Der Motor wurde mit Hilfe geänderter Nockenwellen und anderen Bauteilen, die beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring bereits erfolgreich getestet wurden, für den Sporteinsatz aufgewertet.
• Eine programmierbare, speziell entwickelte Engine Control Unit (ECU), die auch einen Datenlogger für Wettbewerbsfahrten enthält.
• Leichtbauweise durch Karbonteile im Innenraum (Türverkleidungen, Armaturenbrett, Bodenplatten), die die Notwendigkeit für Gewichtseinsparungen mit dem Flair des High-Tech-Motorsports verbinden.
Die aktuellen Produktionspläne sollten dem Civic Type R seine FIA-Freigabe in den Kategorien Gruppe A und Gruppe N am 1. April 2007 ermöglichen. Bestellungen für Rennkits und –teile können ab Oktober 2006 an JAS Motorsport (www.jasmotorsport.com) geschickt werden, die ersten Lieferungen sind für Februar 2007 geplant.

Neben diesem technischen Service bietet JAS Motorsport den Honda-Rennkunden ein breites Angebot an Dienstleistungen, einschließlich einer kostenlosen Telefonberatung und einer vollständigen Rennunterstützung an Rennstrecken und bei Rallyes.
 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design