auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Fiesta ST   Ford Fiesta ST

Kompakt und schnell: Ford Fiesta ST überzeugt mit 110 kW (150 PS) starkem 2,0-Liter-Duratec-16V-Motor und starken Fahrleistungen.

Ford Fiesta ST

Speziell aus der Sicht jüngerer Besucher der diesjährigen Motor Show Essen zählt er zu den absoluten Höhepunkten auf dem Messestand von Ford: der Ford Fiesta ST. Das besonders dynamische Kraftpaket, dessen speziell abgestimmter 2,0-Liter-Duratec-16V-Motor 110 kW (150 PS) entwickelt, beschleunigt in 8,4 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 208 km/h. Das bewährte Fahrwerk der Fiesta-Baureihe wurde für das sportliche Topmodell aufwändig modifiziert und überzeugt mit einem überaus präzisen Einlenkverhalten und hervorragender Straßenlage. Auch die Übersetzung des manuellen Fünfganggetriebes entspricht dem athletischen Charakter des Fiesta ST, eine Schaltwegverkürzung unterstützt besonders schnelle und präzise Gangwechsel. An seiner Agilität lässt dieser sportliche Kleinwagen auch optisch keine Zweifel aufkommen: Attraktive Leichtmetallräder im Mehrspeichen-Design und eigens abgestimmte Pirelli P Zero-Niederquerschnittreifen runden das muskulöse Erscheinungsbild ab.

Der Ford Fiesta: Eine Erfolgsgeschichte über drei Jahrzehnte
Mit fast 12 Millionen Exemplaren seit 1976 ist der beliebte Kölner der Bestseller seiner Klasse in Europa. Dabei hat sich der Verkaufsschlager längst auch weltweit als Exportmeister etabliert: In mehr als 50 Ländern werden Ford Fiesta und sein Modellgefährte Ford Fusion heute angeboten, darunter zum Beispiel Australien, Japan, Neuseeland, Südafrika oder auch die Pazifikinsel Tahiti. Nur jedes fünfte Modell ist für den deutschen Markt vorgesehen. Auf Grund der starken Nachfrage läuft die Produktion in drei Schichten auf Höchsttouren. Mehr als 1.800 Einheiten des Fiesta und Fusion rollen bei Ford in Köln täglich vom Band.

Die Motorenpalette umfasst dabei fünf Benzinermotoren und zwei Common-Rail-Turbodiesel; das Leistungsangebot reicht vom 44 kW (60 PS) starken 1,3-Liter-Duratec bis hin zum besonders sportlichen und über 200 km/h schnellen Fiesta ST mit 110 kW (150 PS).

Zu den besonderen Vorteilen des beliebten Kleinwagens zählen neben dem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis die Kombination aus jugendlich-forschem Design, ausgereifter Technik, dem vorbildlichen Sicherheitssystem IPS (Intelligent Protection System) und attraktiven Komfortdetails. So stehen optional für Fiesta und Fusion zahlreiche, neue, elektronische Ausstattungsdetails zur Verfügung, die bislang nur aus höheren Fahrzeugklassen bekannt waren. Dies umfasst etwa eine neue Generation von Audiosystemen, aber auch die innovative Sprachsteuerung. Ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen, kann der Fahrer beispielsweise Heizungstemperatur und Lüftergeschwindigkeit einstellen, das Mobiltelefon mit Bluetooth®-Schnittstelle bedienen sowie die wichtigsten Radio- und CD-Player-Funktionen beeinflussen.
 
 
 
 
  FORD-Skyscraper  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design