auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Transit Connect   Ford Transit Connect - Nordamerika

Ford Transit Connect schafft den Sprung von Europa auf den Nordamerikanischen Markt.

Ford Transit Connect - Nordamerika

Ford bietet das kompakte Transporterfahrzeug Transit Connect ab Mitte 2009 auch in Nordamerika an. Dies bestätigte Derrick Kuzak, Vizepräsident Globale Produktentwicklung der Ford Motor Company, heute auf der Chicago Auto Show. Amerikanischen Kundenwünschen entsprechend, wird die Nordamerika-Version des Ford Transit Connect einen 2,0 Liter-4-Zylinder-Benzinmotor aus US-amerikanischer Ford-Produktion erhalten und serienmäßig mit dem Ford-Automatikgetriebe FN 4 ausgerüstet sein, das ebenfalls in nordamerikanischen Ford-Fahrzeugen zum Einsatz kommt.

"Der Transit Connect ist ein weiteres Beispiel dafür, wie intensiv Ford daran arbeitet, seine besten Produkte weltweit auf den Markt zu bringen", so Kuzak anlässlich der Präsentation dieses Nutzfahrzeugs in den USA. "Konstruiert, entwickelt und produziert von Ford Europa, konnte sich der Transit Connect in einem hart umkämpften Segment gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Daher ist dieser flexible Alleskönner auch für US-amerikanische Gewerbetreibende die ideale Lösung".

Der Ford Transit Connect, der im hochmodernen Ford-Werk "Otosan" im türkischen Kocaeli vom Band läuft, erfreut sich in Europa höchster Anerkennung. Bereits 2003, kurz nach seinem Debüt, wurde er zum Beispiel von einer hochkarätigen Nutzfahrzeug-Journalistenjury zum "International Van of the Year" gekürt. Mit seinen kompakten Abmessungen, dem geringen Kraftstoffverbrauch und hoher Wirtschaftlichkeit stellt der Fronttriebler auch auf der anderen Seite des Atlantiks für Dienstleister und Unternehmen eine interessante Alternative zu den dort sonst üblichen großen Lieferwagen dar. "Dieses Arbeitstier kennt auf dem amerikanischen Markt keine Konkurrenz", erläutert John Felice, General Manager Ford Division. "Mit seinem wirtschaftlichen 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner in Kombination mit dem Automatikgetriebe bietet er unseren Kunden einen echten Vorteil".

Der Ford Transit Connect ist Teil der vielfach ausgezeichneten Ford Transit-Familie – dies sind professionelle Transporterfahrzeuge, mit denen Ford seit mehr als vier Jahrzehnten in ganz Europa erfolgreich ist. So produzierte Ford seit 1965, dem Jahr der Ford Transit-Markteinführung, über fünf Millionen Einheiten - und die Nachfrage nach Ford Nutzfahrzeugen steigt. 2007 setzte Ford in seinen 19 wichtigsten europäischen Märkten so viele Nutzfahrzeuge wie noch nie zuvor ab. Sowohl der Ford Transit Connect (109.900 Einheiten) als auch der größere Ford Transit (224.915 Einheiten) feierten dabei im vergangenen Jahr jeweils Verkaufsrekorde.

Auch in den Vereinigten Staaten liegt Ford mit einem Nutzfahrzeug-Marktanteil von 40 Prozent vorn. Die Ford E-Serie ist im Segment der Transporterfahrzeuge seit nunmehr 29 Jahren in Folge die unbestrittene Nummer eins.
 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design