auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford S-MAX 2.2 TDCi   Ford Hochleistungs-Turbodiesel

Besonders leistungsstarke 2,2-Liter-Version des Duratorq TDCi mit 129 kW (175 PS) für Ford Mondeo, Ford S-MAX und Ford Galaxy.

Ford Hochleistungs-Turbodiesel

Die Top-Baureihen von Ford präsentieren sich jetzt nochmals attraktiver: Die Modelle Ford Mondeo, S-MAX und Galaxy erhalten eine zusätzliche Ausstattungslinie, die luxuriösen Komfort mit technisch-modernem Design verbindet, sowie einen nochmals leistungsstärkeren Turbodiesel. Der hochmoderne, 129 kW (175 PS) starke 2,2-Liter-Duratorq TDCi setzt auf fortschrittliche Turbo-Technologie sowie eine Common-Rail-Direkteinspritzung dritter Generation. Mit einem maximalen, bereits bei 1.750 Touren anliegenden Drehmoment von 400 Nm – im Overboost-Modus stehen kurzfristig sogar bis zu 420 Nm zur Verfügung – dient er als Garant für souveräne Beschleunigungs- und Elastizitätswerte sowie hohe aktive Sicherheitsreserven.

Bei der Entwicklung des mit 2,2 Litern Hubraum größten Turbodiesel im Ford Mondeo-, S-MAX- und Galaxy-Programm standen eine ebenso kraftvolle wie harmonische Leistungsentfaltung, überlegener Geräuschkomfort und vorbildliche Laufkultur im Mittelpunkt. Hierfür kombiniert der Vierventil-Vierzylinder zwei besonders fortschrittliche Technologien miteinander: eine Common-Rail-Direkteinspritzung der dritten Generation sowie einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie, der nochmals exakter auf das elektronische Gaspedal mit „Drive-by-wire“-Steuerung abgestimmt wurde.

Die hochmoderne Common-Rail-Direkteinspritzung von Bosch ermöglicht eine ebenso geräusch- wie vibrationsarme Laufkultur, die den Premium-Charakter der gehobenen Modellreihen von Ford unterstreicht. Das innovative Hightech-System verfügt über fortschrittliche Piezo-Injektoren und Siebenloch-Einspritzdüsen, die den Kraftstoff mit bis zu 1.800 bar in die Brennräume zerstäuben. Diese Hochdruck-Injektion teilt sich pro Arbeitstakt in sechs fein dosierte Teileinspritzungen auf.

Begnügt sich der Ford Galaxy mit 2,2-Liter-TDCi im Durchschnitt mit 6,7 Liter Diesel/100 Kilometer (kombiniert), kommen S-MAX (6,6 l/100 km) und Mondeo (6,2 l/100 km) sogar mit nochmals weniger Treibstoff aus. Die CO2-Emissionen konnten auf nur noch 165 (Mondeo) beziehungsweise 176 (S-MAX) und 179 g/km (Galaxy) reduziert werden.

Edel technisch: Neue Ausstattungslinie Titanium S für Mondeo und S-MAX
Zusätzlich zur bekannten Ausstattungsvariante Titanium führt Ford für Mondeo und
S-MAX die nochmals aufgewertete Linie Titanium S ein. Sie basiert auf der bisherigen, sehr erfolgreichen Topversion und zeichnet sich durch ein nochmals sportlicheres Karosserie-Styling sowie markante avantgardistische Elemente im Interieur aus.

Die neue Titanium S-Ausstattung ist optisch leicht an einem charakteristischen Karosseriekit zu erkennen. Er setzt sich aus markanten Seitenschwellern, speziell eingefassten Nebelscheinwerfern mit kontrastierendem Schatteneffekt sowie einem Heckstoßfänger in markanter Diffusor-Optik zusammen, umfasst aber auch einen in Silber oder Anthrazit abgesetzten unteren Kühlergrill. Zudem kennzeichnet eine hoch-wertige Wabenstruktur die oberen und unteren Frontgrills des Mondeo Titanium S. Für den S-MAX zählt ein aerodynamisch optimierter Dachspoiler zum serienmäßigen Lieferumfang. Er ist für den Ford Mondeo Titanium S wahlweise erhältlich.

 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design