auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Focus Coupé-Cabriolet 2008   Ford Focus Coupé-Cabriolet 2008

Ford Focus Coupé-Cabriolet mit neuem Design debütiert in Genf.

Ford Focus Coupé-Cabriolet 2008

Das optisch deutlich modifizierte Ford Focus Coupé-Cabriolet wird Ford auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon erstmals der Öffentlichkeit präsentieren und damit die fünfte Karosserieversion dieser erfolgreichen Baureihe im „Ford kinetic Design“ vorstellen. Der Viersitzer folgt damit seinen drei-, vier- und fünftürigen Schwestermodellen sowie dem traditionell Traveller genannten Kombi, die bereits auf der IAA in Frankfurt mit markant neu gestalteter Frontpartie debütierten. Komplettiert wird die variantenreichste Modellreihe der Marke mit dem besonders sportlichen Ford Focus RS, der 2009 erscheint. Das neue Ford Focus Coupé-Cabriolet ist ab sofort in Österreich bestellbar und kostet ab 27.750 Euro.

Das überarbeitete Ford Focus Coupé-Cabriolet läuft auch weiterhin im italienischen Werk Bairo des Entwicklungs- und Produktionspartners Pininfarina vom Band. Der formschöne Viersitzer mit dem elektro-hydraulisch betätigten Stahlfaltdach kombiniert unbeschwerte Fahrfreude mit handfesten Vorteilen im täglichen Einsatz. So zeichnet sich das uneingeschränkt wintertaugliche Modell durch einen Kofferraum aus, der bei geschlossenem Dach ein Volumen von 534 Liter aufweist – Rekord in dieser Klasse. Selbst im Open-Air-Modus fasst das Gepäckabteil noch 248 Liter, ebenfalls ein Bestwert.

Besonders markant: die ausdrucksstarke Frontpartie des neuen Modells. Sie zeichnet sich durch eine dreidimensional geformte Motorhaube, tief bis in die Karosserie gezogene Hauptscheinwerfer sowie die beiden geradezu charakteristischen Kühllufteinlässe aus, deren umgekehrte Trapezform von feinen Chromzierleisten geschmückt wird. Im Zusammenspiel mit dem Stoßfänger und den Kotflügeln ergibt sich auf diese Weise eine spezielle Dynamik und Eleganz, die auf die harmonischen Linien der Karosserieflanke maßgeschneidert wurde.

Kraftvoll, laufruhig, sparsam: Drei Diesel- und Benziner-Motorisierungen
Zwei moderne Benziner und ein verbrauchsgünstiger Turbodiesel stehen als Antrieb für das neue Ford Focus Coupé-Cabriolet bereit. Als Basismotorisierung dient der 1,6 Liter große Duratec-Vierzylinder, der 74 kW (100 PS) leistet. Der 107 kW (145 PS) starke 2,0-Liter-Duratec steht wahlweise mit einem sportlich übersetzten 5-Gang-Schaltgetriebe oder der komfortbetonten FN-Automatik zur Verfügung. Als Diesel-Alternative empfiehlt sich der TDCi mit 2,0 Liter Hubraum, der 100 kW (136 PS) sowie ein maximales Drehmoment von 320 Nm (Overboost: 340 Nm) entwickelt. Er verbindet geradezu sportliche Fahrleistungen mit geringem Verbrauch. Aufwendige Detailmodifikationen stellen dabei sicher, dass dieser Vierzylinder mit weiter verbesserter Laufkultur und höherem Geräuschkomfort noch geschmeidiger auftritt und damit dem entspannten Charakter eines Coupé-Cabriolets entspricht.

Ein besonders verwindungssteifes Chassis, das aufwendig konstruierte Fahrwerk sowie eine präzise Lenkung bilden die Grundlage für das markentypisch dynamische Eigenlenkverhalten des Coupé-Cabriolets, das Ford unter dem Begriff Ford PrecisionDrive zusammenfasst. Es bleibt unter allen Umständen auch für weniger geübte Fahrer leicht berechenbar und sicher. Ein elektronisches Sicherheits- und Stabilitätsprogramm ESP mit integrierter Antriebsschlupfregelung gehört ebenso zur Serienausstattung wie die 4-Scheiben-Bremsanlage mit Sicherheits-Bremsassistent EBA (Emergency Brake Assist).

Durch die exakt aufeinander abgestimmte Kombination aus ultrasteifer Karosseriestruktur mit einer besonders resistenten Passagierzelle, genau definierten Deformationszonen und den speziellen Vorteilen des Ford Intelligent Protection Systems (IPS) bietet das neue Ford Focus Coupé-Cabriolet seinen Insassen auch unter realen Verkehrsbedingungen ein Höchstmaß an Sicherheit. Der Verzicht auf das stabilisierende Dach wurde durch entsprechend verstärkte, aus hochfestem HSS 2-Stahl gefertigte Crash-Pfade im Vorderwagen egalisiert. Sie erstrecken sich bis hinter die A-Säulen und leiten einen Großteil der bei einem Unfall entstehenden Deformationsenergie seitlich in die Türstrukturen sowie die um 35 Millimeter höher gezogenen Schweller ab. Diese Konstruktion hält einwirkenden Kräften von bis zu sieben Tonnen stand – ein Ergebnis, das in etwa dem Niveau des viertürigen Ford Focus mit Stufenheck entspricht.
 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design