auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Transit Erfolgswelle   Ford Transit Erfolgswelle

Ford Transit surft auf Erfolgswelle: Der Hitparadenstürmer grüsst von Rang 1.

Ford Transit Erfolgswelle

Das Schwergewicht bei den Leichten Nutzfahrzeugen heisst Ford Transit. Das be-weist die aktuelle europäische Verkaufshitparade: Hier überflügelt der Kölner Millionenseller seine Konkurrenten mit einem Absatzplus von 15 Prozent sehr deutlich. Insbesondere auch in der Schweiz zählt der beliebte Transit zu den Meistverkauften seiner Klasse.

Die aktuellen Verkaufsstatistiken sind eindeutiger Beleg. In Europa hat Ford von Januar bis Oktober des laufenden Geschäftsjahres 152 120 Transit-Modelle verkauft – das sind 20 134 Einheiten oder 15 Prozent mehr als in den Vergleichsmonaten des Vorjahres. Ein Bombenergebnis legten speziell die Schweizer Ford-Händler hin: Sie verkauften in den ersten zehn Monaten des Jahres 2007 exakt 1223 Transit-Modelle, was gegenüber 2006 eine Verbesserung um 22 Prozent bedeutet.

Mitverantwortlich für den anhaltenden Verkaufserfolg des Transit, den es in 180 Basisversionen gibt, ist nicht zuletzt die zu Jahresbeginn eingeläutete ESP-Offensive. Sie hat es möglich gemacht, dass alle mit TDCi-Turbodieselmotoren ausgerüsteten Modelle das lebensrettende elektronische Antischleuder-Programm an Bord haben. Zudem wurde die Erfolgsgeschichte des weltweit beliebtesten Nutzfahrzeuges kürzlich um ein weiteres Kapitel ergänzt – dank der Lancierung von 14 Allradmodellen. Das neue 4x4-System steht sämtlichen Transit-Karosserie-versionen zur Verfügung und kann mit allen drei Radständen (kurz, mittel, lang) und Dachhöhen (tief, erhöht, hoch) kombiniert werden. Als Antrieb dient durchwegs der neue 2,4-Liter-Duratorq-TDCi-Turbodieselmotor mit 140 PS (103 kW): Der Mehrventiler stellt 375 Newtonmeter zur Verfügung und hat ein modernes Common-Rail-Einspritzsystem bekommen, was eine harmonische Leistungsentfaltung bei reduziertem Verbrauch garantiert. Auch erfüllt er die strenge Abgasnorm Euro4.

Für zusätzlichen Schub an der Verkaufsfront wird künftig die brandneue Version «Sportvan» sorgen. Sie basiert auf dem Transit Van 260 S und ist ein eigentliches Sondermodell mit erhöhter Serienausstattung und dynamisch wirkendem Stylingpaket. So fährt der Sportvan mit exklusiven 18-Zoll-Alufelgen, Sport-Badge, GT-Streifen und Doppelrohr-Auspuffblende vor. Zum erweiterten serienmässigen Lieferumfang zählen die Ausstattungspakete «Power» und «Comfort», ein Audiosystem, der Beifahrer-Airbag, die Bodenabdeckung im Innenraum, die verblechte Doppelflügeltüre am Heck und wahlweise die Metallic-Lackierungen in den Farben Sublime, Tonic und Performance Blue.

Wer im Langstreckeneinsatz Erfolg haben will, für den darf auch das Thema Komfort kein Fremdwort sein. Deshalb fahren in den meisten Transit-Modellen zwei Ablagefächer auf dem Armaturenträger, ein 12-Volt-Anschluss, die umklapp- und als Esstisch nutzbare Arbeitsfläche, ein Handschuhfach mit Hängeschienen für A4-Akten, zwei Zweiliter-Flaschenhalter und ein dreistufiges Heizungs- und Lüftungssystem serienmässig mit. Auf Wunsch erhältlich sind Tempomat, Parksensoren, Visibility Pack (beheizbare Frontscheibe, Regensensor, automatisch zuschaltende Scheinwerfer), das Navigations-System, Bluetooth-Schnittstelle, drei Audio-Systeme samt CD-Wechsler und Lenksäulen-Fernbedienung sowie das Frontlicht mit Ausschaltverzögerung. Die Scheinwerfer (inkl. Seitenleuchten) bleiben in der Dunkelheit 45 Sekunden nach dem Verriegeln des Fahrzeugs eingeschaltet und tauchen die unmittelbare Umgebung in ein helles und vor allem sicheres Tageslicht.
 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design