auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Mondeo - 2,3 Liter   Ford Mondeo - 2,3 Liter

Neuer 2,3-Liter-Benzinmotor und hochmoderne Sechsgang-Automatik.

Ford Mondeo - 2,3 Liter

Seit dem offiziellen Marktdebüt im August reitet der neue Ford Mondeo auf einer Erfolgswelle. Bis Ende Oktober sind in diesem Jahr vom eleganten Mittelklassewagen insgesamt 1161 Einheiten verkauft worden, 487 oder 42 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2006. Und jetzt erweitert Ford das Motorenprogramm mit einem neuen 2,3-Liter-Benziner und bietet das 160-PS-Aggregat mit einer neu entwickelten seidenweichen Sechsgang-Automatik an.

Käme es wegen der grossen Nachfrage in ganz Europa nicht Teilweise zu Lieferverzögerungen, wäre der Erfolg des neuen Ford Mondeo hierzulande wohl noch grösser. «Aber wir sind natürlich sehr stolz auf unser Flaggschiff», konstatiert Wolfgang Kopplin, Generaldirektor der Ford Motor Company (Switzerland) SA, «besondere Freude bereiten uns die zahlreichen Interessenten und Umsteiger von Produkten namhafter Wettbewerber. Leider können wir Wartezeiten auf einigen Varianten nicht vermeiden.» Einer der Hauptgründe für die Verzögerungen ist die Tatsache, dass Schweizer Kunden mehrheitlich top ausgestattete Ford Mondeo bestellen. Dabei legen sie grossen Wert auf Sicherheit: Das überaus erfolgreiche Modell – für das seit der offiziellen Markteinführung im Frühsommer europaweit über 120 000 Bestellungen eingingen – wurde denn auch unlängst im anspruchsvollen und von unabhängiger Seite durchgeführten EuroNCAP-Crashtest mit der Maximalwertung von fünf Sternen ausgezeichnet. Auch in der Kategorie «Kindersicherheit» (vier Sterne) und «Fussgängerschutz» (zwei Sterne) schnitt die beliebte Baureihe hervorragend ab.

Ein Duratec-Vierzylinder mit 2,3 Liter Hubraum ergänzt fortan das Benzinmotoren-Angebot, das bisher aus dem 2.0i 16V Duratec-HE (107 kW/145 PS) und dem 2.5 Turbo 20V Duratec (162 kW/220PS) bestand. Das neue Leichtmetall-Triebwerk, das 118 kW/160 PS entwickelt, zeichnet sich durch eine hohe Laufkultur aus und wurde speziell für die Kombination mit der neuen Sechs-Gang-Automatik Durashift 6-tronic entwickelt. Es verfügt über zwei Ausgleichswellen und wurde für besonders niedrigen Verbrauch optimiert. Weitere Besonderheiten: die variable Verstellung der obenliegenden Einlass-Nockenwelle (VCT) sowie spezielle Drallkanäle für die Einspritzung, die weiter optimierte Verbrennungsvorgänge ermöglichen.

Mit der innovativen Durashift 6-Gang-Automatik ergänzt Ford das Angebot an modernen Kraftübertragungen um eine weitere attraktive Alternative. Das aufwändig konstruierte Getriebe überzeugt mit einer ebenso agilen wie komfortablen Schaltcharakteristik und zeichnet sich durch kompakte Abmessungen und sehr geringes Gewicht aus. Die Vollautomatik verfügt über einen speziellen Sportmodus, kann auf Fahrerwunsch aber auch per Hand geschaltet werden. Ihr hochpräzises hydraulisches Kupplungssystem dient als Garant für besonders sanfte Gangwechsel und ein direktes Schaltgefühl ohne Verzögerung.
 
 
 
 
  Konten & Karten der ING-DiBa  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design