auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Verve Concept   Ford Verve Concept

Studie Ford Verve zeigt die Kleinwagen-Designversion von Ford.

Ford Verve Concept

Mit der kraftvoll und farbenfroh gestalteten Studie Ford Verve, die auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2007 debütiert, stellt Ford seine Vision der künftigen Kleinwagen-Designphilosophie vor. Das markant gestaltete Konzeptfahrzeug ist der erste signifikante Hinweis auf die neue Kleinwagen-Familie der Marke, die von der europäischen Tochter des Konzerns für den Weltmarkt konstruiert und entwickelt wird. Zugleich eröffnet Ford Verve eine Serie von drei Konzeptfahrzeugen, die auf den Schlüsselmärkten Europa, Asien und Nordamerika ihre Premiere feiern werden.

„Während unsere Pläne für ein Serienmodell noch reifen, wollen wir mit der maßgeschneiderten Studie Ford Verve auf der IAA in Frankfurt bereits Reaktionen generieren“, erläutert John Fleming, President and CEO, Ford Europa. „Um aufzuzeigen, wie Kleinwagen von Ford in der Zukunft aussehen könnten, haben wir unseren Designern freie Hand gelassen – dieses Aufsehen erregende Konzeptfahrzeug ist eines der Resultate. Kommt es so gut an wie wir dies erwarten, dann bin ich mir sicher, dass Elemente dieser Vision in das Serienmodell einfließen werden. Damit wird die nächste Kleinwagen-Generation von Ford einen überwältigenden Auftritt erhalten.“

„Eindeutig ist das Concept Car Ford Verve bis heute das expressivste Beispiel unserer neuen Formensprache“, so Martin Smith, Executive Director of Design, Ford Europa. „Mit seinem fast schon radikalen Auftritt stellt es das dynamische Potenzial des ,Ford Kinetic Design‘ auch für Kleinwagen unter Beweis, denn es ist ein ebenso schickes wie modernes und individuelles Statement für eine anspruchsvolle und modebewusste Generation.“

Die von einem Team aus den Ford Design-Studios in Dunton (England) und Köln geformte Studie zeichnet sich durch eine markante Farbauswahl und hochwertige Materialien aus, die von der Welt der Mode und der Kosmetik inspiriert wurden.

Während die Entwicklung einer völlig neuen Kleinwagen-Generation von Ford hinter den Kulissen bereits angelaufen ist, blickt der Konzern auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Frankfurt den Publikums-Reaktionen auf die Studie Ford Verve erwartungsvoll entgegen. Laut Martin Smith – dem Design-Chef von Ford Europa – können diese Reaktionen gemeinsam mit weiteren bevorstehenden Konzeptfahrzeugen den Kurs, den Ford bei der Gestaltung künftiger Kleinwagen einschlägt, maßgeblich beeinflussen.

„Mit der Studie Ford Verve erhalten wir ein wichtiges Feedback, in welche Richtung wir die Design-Grundlagen zukünftiger Produkt-Generationen auslegen sollen“, so Smith. „In diesem Stadium der Entwicklung genießen wir noch die Freiheit, besonders radikal und innovativ sein zu können. Ich bin sehr zuversichtlich, dass unsere ,Ford Kinetic Design‘-Philosophie auch im Kleinwagen-Segment erfolgreich sein wird.“
 
 
 
 
  AutoScout24 - Europas großer Automarkt  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design