auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Ranger Wildtrak   Ford Ranger

Die Pick-up-Baureihe ist ab sofort in Österreich bestellbar.

Ford Ranger

Der robuste und elegante Pick-up überzeugt mit seinem rundum neuen Design, fortschrittlichen Technologien und noch effizienteren Motoren. Der ebenso robuste wie vielseitige Pick-up wird in über 180 Märkten weltweit angeboten – darunter ab Ende 2015 auch in Österreich. Der Ranger ist ab sofort bestellbar. Der Einstiegspreis: 28.080 Euro inklusive Mehrwertsteuer beziehungsweise 23.400 Euro ohne Mehrwertsteuer (Ranger Einzelkabine XL).

Wie bislang gibt es den neuen Ranger, er wird für die europäischen Märkte im Werk Silverton bei Pretoria (Südafrika) produziert, weiterhin in vier Ausstattungsversionen: „XL“ (ab 28.080 Euro / 23.400 Euro), „XLT“ (ab 34.680 Euro / 28.900 Euro), „Limited“ (ab 38.400 Euro / 32.000 Euro) und „Wildtrak“ (ab 39.840 Euro / 33.200 Euro). Hinzu kommen drei Kabinenversionen: „Einzelkabine“ mit zwei Türen und zwei Sitzen, „Superkabine“ mit zwei Doppelflügeltüren und 2+2 Sitzen sowie „Doppelkabine“ mit vier Türen und fünf Sitzen.

Die aktuelle Generation des Ranger debütierte 2011 in Europa und erfreut sich bis heute wachsender Beliebtheit. Allein 2014 entschieden sich in den 20 europäischen Märkten**, in denen Ford traditionell vertreten ist, 21.600 Neuwagenkäufer für einen Ford Ranger – mehr als doppelt so viele wie noch zwei Jahre zuvor. In den ersten acht Monaten des Jahres 2015 verkaufte Ford in Europa bereits 16.700 Fahrzeuge dieses Typs, ein Plus von 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Darüber hinaus wurde der Ford Ranger 2013 mit dem prestigeträchtigen „International Pick up Award 2013“ ausgezeichnet. Auch bei der Wahl zum „International Pick up Award 2016“, die im Oktober 2015 stattfindet, wird sich der neue Ranger der Expertenjury stellen.

Bereits in der Grundversion „XL“ wartet der neue Ranger mit einer reichhaltigen Serienausstattung auf. Dazu zählen unter anderem das „MyConnection“-Radio, elektrisch einstellbare Außenspiegel, ein Berganfahr-Assistent, ESC, elektrische Fensterheber, das Anti-Fehlbetankungssystem Ford Easy Fuel, das Intelligent Protection System IPS (unter anderem mit Front- und Seiten-Airbags für Fahrer und Beifahrer, Kopf-Airbags sowie einem Knie-Airbag für den Fahrer), eine elektro-mechanische Servolenkung sowie ein Überrollschutz.

Der Ranger Wildtrak überzeugt mit seinem eigenständigen Design. Hierzu zählen unter anderem der neue, im anthrazitfarbenen „Sport“-Dekor lackierte trapezförmige Kühlergrill mit seinen markanten seitlichen Lufteinlässen. Auch Außenspiegel, Türgriffe, seitliche Kühlluftöffnungen, die Ladeflächen-Reling sowie die Rückleuchten sind im selben Farbton lackiert und verleihen dem Fahrzeug damit einen betont dynamischen Auftritt.

Darüber hinaus unterstreichen weitere Erkennungsmerkmale den attraktiven Abenteurer-Look der „Wildtrak“-Version. Hierzu zählen rechteckige Nebelleuchten, der spezielle Sportbügel, glanzgedrehte Leichtmetallräder im 18-Zoll-Format sowie spezielle „Wildtrak“-Schriftzüge. Ebenfalls herausragend ist die neue, exklusiv für die „Wildtrak“-Version verfügbare Karosseriefarbe Outdoor-Orange Metallic – sie ziert auch das IAA-Messefahrzeug. Damit verfügt die Top-Version „Wildtrak“ über ein zusätzliches Alleinstelllungsmerkmal.

Gleichzeitig verwöhnt der vielseitige Pick-up die Passagiere mit seinem sportlichen und modernenen Interieur in Pkw-Anmutung. Dabei korrespondieren die zahlreichen ebenfalls in Orange gehaltenen Details mit der markanten Außenlackierung. Akzentuierte horizontale Linien laufen über die gesamte Breite der Kabine und umrahmen zudem das zentral positionierte, hochauflösende 8-Zoll-Touchscreen-Farbdisplay. Dank des neuen Kombi-Instruments mit zweifarbigen Digitalanzeigen hat der Fahrer stets alle Fahrzeuginformationen im Blick und kann sowohl die Klimaanlage als auch Unterhaltungs- und Navigationssysteme bequem bedienen.

Die weiche und haptisch besonders angenehme Oberflächenstruktur des Armaturenträgers verkörpert den Premium-Anspruch des Ranger Wildtrak. Die orangefarbenen Ziernähte greifen den exklusiven Farbton der Lackierung auf, die Umrandungen der Luftausströmer zeugen ebenfalls von großer Liebe zum Detail.

Zu den charakteristischen Ausstattungsdetails des Ranger Wildtrak zählen zudem die speziellen Sitze, die mit ihren breiten orangefarbenen Linien, orangefarbenen Schriftzügen sowie den ebenfalls in Orange abgesetzten Ziernähten den robusten und sportlichen Charakter des Pick-ups betonen. Der Fahrersitz ist achtfach elektrisch einstellbar.

Foto: Ford Ranger Wildtrak

 
 
 
 
  Car_120x600  
 
   
 
 
/
 
 

 

 
  © baba grafik & design