auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Honda Übersicht | Honda Archiv | Honda Tokyo Motor Show | Honda Civic Tourer Active Life | Honda Jazz |
| Honda HR-V Auszeichnung | Honda VTEC TURBO | Honda Clarity Fuel Cell | Honda Civic Type R Finale | Honda Zuverlässigkeit |
   
 
 
 
Honda Civic Hybrid   Honda Civic Hybrid

Honda setzt auf zukunftsweisende Technologien.

Honda Civic Hybrid

Bei der Einführung neuer Technologien setzen Automobilhersteller üblicherweise auf die so genannte Top-Down-Strategie: Soll heißen, die neue Technik kommt zuerst in Modellen zum Einsatz, die sich nur wenige Menschen leisten können.

Bei der Hybridtechnologie geht Honda einen anderen Weg. Denn der effektive Nutzen neuer Konzepte – beispielsweise in Bezug auf die Reduzierung von Verbrauch und Emissionen – so die Philosophie des weltweit größten Motorenherstellers kommt am schnellsten zum Tragen, wenn innovative Lösungen nicht nur einer Minderheit zu Gute kommen, sondern für breite Käuferschichten erschwinglich sind.

Mit einem Preis ab 24.300 Euro für ein bereits voll ausgestattetes Fahrzeug setzt Honda mit dem neuen Civic Hybrid bewusst ein Zeichen zu Gunsten der raschen Verbreitung der derzeit saubersten Antriebstechnologie. Zwar erreichten die besten, schon nicht mehr angebotenen Spritsparkonzepte von europäischen Wettbewerbern in Kombination mit einem Dieselmotor die magische Drei vor dem Komma. Die beste Umweltbilanz aller weltweit angebotenen Serienfahrzeuge hält noch immer der Hybrid-Pionier Honda Insight mit einem CO2-Ausstoß von nur 80 g/km.

Dank intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit seit den frühen 90iger Jahren verfügt Honda mit der Markteinführung des Insight vor über sechs Jahren nicht nur über das weltweit erste Serienhybridfahrzeug. Das IMA-System gewann zehn Mal in Folge den „Engine of the Year-Award“ und überzeugte die Juroren vor allem durch seine Ausgewogenheit und die niedrigen Abgasemissionen. „Die anderen Hersteller können nur folgen, aber diesen Motor nicht schlagen“, so ein Juror zum IMA-System. Und: So verrichten die seit 1999 verkauften Insight täglich stets zuverlässig ihren Dienst. So wie ein sehr frühes Exemplar, das die englische Honda-Pressestelle als Gebrauchtwagen mit hoher Laufleistung erworben hat und damit gerade die 200.000-Kilometer-Laufleistungsgrenze mit Bravour überschritten hat.

Mit einem kombinierten Normverbrauch von 4,6 Litern auf 100 Kilometern ist der Civic Hybrid um einen Drittel Liter sparsamer als sein Vorgänger. Im Stadtverkehr hingegen konnte der Verbrauch im Vergleich mit dem Civic IMA von sechs auf 5,2 Liter, also um 0,8 Liter, reduziert werden. „Je geringer der Verbrauch desto schwieriger ist die Realisierung zusätzlicher Verbrauchsreduzierungen.“ erklärt Maekawa mit Blick auf den spontan nur marginal erscheinenden Fortschritt. Doch ein Vergleich der Fahrleistungen veranschaulicht die Weiterentwicklung von Hondas Hybridsystem eindrucksvoll.
Der neue Civic Hybrid erreicht mit 185 km/h nicht nur eine deutlich höhere Spitzengeschwindigkeit. Er beschleunigt auch zügiger und verfügt insbesondere für Überholvorgänge über ausreichend Kraftreserven: Für die Beschleunigung von 80 auf 120 benötigt der neue Civic Hybrid nur gut 9 Sekunden, der Civic IMA im Vergleich dazu noch 21 Sekunden.
 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design