auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Focus Österreichpremiere   Ford Focus Österreichpremiere

Der neue Ford Focus: Österreichpremiere auf der Vienna Autoshow.

Ford Focus Österreichpremiere

Die Ford Focus-Familie feiert 2008 ihr zehnjähriges Jubiläum mit einem neuen, nochmals dynamischeren Modell. Mit einer aufgefrischten Karosserie im modernen „Ford kinetic Design“, dem modernisierten Interieur, attraktiven Ausstattungen und dem Einsatz besonders fortschrittlicher Technologien kombiniert es die charakterische Fahrdynamik dieser Baureihe mit einer wegweisenden Umweltverträglichkeit, die dem Ford Focus im Segment der kompakten Mittelklassefahrzeuge weiterhin einen Spitzenplatz sichert.

Der Erfolg des Ford Focus spricht für sich. Mehr als fünf Millionen Exemplare dieser Modellfamilie liefen in Europa bis heute vom Band. Zugleich ist der Ford Focus auch weiterhin das einzige Automobil, das sowohl diesseits des Atlantiks als auch in Nordamerika mit dem Titel „Auto des Jahres/Car of the Year“ geehrt wurde – einer von mehr als 80 Preisen, mit denen diese Baureihe allein in Europa ausgezeichnet worden ist. Darüber hinaus besitzt der Ford Focus auch in Asien einen hohen Bekanntheitsgrad und wird für den dortigen Markt in verschiedenen Ländern produziert, so zum Beispiel in China.

Die Produktion des neuen Ford Focus beginnt Ende 2007 mit der Fertigung der drei- und fünftürigen Karosserieversionen sowie des Kombimodells Traveller. Anfang kommenden Jahres folgen auch die viertürige Stufenhecklimousine, das Ford Focus Coupe-Cabriolet sowie das sportlich-dynamische Flaggschiff der Baureihe, der Ford Focus ST.

Spannende Eleganz: Das „Ford kinetic Design“ des neuen Ford Focus
Die markanteste Modifikation des neuen Ford Focus betrifft das modernisierte Design der Karosserie. Die Maßnahmen, die die Spezialisten von Ford ergriffen haben, übertreffen dabei die landläufig als „Facelift“ bekannte Umgestaltung einzelner Anbauteile wie Stoßfänger oder Kühlergrill deutlich. Der Vorsatz, die Grundlagen des „Ford kinetic Designs“ auch diesem Modell zugute kommen zu lassen, wirkte sich auf das gesamte Fahrzeug aus und führte zu einer nahezu komplett neuen Karosserie.

Der neue Ford Focus steht in fünf unterschiedlichen Ausstattungslinien zur Auswahl. Die Funktion des attraktiven Einstiegsmodells für preissensible Kunden übernimmt die Ambiente-Version, auf der der Ford Focus Trend aufbaut. Am oberen Ende der Baureihe stehen der klassisch-elegante Ghia, der im „Technik“-Design gehaltene Titanium und der sportliche-luxuriöse Ford Focus ST. Darüber hinaus können die Ghia- und Titanium-Varianten mit optionalen „X“-Paket Angeboten weiter individualisiert werden; spezielleren Kunden-Wünsche wird mit „Sport“-, „Komfort“-, und „Style“- Paketen entsprochen.

Kaum eine zweite Eigenschaft zeichnet den Ford Focus so beispielhaft aus wie seine fast schon legendäre Fahrdynamik und Fahrqualität – eine Schlüsseltugend, die auch von der jüngsten Generation gepflegt und weiter ausgebaut wird. So profitiert das neue Modell von zahlreichen Detailmodifikationen, die insbesondere die Laufkultur und das Geräuschverhalten der Dieselvarianten markant verbessern. Darüber hinaus warten die manuellen Getriebe mit einem deutlich verbesserten Schaltkomfort auf, der in erster Line auf einem neuen Schmiermittel mit niedrigerer Viskosität basiert. Indem es die innere Reibung reduziert, ermöglicht das fortschrittliche Getriebeöl um bis zu 14 Prozent geringere Schaltkräfte und wirkt sich auch auf den Verbrauch positiv aus.

Ebenfalls neu: Als erste Baureihe aus der europäischen Produktpalette von Ford kommt der neue Ford Focus ab Anfang 2008 in den Genuss des komplett neu entwickelten Ford PowerShift-Doppelkupplungsgetriebes, das die Dynamik und Effizienz eines 6-Gang-Schaltgetriebes mit den Komforteigenschaften einer Automatik kombiniert. Es steht für die 2,0-Liter-Duratorq TDCi-Turbodiesel mit 81 kW (110 PS) sowie 100 kW (136 PS) zur Verfügung und wirkt sich auch auf die CO2-Emissionen vorteilhaft aus.
 
 
 
 
  Aufkleber24.de  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design