auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Transit Custom   Ford Leichte Nutzfahrzeuge

Neue leichte Nutzfahrzeuge Transit Custom und Tourneo Custom.

Ford Leichte Nutzfahrzeuge

Mit einem spannungsgeladenen Auftritt, intelligenten Technologien und Funktionen, einem Pkw-ähnlichen Interieur, agilen Fahreigenschaften und sehr sparsamen Antrieben setzen die neu entwickelten leichten Nutzfahrzeuge von Ford, der Tourneo Custom und der Transit Custom, künftig die Maßstäbe in ihrem Segment. Während sich der acht- oder neunsitzige Ford Tourneo Custom als Fahrzeug für die luxuriöse Beförderung von Fahrgästen empfiehlt, will Ford mit dem Transit Custom seinen Marktanteil im Segment der Transporter bis zu einer 1,0 Tonnen Zuladung weiter ausbauen und dabei insbesondere Handwerker, Händler und kleinere Unternehmen ansprechen. Für beide Varianten gilt: Sie sind die Vorboten einer komplett neuen Nutzfahrzeug-Generation von Ford – und gewähren einen ersten Ausblick auf die moderne Gestaltungssprache, die bis Ende 2013 der gesamten Modellfamilie ein noch dynamischeres Erscheinungsbild verleihen wird.

Die weiterentwickelte, betont stromlinienförmige Gestaltung der neuen Baureihe verkörpert den gleichen dynamischen Charakter wie die Pkw-Modelle von Ford, die der „kinetic Design“-Philosophie folgen – und bereits im Stand äußerst dynamisch wirken. Zu den typischen Merkmalen dieser Formensprache zählt zum Beispiel der markante Trapez-Kühlergrill, die kraftvolle Schulterlinie, prominent betonte Radläufe und – im Falle des Ford Tourneo Custom – die Unterkante der Seitenfenster mit ihrem bezeichnenden Aufwärtskick im hinteren Bereich.

Der Ford Tourneo Custom steht als geräumiger Acht- und Neunsitzer mit zwei verschiedenen Radständen von 2.933 (kurz) oder 3.300 Millimetern (lang) zur Wahl. Die Außenlängen variieren entsprechend zwischen 4,97 und 5,34 Meter. Das Plus an Raumangebot kommt dabei einem noch großzügiger dimensionierten Gepäckabteil hinter der dritten Sitzreihe zugute. Der moderne Personentransporter zeichnet sich durch einen Innenraum aus, der mit seiner hochwertigen Materialauswahl, der gediegenen Verarbeitung, dem fortschrittlichen, auf den Fahrer ausgerichteten Instrumententräger sowie einer vielfach einstellbaren Sitzposition so sehr an das Cockpit eines Personenwagens erinnert wie keine Ford-Nutzfahrzeug-Generation zuvor.

Zwei seitliche Schiebetüren inklusive Trittbretter, die den Einstieg zusätzlich erleichtern, zählen zur Serienausstattung des neuen Ford Tourneo Custom. Im Heckbereich öffnet die weit aufschwingende, serienmäßige Klappe den Zugang zum Gepäckabteil. Die Passagiere profitieren von dem überzeugenden Platzangebot und einem vollverkleideten Fahrgastraum. Als Sitzbezug stehen besonders robuste Stoffe zur Wahl, darunter auf Wunsch auch eine Voll-Lederausstattung. Abgerundet wird das Komforterlebnis durch zahlreiche optionale Features, wie sie eher aus Pkw-Modellen bekannt sind – so zum Beispiel Sonnenschutzrollos für die Seitenfenster.

Der neue Ford Transit Custom ist in vier grundlegenden Karosserie-Varianten verfügbar, die ihrerseits alle den individuellen Kundenwünschen weiter angepasst werden können:

Ford Transit Custom Kastenwagen – ein funktioneller Transporter mit stählerner Trennwand zwischen Fahrerkabine und Laderaum (wahlweise mit oder ohne Sichtfenster und wahlweise mit oder ohne Durchladeklappe in der Trennwand). Die Fahrerkabine ist mit zwei oder drei Sitzen verfügbar. Der Laderaum ist wahlweise über eine oder zwei seitliche Schiebetüren zugänglich, für das Heck sind wahlweise eine oben angeschlagene Heckkappe oder konventionelle Schwingtüren lieferbar.

Ford Transit Custom Kastenwagen Doppelkabine – eine zweite Sitzbank bietet drei zusätzliche Plätze hinter den Vordersitzen. Vom Laderaum ist die Doppelkabine durch eine feste Wand mit Sichtfenster getrennt.

Ford Transit Custom Kombi – die auf den Fahrzeugseiten durchgehend verglaste Variante ist die richtige Wahl für die abwechselnde Beförderung von Fahrgästen und Gütern. Die zweite Sitzreihe besteht aus einem Einzel- und einem Doppelsitz, so dass je nach Ausführung der ersten Reihe fünf oder sechs Personen im Ford Transit Custom Kombi Platz finden. Die Sitze der zweiten Reihe haben ein neuartiges Faltsystem: Die Lehnen lassen sich einzeln vorklappen, der Einzel- und Doppelsitz können jeweils komplett ausgebaut oder senkrecht zusammengefaltet werden. Dies ermöglicht ein flexibles Konfigurieren des Laderaums.

Ford Tourneo Custom (Bus) – er wartet mit einer dritten Sitzreihe für drei Passagiere auf, so dass insgesamt acht oder neun Sitzplätze zur Verfügung stehen. Auch die Sitze der dritten Reihe haben die clevere neue Faltkonstruktion. Die Variante mit langem Radstand besitzt sogar noch reichlich Gepäckraum – selbst wenn alle Plätze belegt sind.

Das Ford Transit Custom-Programm deckt somit eine große Bandbreite an Einsatzzwecken in der Klasse bis 1,0 Tonnen Nutzlast ab. Bereits ab dem Verkaufsstart wird die neue Transporter-Generation sowohl mit kurzem Radstand (2.933 Millimeter) und einer Gesamtlänge von 4,97 Metern als auch mit langem Radstand (3.300 Millimeter) und einer Fahrzeuglänge von 5,34 Metern erhältlich sein.

Ford Tourneo Custom und Ford Transit Custom laufen im türkischen Werk Kocaeli vom Band und kommen in Deutschland noch in diesem Jahr auf den Markt.

Foto: Ford Transit Custom

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design